War­um soll­te man gera­de jetzt neue Kom­pe­ten­zen erwerben?

War­um soll­te man gera­de jetzt neue Kom­pe­ten­zen erwerben?

In unse­rem „Schlag­licht“ schil­dert Bea­tri­ce Just, Geschäfts­füh­re­rin beim Pres­sen­her­stel­ler Mil­lu­ten­sil, Wie sich die Coro­na-Kri­se auf das Unter­neh­men und sei­ne Kun­den aus­wirkt. Der Spe­zia­list für Tuschier­pres­sen hat sei­nen Unter­neh­mens­sitz genau in der Regi­on Ita­li­ens, die zu Beginn der Coro­na­kri­se eines der am stärks­ten betrof­fe­nen Gebie­te war. Die Men­schen, aber auch die Unter­neh­men in die­ser Regi­on haben auf die har­te Tour ler­nen müs­sen, was eine Pan­de­mie bedeu­tet. Die Unter­neh­me­rin, die zusam­men mit ihrer Mut­ter Lui­gia Assi und ihrer Schwes­ter Vero­ni­ka Mil­lu­ten­sil lei­tet und den Pres­sen­her­stel­ler inter­na­tio­nal erfolg­reich gemacht hat, rät allen Ver­ant­wort­li­chen in den Unter­neh­men, die Kri­se als Chan­ce zu nut­zen und gera­de jetzt die eige­nen Kom­pe­ten­zen aus­zu­bau­en und neue zu erwer­ben. Ihrer Beob­ach­tung nach kom­men Unter­neh­men, die hier aktiv wer­den, deut­lich bes­ser durch die Kri­se als ande­re. Und sie haben im glo­ba­len Wett­be­werb eine weit­aus bes­se­re Aus­gangs­la­ge, wenn die Auf­trä­ge wie­der kommen.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar