Markt­spie­gel Werk­zeug­bau: Indi­vi­du­al­re­ports geben Teil­neh­mern wich­ti­ge Handlungsempfehlungen

Markt­spie­gel Werk­zeug­bau: Indi­vi­du­al­re­ports geben Teil­neh­mern wich­ti­ge Handlungsempfehlungen

Die Mit­glie­der der genos­sen­schaft­li­chen Initia­ti­ve Markt­spie­gel Werk­zeug­bau haben Post – nun ja, elek­tro­ni­sche Post: Die Indi­vi­du­al­re­ports für das Jahr 2020 mit jeweils mehr als 100 Sei­ten Umfang wur­den an alle Mit­glie­der ver­sen­det. Das alles digi­tal und zudem strikt anonym. Die Ver­ant­wort­li­chen der betei­lig­ten Unter­neh­men aus dem Werkzeug‑, Modell- und For­men­bau erhal­ten damit eine detail­lier­te Ergeb­nis­über­sicht über ihre ganz­heit­lich unter­such­te und exakt ana­ly­sier­te Unternehmensführung.

Die Individualreports sind da: Melanie Fritsch, verantwortlich für die Marketing- und Vertriebsaktivitäten der Initiative Marktspiegel Werkzeugbau, präsentiert nicht ohne berechtigtem Stolz ein ausgedrucktes Exemplar. Unterstützt wurden die Reports diesmal von den Sponsoren Kern Microtechnik und der Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn. - Bild: Marktspiegel Werkzeugbau
Die Indi­vi­du­al­re­ports sind da: Mela­nie Fritsch, ver­ant­wort­lich für die Mar­ke­ting- und Ver­triebs­ak­ti­vi­tä­ten der Initia­ti­ve Markt­spie­gel Werk­zeug­bau, prä­sen­tiert nicht ohne berech­tig­tem Stolz ein aus­ge­druck­tes Exem­plar. Unter­stützt wur­den die Reports dies­mal von den Spon­so­ren Kern Micro­tech­nik und der Hart­me­tall-Werk­zeug­fa­brik Paul Horn. – Bild: Markt­spie­gel Werkzeugbau

Die Indi­vi­du­al­re­ports geben aber nicht nur Auf­schluss über die eige­nen Unter­neh­mens­da­ten. Die Berich­te zei­gen außer­dem aus­sa­ge­kräf­ti­ge Ver­gleichs­wer­te zum direk­ten Wett­be­werbs­um­feld. Sie geben so zudem den Ver­ant­wort­li­chen auch kon­kre­te, umset­zungs­ori­en­tier­te Hand­lungs­emp­feh­lun­gen zur Ver­bes­se­rung der eige­nen Wettbewerbsfähigkeit.

Spon­so­ren unter­stüt­zen Individualreports

Die Bedeu­tung der Initia­ti­ve Markt­spie­gel Werk­zeug­bau für die gesam­te Bran­che hat sich inzwi­schen her­um­ge­spro­chen. Dar­um sehen es auch eini­ge bedeu­ten­de Zulie­fer­un­ter­neh­men für den Werkzeug‑, Modell- und For­men­bau als vor­neh­me Auf­ga­be an, den Markt­spie­gel Werk­zeug­bau zu unter­stüt­zen. Dies­mal haben Kern Mikro­tech­nik und die Hart­me­tall-Werk­zeug­fa­brik Paul Horn als Spon­so­ren der Umschlag­sei­ten der Indi­vi­du­al­re­ports zur Finan­zie­rung die­ser wich­ti­gen Akti­vi­tä­ten bei­getra­gen. Wei­te­re Unter­stüt­zung ist übri­gens beim Markt­spie­gel Werk­zeug­bau hoch willkommen.

Im Fokus
Markt­spie­gel Werk­zeug­bau
Die Initia­ti­ve Markt­spie­gel Werk­zeug­bau will der Bran­che der Werkzeug‑, Modell- und For­men­bau­er und neu auch den Spritz­guss­tei­le­fer­ti­gern mit fun­dier­tem Bran­chen­wis­sen die Mög­lich­keit eröff­nen, sys­te­ma­tisch bes­ser und wett­be­werbs­fä­hi­ger zu wer­den. Die eige­ne Unter­neh­mens­ent­wick­lung wird für die teil­neh­men­den Unter­neh­men in Indi­vi­du­al­re­ports trans­pa­rent und mess­bar. Ergeb­nis ist ein Unter­neh­mens­ver­gleich, aus dem sich für die Mit­glieds­un­ter­neh­men kon­kre­te Hand­lungs­emp­feh­lun­gen ablei­ten las­sen. Der Markt­spie­gel Werk­zeug­bau ist eine Initia­ti­ve „aus der Bran­che für die Bran­che“. Die Orga­ni­sa­ti­ons­form einer Genos­sen­schaft stellt sicher, dass sich jedes Bran­chen­mit­glied umfas­send betei­li­gen kann. Renom­mier­te Spon­so­ren aus der Bran­che und aus deren Zulie­fe­rern unter­stüt­zen zudem die Arbeit der Initiative.

Für Werkzeug‑, Modell- und For­men­bau­un­ter­neh­men ist eine Mit­glied­schaft im Markt­spie­gel sehr sinn­voll. Es geht aber abseits von Mit­glied­schaft und Indi­vi­du­al­re­ports auch unver­bind­lich und völ­lig kos­ten­frei. Auf der Web­sei­te des Markt­spie­gels kön­nen sich Unter­neh­men für den kos­ten­lo­sen Basic-Tarif des „Markt­spie­gel Werk­zeug­bau“ regis­trie­ren. Das berech­tig sie dazu, aktu­el­le Bran­chen­in­hal­te und inter­es­san­te Kenn­zah­len aus dem Markt abzurufen. 

Auch kos­ten­frei profitieren

Mit Fach­um­fra­gen kön­nen Nut­zer zudem frei­wil­lig zur Trans­pa­renz der Bran­che bei­tra­gen. Der Markt­spie­gel Werk­zeug­bau infor­miert die Teil­neh­mer über die jewei­li­gen Ergeb­nis­se. So kön­nen die Ver­ant­wort­li­chen bereits auf die­ser Stu­fe von einem Ein­blick in die Markt­si­tua­ti­on pro­fi­tie­ren. Den Mit­glie­dern vor­be­hal­ten sind indes die Indi­vi­du­al­re­ports, die detail­lier­te Ein­bli­cke und kon­kre­te Hand­lungs­an­wei­sun­gen geben.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar