Index: Traub TNA500 kom­plet­tiert die Bau­rei­he der Universaldrehmaschinen

Index: Traub TNA500 kom­plet­tiert die Bau­rei­he der Universaldrehmaschinen

Die CNC-Uni­ver­sal­dreh­ma­schi­nen-Bau­rei­he von Index ist auf eine prä­zi­se und per­for­man­te Zer­spa­nung von Flansch- und Wel­len­tei­len ab Los­grö­ße 1 aus­ge­legt. Die Bau­rei­he bestand bis­lang aus den Model­len Index B400 und B500 sowie der Taub TNA400. Und jetzt stellt Index die neue Traub TNA500 vor: Sie ver­fügt gegen­über der TNA 400 ins­be­son­de­re über grö­ße­re, leis­tungs­stär­ke­re Spin­deln. Der Dreh­ma­schi­nen­spe­zia­list posi­tio­niert die Maschi­ne mit einem guten Preis-/Leis­tungs­ver­hält­nis als viel­ver­spre­chen­den Allrounder.

Die Traub TNA500 hat eine A11-Haupt­spin­del mit 102 mm Spin­del­durch­lass, 400 mm Spann­fut­ter­durch­mes­ser und 750 mm Dreh­län­ge. Die­se 37,5 kW-Spin­del ist rie­men­ge­trie­ben und bringt eine maxi­ma­le Dreh­zahl von 3150 min-1 und einem Dreh­mo­ment von bis zu 1020 Nm ans Werk­stück. Im Ver­gleich zur klei­ne­ren Schwes­ter Traub TNA400 sind das rund 40 Pro­zent mehr Leistung.

Die Traub TNA500 stellt eine A11-Hauptspindel mit 102 mm Spindeldurchlass, 400 mm Spannfutterdurchmesser und 750 mm Drehlänge bereit.  - Bild: Index
Die Traub TNA500 hat eine A11-Haupt­spin­del mit 102 mm Spin­del­durch­lass, 400 mm Spann­fut­ter­durch­mes­ser und 750 mm Dreh­län­ge. – Bild: Index

Die Uni­ver­sal­dreh­ma­schi­nen von Index nut­zen das glei­che Maschi­nen­bett, die glei­che Ver­hau­bung und die glei­che Innen­ab­de­ckung. Auch das Schlit­ten­sys­tem ist iden­tisch. Der augen­fäl­ligs­te Unter­schied liegt in der ver­bau­ten Steue­rungs­tech­nik: So set­zen die Maschi­nen Index B400 und B500 auf die neu­es­te Sie­mens Sinu­me­rik 840D sl. Damit fügen sie sich naht­los ein in die Index-Welt mit ihrer bevor­zugt ein­ge­setz­ten Sie­mens-Steue­rung. Anders die Maschi­nen Traub TNA500 und TNA400 – sie erhal­ten ihre Kom­man­dos von der Traub-eige­nen Steue­rung TX8i‑s V8, die auf der CNC von Mitsu­bi­shi basiert.

Traub TNA500 auch mit Gegen­spin­del zur Rückseitenbearbeitung

Die Traub TNA500 bie­tet wie die TNA400 für die Abstüt­zung lan­ger Werk­stü­cke die Mög­lich­keit, einen Reit­stock auf groß­zü­gig dimen­sio­nier­ten Wälz­füh­run­gen ein­zu­set­zen. Optio­nal gibt es die Dreh­ma­schi­ne aber auch mit einer A8-Gegen­spin­del. So kön­nen Anwen­der die an der Haupt­spin­del bear­bei­te­ten Tei­le lage- und rund­lauf­ge­nau für der Rück­sei­ten­be­ar­bei­tung übernehmen.

Im Fokus
Uni­ver­sal­dreh­ma­schi­ne Traub TNA500
Die Traub TNA500 ist für har­ten Pro­duk­ti­ons­ein­satz kon­zi­piert. Sie ver­fügt daher über ein stei­fes Mine­ral­guss­bett in 45°- Block-Bau­wei­se und groß­zü­gig aus­ge­leg­te Bett­füh­run­gen für hohe Genau­ig­kei­ten. Ihre Arbeits­spin­del A11 mit Rie­men­an­trieb sorgt für hohe Dreh­mo­men­te. Die Maschi­ne arbei­tet mit einem Spin­del­durch­lass mit 102 mm Durch­mes­ser oder mit einem Spann­fut­ter bis 400 mm Durch­mes­ser. Alter­na­tiv ver­bau­en die Dreh­ma­schi­nen­ex­per­ten ent­we­der Stern­re­vol­ver mit W‑Verzahnung oder Schei­ben­re­vol­ver. Bei­de bie­ten Platz für 12 Werk­zeu­ge mit VDI 40-Auf­nah­me. Und bei recht kom­pak­ter Auf­stell­flä­che bie­tet die Maschi­ne gro­ße Achs­ver­fahr­we­ge in x,y,z von 245 mm/±60 mm /750 mm.

In die­ser Gegen­spin­del­ver­si­on ver­fügt die Traub TNA500 über einen VDI40-Stern­re­vol­ver. Für des­sen zwölf Sta­tio­nen nutzt der Her­stel­ler die hoch prä­zi­se Index-W-Ver­zah­nung. Dank ihres Pro­fils wer­den die Grund­hal­ter schnell und ein­fach auf dem Werk­zeug­re­vol­ver aus­ge­rich­tet. Dabei erreicht die Maschi­ne Wie­der­hol­ge­nau­ig­kei­ten im µm-Bereich. Statt eines Stern­re­vol­vers kann sich der Anwen­der übri­gens auch für einen VDI40-Schei­ben­re­vol­ver ent­schei­den. Weil in sei­nem Kon­struk­ti­ons­prin­zip die ent­ste­hen­den Kräf­te senk­recht in den Revol­ver gelei­tet wer­den, eig­net sich die­se Kon­fi­gu­ra­ti­on ins­be­son­de­re auch für lan­ge Bohr­stan­gen und Vollbohrer.

Auto­ma­ti­sie­rung erhöht die Effi­zi­enz der Universaldrehmaschine

Als Uni­ver­sal­dreh­ma­schi­ne bie­tet sich die Traub TNA500 eben­so wie die ande­ren Index-Uni­ver­sal­dreh­ma­schi­nen neben der Klein­se­ri­en­fer­ti­gung auch für die Bear­bei­tung mitt­le­rer Los­grö­ßen an. Ein optio­na­les Stan­gen­pa­ket , bestehend aus einem Hohl­spann­zy­lin­der und einer Rest­stück- und Werk­stück­ab­nah­me­ein­rich­tung, ermög­licht den Anschluss eines Stan­gen­la­ders. Werk­stü­cke bis zur Grö­ße des Stan­gen­durch­las­ses kön­nen von Haupt- und Gegen­spin­del auf­ge­nom­men und auf einem För­der­band abge­legt werden.

Die Universaldrehmaschine Traub TNA500 ist nicht nur für die Kleinserienfertigung, sondern auch für die Bearbeitung mittlerer Losgrößen eine gute Wahl. - Bild: Index
Die Uni­ver­sal­dreh­ma­schi­ne Traub TNA500 ist nicht nur für die Klein­se­ri­en­fer­ti­gung, son­dern auch für die Bear­bei­tung mitt­le­rer Los­grö­ßen eine gute Wahl. – Bild: Index

Die Uni­ver­sal­dreh­ma­schi­nen gibt es jetzt auch mit inte­grier­ter Robo­ter­zel­le iXcen­ter. Die Zel­le unter­stützt den voll­au­to­ma­ti­sier­ten Betrieb der Maschi­ne. Sie ist auf einer mit Line­ar­füh­run­gen bestück­ten Platt­form, die im Pro­duk­ti­ons­be­trieb vor dem Maschi­nen­ar­beits­raum posi­tio­niert wird. In den Arbeits­raum der Maschi­ne greift der 6‑Achs-Robo­ter, der bis 12 kg Traglast auf­neh­men kann, durch die Maschi­nen­tür. Und die öff­net und schließt sich im Betrieb mit der Robo­ter­zel­le auto­ma­tisch. Das iXcen­ter ist mit einem platz­spa­ren­den Ver­ti­kal­spei­cher für bis zu 22 Palet­ten (600 x 400 mm) Arbeits­vor­rat aus­ge­stat­tet. Dazu kom­men zahl­rei­che wei­te­re Optio­nen. So kön­nen bei­spiels­wei­se auch nach­ge­schal­te­te Pro­zes­se wie das Rei­ni­gen, das Mes­sen, das Ent­gra­ten und wei­te­re Schrit­te in die Robo­ter­zel­le inte­griert werden.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar