Meus­bur­ger: Digi­ta­les Tem­pe­ra­tur­in­ter­face TCbox für Heißkanalsysteme

Meus­bur­ger: Digi­ta­les Tem­pe­ra­tur­in­ter­face TCbox für Heißkanalsysteme

Der Vor­arl­ber­ger Nor­ma­li­en­an­bie­ter Meus­bur­ger prä­sen­tiert sein inno­va­ti­ves Tem­pe­ra­tur­in­ter­face TCbox. Mit die­sem Inter­face kann der Anwen­der die Tem­pe­ra­tur­er­fas­sung vom pro­fiTEMP+ direkt an den Heiß­ka­nal ver­la­gern. Die TCbox-Modu­le ver­fü­gen über zwölf Ther­mo­ele­ment­mess­ein­gän­ge. Sie las­sen sich zudem direkt an der Anschluss­box des Heiß­ka­nals plat­zie­ren. Der Heiß­ka­nal­reg­ler bekommt die hoch­auf­ge­lös­ten Tem­pe­ra­tur­wer­te der Regel­zo­nen über ein dün­nes Daten­ka­bel. So kön­nen außer­dem die Ther­mo­füh­ler­lei­tun­gen vom Heiß­ka­nal­sys­tem zum Regel­ge­rät weg­fal­len. Damit kann der Anwen­der die Zahl der not­wen­di­gen Anschluss­ka­bel zwi­schen Heiß­ka­nal­form und Heiß­ka­nal­reg­ler dras­tisch ver­rin­gern, teil­wei­se sogar halbieren.

Die neue TCbox von Meusburger ist ein innovatives Temperaturinterface, das die Temperaturerfassung vom profiTEMP+ direkt an den Heißkanal bringt. Die TCbox-Module bieten zwölf Thermoelement-Messeingänge und werden direkt an der Anschlussbox des Heißkanals positioniert. - Bild: Meusburger
Die neue TCbox von Meus­bur­ger ist ein inno­va­ti­ves Tem­pe­ra­tur­in­ter­face, das die Tem­pe­ra­tur­er­fas­sung vom pro­fiTEMP+ direkt an den Heiß­ka­nal bringt. Die TCbox-Modu­le bie­ten zwölf Ther­mo­ele­ment-Mess­ein­gän­ge und wer­den direkt an der Anschluss­box des Heiß­ka­nals posi­tio­niert. – Bild: Meusburger

Mit einem inte­grier­ten Zyklus­zäh­ler doku­men­tiert die TCbox die Schuss­zah­len. So wer­den die­se Daten zudem für eine vor­aus­sag­ba­re War­tung und ande­re Ser­vice­maß­nah­men ver­füg­bar. Über die ID der TCbox kann der Heiß­ka­nal­reg­ler den jewei­li­gen Heiß­ka­nal iden­ti­fi­zie­ren. So kann er auto­ma­tisch die dazu pas­sen­den Ein­stell­da­ten laden. Außer­dem ver­fügt das Inter­face für jeden Kanal über einen Maxi­mal­wert­spei­cher bei­spiels­wei­se für die Doku­men­ta­ti­on des Spritzgießprozesses.

TCbox redu­ziert die Viel­zahl der Füh­ler­lei­tun­gen auf ein ein­zi­ges Datenkabel

Am Anschluss­kas­ten des Heiß­ka­nal­sys­tems mon­tiert der Anwen­der die TCbox des Nor­ma­li­en­her­stel­lers ein­fach auf die Aus­spa­rung eines 24-poli­gen Gehäu­se­un­ter­teils HAN E. So kön­nen gleich­zei­tig die Ther­mo­aus­gleichs­lei­tun­gen vom Anschluss­kas­ten am Werk­zeug zum Heiß­ka­nal­reg­ler weg­fal­len. Damit redu­ziert sich die bis­he­ri­ge Viel­zahl von Füh­ler­lei­tun­gen auf ein ein­zi­ges, dün­nes Datenübertragungskabel.

Im Fokus
Meus­bur­ger TCbox
Mit dem inno­va­ti­ven Inter­face ermög­licht Meus­bur­ger den Anschluss von bis zu zwölf Ther­mo­ele­men­ten. Zudem ist der jewei­li­ge Typ pro Kanal kon­fi­gu­rier­bar. Meh­re­re TCbox-Modu­le kön­nen ver­netzt wer­den. Dabei ist das Inter­face außer­dem unab­hän­gig von der Art der Bele­gung – ob Füh­ler und Hei­zung gemischt oder getrennt – und außer­dem auch von der Pol­zahl der ursprüng­lich benö­tig­ten Ste­cker und Kabel.

Die TCbox ver­spricht deut­li­che Ein­spa­rungs­po­ten­zia­le bei Kos­ten, Platz und Gewicht und soll außer­dem das Hand­ling deut­lich ver­ein­fa­chen. So sorgt sie zudem für eine auf­ge­räum­te Spritz­gieß­zel­le und für Über­sicht­lich­keit im Sys­tem­auf­bau Außer­dem kann der Anwen­der die Zahl der Ver­bin­dungs­ka­bel vom Heiß­ka­nal­sys­tem zum Regel­ge­rät um bis zu 50 Pro­zent redu­zie­ren. Dar­über hin­aus redu­ziert sich­die Stör­an­fäl­lig­keit bei Über­tra­gung der Tem­pe­ra­tur­wer­te und außer­dem die Sta­bi­li­tät gegen­über mecha­ni­schen Stör­ein­flüs­sen im Ther­mo­füh­ler­ka­bel deut­lich. Zudem bie­tet die TCbox einen zusätz­li­cher Funk­ti­ons­um­fang mit inte­grier­tem Zyklus­zäh­ler, Maxi­mal­tem­pe­ra­tur­spei­che­rung sowie einer Unter­stüt­zung der Werkzeugerkennung.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar