War­um ist Käl­te­be­hand­lung ein wich­ti­ges Tool zur Beein­flus­sung von Werkstückeigenschaften?

War­um ist Käl­te­be­hand­lung ein wich­ti­ges Tool zur Beein­flus­sung von Werkstückeigenschaften?

Längst hat die Kryo­ge­nik in die Bear­bei­tung bestimm­ter hoch­wer­ti­ger Werk­stü­cke Ein­zug gehal­ten. Trotz­dem umgibt nach wie vor ein Nim­bus die Ver­fah­ren, die mit Käl­te die Eigen­schaf­ten des Werk­stoffs oder Werk­stücks beein­flus­sen wol­len. Nicht alle „Fak­ten“, die in der Bran­che über die Käl­te­be­hand­lung im Umlauf sind, haben die Bezeich­nung auch ver­dient. Frank Werz, einer der Geschäfts­füh­rer der Spe­zi­al­här­te­rei Werz, wird im Rah­men der The­men­ta­ge in sei­nem Bei­trag eis­kal­te und wahr­haf­ti­ge Fak­ten zu den inter­es­san­ten Mög­lich­kei­ten lie­fern, die gezielt und dosiert ein­ge­setz­te Käl­te bietet. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar