Wal­ter: Neu­er Gewin­de­for­mer der TC420-Supre­me-Fami­lie mit Innenkühlung

Wal­ter: Neu­er Gewin­de­for­mer der TC420-Supre­me-Fami­lie mit Innenkühlung

Der Tübin­ger Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler Wal­ter prä­sen­tiert eine neue TC420-Supre­me-Vari­an­te. Dabei han­delt es sich um einen Gewin­de­for­mer für die Grö­ßen M5 bis M16 , der für Grund­loch­ge­win­de bis maxi­mal 3,5 × DN kon­zi­piert ist. Das Werk­zeug soll erst­mals die Anschnitt­form E mit axia­ler Innen­küh­lung ohne Schmier­nu­ten kom­bi­nie­ren. Eben­falls neu im Wal­ter-Pro­gramm ist eine Ergän­zung der metri­schen Vari­an­te der Grö­ße M24 mit radia­ler Innen­küh­lung. Die­ses Werk­zeug ist sowohl für Grund- als auch für Durch­gangs­ge­win­de aus­ge­legt. Wal­ter hat die Werk­zeu­ge für maxi­ma­le Leis­tung im uni­ver­sel­len Ein­satz optimiert. 

Werkzeugspezialist Walter bringt mit der neuen Supreme-Variante TC420 einen Gewindeformer für Grundlochgewinde auf den Markt, der erstmals die Anschnittform E mit axialer Innenkühlung ohne Schmiernuten kombinieren soll. - Bild: Walter
Werk­zeugspe­zia­list Wal­ter bringt mit der neu­en Supre­me-Vari­an­te TC420 einen Gewin­de­for­mer für Grund­loch­ge­win­de auf den Markt, der erst­mals die Anschnitt­form E mit axia­ler Innen­küh­lung ohne Schmier­nu­ten kom­bi­nie­ren soll. – Bild: Walter 

Wal­ter will bei den neu­en Gewin­de­werk­zeu­gen der TC420-Fami­lie mit der Kom­bi­na­ti­on aus der Anschnitt­form E und einer Geo­me­trie ohne Schmier­nu­ten die Schmie­rung ver­bes­sern. Gleich­zei­tig soll das Dreh­mo­ment um bis zu 30 Pro­zent ver­rin­gert und damit die Werk­zeug­stand­zeit ent­spre­chend ver­län­gert werden.

Gute Ober­flä­chen mit den neu­en TC420-Vari­an­ten der Supreme-Linie

Außer von guten Schnitt­da­ten und Stand­zei­ten sol­len Anwen­der mit den neu­en Werk­zeu­gen aus der Rei­he TC420 zudem von guten Ober­flä­chen pro­fi­tie­ren kön­nen. Die Gewin­de­for­mer ste­hen im Ver­gleich zu ande­ren Ver­fah­ren außer­dem für eine bis zu 30 Pro­zent höhe­re Aus­reiß­fes­tig­keit bei dyna­mi­scher Belas­tung. Das wie­der­um soll die Gewin­de­qua­li­tät bei hoch­be­an­spruch­ten Werk­stü­cken erhöhen. 

Im Fokus
Supre­me-Linie
Wal­ter bie­tet mit der Supre­me-Linie Werk­zeu­ge im High-End-Bereich mit beson­de­ren Qua­li­fi­ka­tio­nen. Wal­ter emp­fiehlt die Bau­rei­he dann, wenn hohe Schnitt­ge­schwin­dig­kei­ten und lan­ge Stand­zei­ten mit hohen Los­grö­ßen kom­bi­niert wer­den sol­len. Die Supre­me-Werk­zeu­ge sind für die Bear­bei­tung sehr fokus­sier­ter Mate­ri­al­grup­pen aus­ge­legt. Auch die neu­en TC420-Werk­zeu­ge gehö­ren zu die­ser Linie.

Wal­ter hat die neu­en TC420-Supre­me-Gewin­de­for­mer für mitt­le­re bis gro­ße Los­grö­ßen kon­zi­piert. Wal­ter bie­tet die Werk­zeu­ge mit und ohne Schmier­nu­ten sowie mit axia­ler, radia­ler und ohne Innen­küh­lung an. Es gibt sie ent­we­der mit TiN-Beschich­tung in der Sor­te WW60AD wird oder als TiCN-Vari­an­te WW60BA. Typi­sche Ein­satz­ge­bie­te die­ser Werk­zeu­ge sind unter ande­rem der All­ge­mei­ne Maschi­nen­bau sowie die Auto­mo­bil- und Energieindustrie.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar