Horn: Fle­xi­bles Stech­dre­hen jetzt mit noch mehr Möglichkeiten

Horn: Fle­xi­bles Stech­dre­hen jetzt mit noch mehr Möglichkeiten

Der Tübin­ger Werk­zeug­her­stel­ler Paul Horn erwei­tert im Bereich Stech­dre­hen sein Kas­set­ten­sys­tem 220 für fast alle Schneid­plat­ten­ty­pen, die das Unter­neh­men im rele­van­ten Port­fo­lio hat. Das modu­la­re Sys­tem ist sehr durch­gän­gig: Alle Kas­set­ten des Sys­tems las­sen sich auf uni­ver­sel­len Grund­hal­tern mit weni­gen Hand­grif­fen direkt und schnell span­nen. Mit der T‑förmigen Sys­tem­schnitt­stel­le ver­spricht der Werk­zeug­her­stel­ler beim schnel­len und ein­fa­chen Kas­set­ten­wech­sel ein hohes Maß an Prä­zi­si­on. Mit der T‑Form hat Horn zudem eine sta­bi­le Schnitt­stel­le zwi­schen Grund­hal­ter und Kas­set­te. Sie ermög­licht mit ihrem siche­ren und ein­fa­chen Hand­ling eine hohe Fle­xi­bi­li­tät in der Bear­bei­tung gera­de auch klei­ner Stückzahlen.

Modulare Stechdrehsystem von Horn
Ver­spricht beim Kas­set­ten­wech­sel schnel­les, ein­fa­ches Hand­ling und eine hohe Prä­zi­si­on: die T‑förmige Schnitt­stel­le des Sys­tems 220 von Horn. – Bild: Horn

Das Kas­set­ten­sys­tem bie­tet in allen Vari­an­ten eine inne­re Kühl­mit­tel­ver­sor­gung. Dabei tritt der Kühl­mit­tel­strahl direkt aus dem Spann­fin­ger und der Unter­stüt­zung aus. Das ist laut Horn eine wesent­li­che Vor­aus­set­zung für eine ziel­ge­rich­te­te Küh­lung in die Scherzone. 

Ein­fa­che Anpas­sung der Kühl­mit­tel­ver­sor­gung ans Stechdrehen

Mit Betä­ti­gung nur einer Schrau­be lässt sich die obe­re Öff­nung der inne­ren Kühl­mit­tel­ver­sor­gung ver­schlie­ßen und somit der Kühl­mit­tel­fluss ele­gant abstel­len. Die Über­ga­be des Kühl­me­di­ums vom Grund­hal­ter zur Kas­set­te erfolgt übri­gens über die Anlageflächen.

Im Fokus
Wirt­schaft­lich auch in klei­nen Stück­zah­len
Stech­dre­hen in klei­nen Losen oder gar bei Los­grö­ße Eins – mit jeweils auf den Ein­satz­fall maß­ge­schnei­der­ten Mono-Ein­stech­werk­zeu­gen wäre das ein kal­ku­la­to­ri­scher Alp­traum. Das Kas­set­ten­sys­tem 220 von Horn fürs Radi­al- und Axi­al­s­te­chen ermög­licht ein sehr fle­xi­bles Kom­bi­nie­ren der ein­zel­nen Kom­po­nen­ten. So las­sen sich auch für kom­ple­xe Geo­me­trien und zudem für „schwie­ri­ge“ Werk­stof­fe Werk­zeu­ge kon­fi­gu­rie­ren, die eine ratio­nel­le und wirt­schaft­li­che Bear­bei­tung garan­tie­ren. Mit der aktu­el­len Erwei­te­rung des Sys­tems kön­nen die Tübin­ger Werk­zeugspe­zia­lis­ten nun eine noch wei­te­re Palet­te an Anfor­de­run­gen abdecken. 

Horn hat ab sofort die Radi­al-Stech­kas­set­ten für die Plat­ten­ty­pen S100, S224, S229, S274, 34T, 312, S315, S316 sowie für die sechs­schnei­di­ge Stech­plat­te Typ S64T im Pro­gramm. Die Kas­set­ten für die Sys­te­me S25, S224 und S229 sind für das Axi­al­s­te­chen bestimmt. Die hohe Viel­falt des Stech­sys­tems ermög­licht dem Anwen­der die Wahl aus einer brei­ten Palet­te an Kom­bi­na­tio­nen aus Stech­brei­ten, Stech­tie­fen, Abstech­ope­ra­tio­nen sowie an den Werk­stoff ange­pass­ten Sub­stra­ten und Beschichtungen. 

Brei­tes Optio­nen­spek­trum fürs Stechdrehen

Pas­send zur jeweils vor­han­de­nen Maschi­nen­schnitt­stel­le sind fürs Stech­dre­hen ent­spre­chen­de Grund­hal­ter im Pro­gramm. Die Grund­auf­nah­men sind bei Horn zudem als Vier­kant, Rund­schaft, TS-Schnitt­stel­le, HSK-Schnitt­stel­le oder als Poly­gon-Schnitt­stel­le erhältlich. 

Stechdrehsystem 220 von Horn
Fle­xi­bel, schnell und rüst­freund­lich für den Bedie­ner erfolgt die Instal­la­ti­on des Kas­set­ten­sys­tems 220 von Horn im Arbeits­raum der Maschi­ne. – Bild: Horn

Wer gera­de bei klei­nen Stück­zah­len sei­ne Werk­zeu­ge fle­xi­bel und außer­dem pro­duk­tiv ein­set­zen möch­te, kommt um den Ein­satz modu­la­rer Werk­zeug­sys­te­me  nicht her­um. Der Bedie­ner kann die Sys­te­me von Horn zudem fle­xi­bel und rüst­freund­lich im Arbeits­raum inte­grie­ren. Ziel hier­bei ist, die Rüst­zei­ten bei Werk­zeug­wech­seln spür­bar zu mini­mie­ren und so letzt­lich die Effek­ti­vi­tät der Maschi­ne opti­mal zu gestalten. 

Modu­la­re Werkzeugsysteme

Die modu­la­ren Werk­zeug­sys­te­me des Her­stel­lers von Prä­zi­si­ons­werk­zeu­gen bie­ten hier wirk­sa­me Unter­stüt­zung. Übri­gens: Das Sys­tem ist glei­cher­ma­ßen auf Ein- und Mehr­spin­del­ma­schi­nen ein­setz­bar. Dabei las­sen sich die Horn-Kas­set­ten sehr bedie­ner­freund­lich und prä­zi­se wechseln.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar