Meus­bur­ger: Nor­ma­li­en­spe­zia­list baut Ange­bot im Bereich Werk­statt­be­darf aus

Meus­bur­ger: Nor­ma­li­en­spe­zia­list baut Ange­bot im Bereich Werk­statt­be­darf aus

Der Nor­ma­li­en­spe­za­list Meus­bur­ger ent­wi­ckelt sich immer mehr zum Voll­sor­ti­um­en­ter für den Werk­zeug- und For­men­bau. Um die Bedürf­nis­se der Anwen­der mög­lichst aus einer Hand erfül­len zu kön­nen, baut Meus­bur­ger sein Ange­bot im Bereich Werk­statt­be­darf wei­ter aus. Die Pro­dukt­grup­pen Ober­flä­chen­tech­nik, Spann­tech­nik und Mon­ta­ge­tech­nik wur­den um eini­ge Neu­hei­ten erwei­tert. Außer­dem wur­den auch in den Sor­ti­men­ten Zer­spa­nung und Ero­dier­zu­be­hör nütz­li­che Pro­duk­te ergänzt.

Meusburger, eigentlich bekannt für Normalien, ergänzt sein Programm um Produkte für den Werkstattbedarf und wird so immer mehr zum Vollsortimenter. - Bild: Meusburger
Meus­bur­ger, eigent­lich bekannt für Nor­ma­li­en, ergänzt sein Pro­gramm um Pro­duk­te für den Werk­statt­be­darf und wird so immer mehr zum Voll­sor­ti­men­ter. – Bild: Meusburger

So bie­tet Meus­bur­ger in sei­nem Pro­gramm zum Werk­statt­be­darf jetzt auch Werk­zeug­auf­nah­men mit Hohl­schaft­ke­gel HSK‑A 63 und Steil­ke­gel SK 40 an. Sie stel­len aus Sicht der Meus­bur­ger-Exper­ten eine per­fek­te Schnitt­stel­le zwi­schen Zer­spa­nungs­werk­zeug und Bear­bei­tungs­ma­schi­ne zum Span­nen der Fräs- und Bohr­werk­zeu­ge von Meus­bur­ger dar. Bereits seit gerau­mer Zeit sind die­se Werk­zeug­auf­nah­men bei Meus­bur­ger in der eige­nen Seri­en­fer­ti­gung im Ein­satz. Sie wur­den dort in der all­täg­li­chen Pra­xis qua­si neben­bei auf Herz und Nie­ren geprüft und über­zeu­gen mit Pro­zess­si­cher­heit und Qualität. 

Werk­statt­be­darf für den Werk­zeug- und Formenbau

Aus­ge­rich­tet ins­be­son­de­re auf die Bedürf­nis­se des Werk­zeug- und For­men­baus steht im Werk­statt­be­darf ein gro­ßes Sor­ti­ment an Stan­dard­pro­duk­ten inklu­si­ve Zube­hör zur Ver­fü­gung. Die Arti­kel sind zudem ab Lager lie­fer­bar. Meus­bur­ger kann nun mit sei­nen eige­nen Werk­zeug­auf­nah­men bei der Erst­aus­rüs­tung von Werk­zeug­ma­schi­nen außer­dem als Kom­plett­an­bie­ter im Zer­spa­nungs­pro­zess auftreten.

Meusburger bringt jetzt auch ein eigenes Werkzeughalter-System auf den Markt. Die über den Werkstattbedarf bestellbaren Halter sind seit Jahren in der eigenen Fertigung im Einsatz und konnten so ihre Praxistauglichkeit unter Beweis stellen. - Bild: Meusburger
Meus­bur­ger bringt jetzt auch ein eige­nes Werk­zeug­hal­ter-Sys­tem auf den Markt. Die über den Werk­statt­be­darf bestell­ba­ren Hal­ter sind seit Jah­ren in der eige­nen Fer­ti­gung im Ein­satz und konn­ten so ihre Pra­xis­taug­lich­keit unter Beweis stel­len. – Bild: Meusburger

Auch beim Mikro­mo­tor­sys­tem M‑Line gibt es im Werk­statt­be­darf-Sor­ti­ment neue Kom­po­nen­ten. Die Steu­er­ein­heit GESM 1000 ist nun in der Lage, auto­ma­tisch die Typ- und Maxi­mal­dreh­zahl aller M‑Li­ne-Mikro­mo­tor­hand­stü­cke zu erken­nen. Das sta­tio­nä­re Sys­tem gibt sei­ne Dreh­zahl- und Belas­tungs­an­zei­ge über ein 4,3″-Farbdisplay aus. Die Dreh­zah­len las­sen sich zudem stu­fen­los von 1000 bis 80 000 min-1 einstellen. 

Im Fokus
Werk­statt­be­darf
Neben Nor­ma­li­en hat Meus­bur­ger seit eini­gen Jah­ren auch Werk­statt­be­darf im Pro­gramm: Hier fin­den Werk­zeug- und For­men­bau­er ein auf ihren All­tags­be­darf hin abge­stimm­tes Sor­ti­ment mit Werk­statt­be­darf – von Mikro­mo­tor­sys­te­men über Hand­werk­zeug bis hin zu einer eige­nen Linie an Zer­spa­nungs­werk­zeu­gen – jetzt außer­dem auch noch mit einem eige­nen Werkzeughalter. 

Außer­dem ist eine mobi­le Akku-Steu­er­ein­heit im Werk­statt­be­darf-Pro­gramm: Die GESM 1500 erlaubt einen fle­xi­blen und zudem auch mobi­len Ein­satz aller M‑Li­ne-Mikro­mo­tor­hand­stü­cke. Mit einer hohen Akku­ka­pa­zi­tät und Dreh­zah­len von 4000 bis 40 000 min-1 ermög­licht die­ses Sys­tem auch mobil ein opti­ma­les Arbei­ten. Außer­dem gibt es dazu pas­send sie­ben unter­schied­li­che Hand­stü­cke für nahe­zu jeden Einsatzzweck.

Kunst­stoff­sei­ten­schnei­der zum Ent­fer­nen von Angüssen

In der Abtei­lung Werk­statt­be­darf fin­den Anwen­der künf­tig außer­dem einen Kunst­stoff­sei­ten­schnei­der. Der V 20435 mit 15°-Schneide ist laut Meus­bur­ger opti­mal zum bün­di­gen Abschnei­den von Angüs­sen und Gra­ten an Kunst­stoff-Spritz­gieß­tei­len geeig­net. Der Kunst­stoff­sei­ten­schnei­der ist ab sofort bei Meus­bur­ger mit Schnei­den­schutz in den Län­gen 130, 160 und 190 mm zu bestellen.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar