Hede­li­us: Ent­zerr­te Haus­mes­se infor­miert mit Abstand am besten

Hede­li­us: Ent­zerr­te Haus­mes­se infor­miert mit Abstand am besten

Mit leicht ver­än­der­tem Kon­zept geht die­ses Jahr vom 27. bis 30. Okto­ber 2020 die Haus­aus­stel­lung von Hede­li­us an den Start: Um die Zahl der jeweils gleich­zei­tig auf der Ver­an­stal­tung anwe­sen­den Besu­cher in einem Rah­men zu hal­ten, der den Vor­sichts­maß­nah­men im Zei­chen der Coro­na-Pan­de­mie voll­um­fäng­lich gerecht wird, haben die Ver­ant­wort­li­chen die Ver­an­stal­tung nicht wie bis­her über zwei, son­dern über vier Tage konzipiert. 

Hedelius Acura 65 mit Automatisierung Marathon
Eine der vor­ge­stell­ten Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen ist die haus­ei­ge­ne Palet­ten­au­to­ma­ti­on Hede­li­us Mara­thon. – Bild: Hedelius

Zudem wird – anders als in der Ver­gan­gen­heit, als es eine sol­che Limi­tie­rung nicht gab – die Teil­neh­mer­zahl auf 60 pro Tag begrenzt. Des­halb ist für die Besu­cher vor­ab eine Regis­trie­rung not­wen­dig. Und noch etwas ist anders: Die Ver­pfle­gung wird es dies­mal nicht als Buf­fet geben, sie wird an den Tisch ser­viert. Die gra­vie­rends­te Ände­rung aber dürf­te die Mas­ken­pflicht sein, die wäh­rend der gesam­ten Ver­an­stal­tung gel­ten muss.

Im Fokus
Inspi­ra­ti­on für die Anwen­der
Vom 27. bis 30. Okto­ber 2020 kön­nen die Besu­cher aktu­el­le Neu­ent­wick­lun­gen und Pra­xis­lö­sun­gen im Maschi­nen­park des Mep­pe­ner Her­stel­lers unter die Lupe neh­men. Fach­vor­trä­ge zei­gen pra­xis­nah, wie sich rund um die Maschi­nen Pro­zes­se und Abläu­fe effi­zi­ent gestal­ten las­sen. Vom Diens­tag bis zum Don­ners­tag ist die Haus­aus­stel­lung von 9.00 bis 17.00 Uhr geöff­net, am Frei­tag von 9.00 bis 16.00 Uhr. Ach­tung: Eine vor­he­ri­ge Anmel­dung ist auf­grund der Coro­na Schutz­maß­nah­men unbe­dingt erforderlich!

Auch in die­sem Jahr wer­den wie­der zahl­rei­che Mit­aus­stel­ler die Hede­li­us-Haus­aus­stel­lung mit Pro­dukt­prä­sen­ta­tio­nen und Fach­vor­trä­gen berei­chern. Die Besu­cher bekom­men die Mög­lich­keit in Fach­ge­sprä­che ein­zu­tau­chen, sich über neu­es­te Ent­wick­lun­gen in der Maschi­nen­pe­ri­phe­rie zu infor­mie­ren und Pro­duk­te live zu erleben. 

Bear­bei­tungs­zen­tren ste­hen im Mittelpunkt

Dreh- und Angel­punkt der Haus­mes­se sind aber auch in die­sem Jahr die Bear­bei­tungs­zen­tren: Der Maschi­nen­her­stel­ler prä­sen­tiert in die­sem Jahr fünf­zehn Maschi­nen und zusätz­lich vier Auto­ma­ti­ons­lö­sun­gen. Das sind fünf Maschi­nen und drei Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen mehr als zur vor­he­ri­gen Aus­stel­lung im Jahr 2018.

Hedelius Tiltenta 9
Fünf­zehn Bear­bei­tungs­zen­tren zeigt Hede­li­us in die­sem Jahr auf sei­ner Haus­aus­stel­lung, dar­un­ter auch die Schwenk­kopf­ma­schi­ne Til­ten­ta 9.- Bild: Hedelius

Inter­es­sant gera­de in Bezug auf die Ent­wick­lung zur Digi­ta­li­sie­rung sind hier vor allem auch die auf dem Event vor­ge­stell­ten Auto­ma­ti­ons­va­ri­an­ten. Neben Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen der Her­stel­ler Indu­norm, BMO und EROWA zeigt Hede­li­us auch ein Appli­ka­ti­ons­bei­spiel zu sei­ner selbst­ent­wi­ckel­ten Palet­ten­au­to­ma­ti­on Mara­thon. Das span­nends­te Sys­tem ist aber wohl die ver­ket­te­te Palet­ten­au­to­ma­ti­on von Indu­norm an einer Hede­li­us Acu­ra 65 EL und einer Hede­li­us Acu­ra 50 EL. Die­ses ver­ket­te­te Sys­tem ver­spricht eine Kom­bi­na­ti­on aus hoher Effi­zi­enz mit sehr kom­pak­ten Baumaßen.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar