Hede­li­us: Cle­ve­re Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen live unter Span im Vorführzentrum

Hede­li­us: Cle­ve­re Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen live unter Span im Vorführzentrum

Für die­ses Jahr hat Coro­na Ver­an­stal­tun­gen weit­ge­hend unmög­lich gemacht. Es gab kei­ne Fach­mes­sen, auf denen wie in „nor­ma­len“ Jah­ren die Maschi­nen von Hede­li­us prä­sent sein konn­ten, aber außer­dem auch kei­ne Haus­mes­sen im gewohn­ten For­mat. Trotz­dem kön­nen Inter­es­sier­te die Hede­li­us-Maschi­nen unter Span erle­ben. Das Hede­li­us-Vor­führ­zen­trum in Mep­pen ist auch wei­ter­hin für Besu­cher geöff­net. Mit vor­he­ri­ger Anmel­dung und unter Ein­hal­tung der Hygie­ne­auf­la­gen kön­nen sich hier Anwen­der umfas­send bera­ten las­sen und zudem auch die bei­den neu­en Bear­bei­tungs­zen­tren live unter Span erle­ben: das 3‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum For­te 50 Sin­gle 1120 und das 5‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum Acu­ra 50.

Mit ihrem großzügigen X-Verfahrweg von 1120 mm ist die Forte 50 Single 1120 für sehr unterschiedliche Bearbeitungen geeignet. Der Anwender kann das Werkzeugmagazin mit 55 oder optional 80 Werkzeugplätzen hauptzeitparallel bestücken. - Bild: Hedelius
Mit ihrem groß­zü­gi­gen X‑Verfahrweg von 1120 mm ist die For­te 50 Sin­gle 1120 für sehr unter­schied­li­che Bear­bei­tun­gen geeig­net. Der Anwen­der kann das Werk­zeug­ma­ga­zin mit 55 oder optio­nal 80 Werk­zeug­plät­zen haupt­zeit­par­al­lel bestü­cken. – Bild: Hedelius 

Die zwei neu­en Bear­bei­tungs­zen­tren sol­len vor allem mit ihren kom­pak­ten Abmes­sun­gen punk­ten. Trotz der knap­pen Außen­ab­ma­ße ver­fügt jedoch die For­te 50 Sin­gle 1120 über einen groß­zü­gi­gen X‑Verfahrweg von 1120 mm. Das eröff­net die Mög­lich­keit für vie­le inter­es­san­te Bearbeitungen. 

Auch die kom­pak­te Acu­ra 50 bie­tet aus­rei­chend Werkzeugplätze

Zudem lässt sich bei die­ser Maschi­ne das Werk­zeug­ma­ga­zin, das wahl­wei­se 55 oder 80 Werk­zeug­plät­ze hat, haupt­zeit­par­al­lel bestü­cken. So kann zudem der Anwen­der die Rüst­zei­ten deut­lich redu­zie­ren. Übri­gens bie­tet jetzt auch die Acu­ra 50 die Wahl zwi­schen einem Maga­zin mit 55 oder 80 Werkzeugplätzen.

Auch die kompakte Acura 50 bietet nun die Auswahl zwischen Magazinen mit 55 und 80 Werkzeugplätzen. Damit ist die Maschine gut vorbereitet für automatisierte Bearbeitungen. - Bild: Hedelius
Auch die kom­pak­te Acu­ra 50 bie­tet nun die Aus­wahl zwi­schen Maga­zi­nen mit 55 und 80 Werk­zeug­plät­zen. Damit ist die Maschi­ne gut vor­be­rei­tet für auto­ma­ti­sier­te Bear­bei­tun­gen. – Bild: Hedelius

Das The­ma Auto­ma­ti­on ist eines der Fokus­the­men im Vor­führ­zen­trum. Aktu­el­le Auto­ma­ti­ons­lö­sun­gen für die kom­pak­ten 5‑Achs-Zen­tren der Acu­ra-Fami­lie sol­len die Vor­tei­le auto­ma­ti­sier­ter Lösun­gen kon­kret zei­gen. Ein Star des Vor­führ­zen­trums ist etwa die Ver­ket­tung einer Acu­ra 50 EL und einer Acu­ra 65 EL mit dem Palet­ten­hand­ling­sys­tem Indu­ma­tik Light 120 des Her­stel­lers Indu­norm. Das Hand­ling belädt die 5‑Achs-CNC-Bear­bei­tungs­zen­tren mit Palet­ten der Grö­ße 400 x 400 und 200 x 200 mm. In der Vor­führ­an­la­ge fin­den ins­ge­samt 33 Palet­ten Platz – 12 Stück mit der Grö­ße 400 x 400 mm und 21 Stück mit 200 x 200 mm. Außer­dem sind auch ande­re Palet­ten­ab­mes­sun­gen möglich. 

Die Automatisierung Indumatik Light 120 belädt die 5-Achs-CNC-Bearbeitungszentren Acura 50 und Acura 65 mit Paletten der Größe 400 x 400 und 200 x 200 mm. Insgesamt speichert die Vorführanlage 33 Paletten, davon 12 mit Abmessung 400 x 400 mm und 21 mit 200 x 200 mm. - Bild: Hedelius
Die Auto­ma­ti­sie­rung Indu­ma­tik Light 120 belädt die 5‑Achs-CNC-Bear­bei­tungs­zen­tren Acu­ra 50 und Acu­ra 65 mit Palet­ten der Grö­ße 400 x 400 und 200 x 200 mm. Ins­ge­samt spei­chert die Vor­führ­an­la­ge 33 Palet­ten, davon 12 mit Abmes­sung 400 x 400 mm und 21 mit 200 x 200 mm. – Bild: Hedelius

Die zwei ver­ket­te­ten Bear­bei­tungs­zen­tren haben jeweils eine HSK-A63-Spin­del mit 18 000 min-1 und ein Stand­by Maga­zin. Zusam­men ver­fü­gen die Maschi­nen über 480 Werk­zeug­plät­ze. Die Acu­ra 50 hat 235 und die Acu­ra 65 245 Werkzeugplätze.

Zwei Zen­tren der Bau­rei­he Acu­ra an der Indumatik-Automatisierung

Bei­de Maschi­nen kön­nen auto­ma­ti­siert 24/7 lau­fen. Außer­dem las­sen sich jeder­zeit auch neue Tei­le ein­fah­ren. Unab­hän­gig von der Bear­bei­tung auf der einen Maschi­ne kann der Anwen­der auf der ande­ren neue Tei­le auf­span­nen. So lässt sich auch „mal eben schnell ein Ein­zel­teil dazwischenschieben“. 

Im Fokus
Ide­al für die Schwer­zer­spa­nung
Die Ver­ant­wort­li­chen bei Hede­li­us sehen Inno­va­ti­on als etwas, das in inten­si­vem Dia­log mit Anwen­dern und Inter­es­sen­ten ent­steht. Gemein­sam lässt sich so nach­hal­ti­ger Anwen­der­nut­zen gene­rie­ren. Das sehr gut aus­ge­stat­te­te Vor­führ­zen­trum bie­tet zudem inter­es­sier­ten Anwen­dern als Kom­pe­tenz­zen­trum Zer­spa­nung auch rea­le Fer­ti­gungs­be­din­gun­gen für Pro­be­be­ar­bei­tun­gen. Das sind gute Vor­aus­set­zun­gen für einen frucht­ba­ren Dia­log zwi­schen Anwen­der und Maschinenhersteller.

Fle­xi­bel ist der Anwen­der aber auch beim Inves­tie­ren. So kann er bei­spiels­wei­se zunächst mit nur einem Bear­bei­tungs­zen­trum und zudem der Auto­ma­ti­ons­lö­sung begin­nen. Und wenn dann mehr Auf­trä­ge zu bear­bei­ten sind, lässt sich ein- zwei­tes Bear­bei­tungs­zen­trum ohne gro­ßen Auf­wand ein­bin­den. Sol­che Lösun­gen lie­gen sowohl in Sachen Platz­be­darf als auch beim Inves­ti­ti­ons­um­fang deut­lich unter denen klas­si­scher Linearverkettungen.

Das Hedelius-eigene Multi-Palettenspeichersystem Marathon P422, hier an einer Acura 65, ist mit Platz für 22 Paletten zu je 400 x 400 mm besonders für die Fertigung von Einzelteilen und außerdem für kleine bis mittlere Serien geeignet. - Bild: Hedelius
Das Hede­li­us-eige­ne Mul­ti-Palet­ten­spei­cher­sys­tem Mara­thon P422, hier an einer Acu­ra 65, ist mit Platz für 22 Palet­ten zu je 400 x 400 mm beson­ders für die Fer­ti­gung von Ein­zel­tei­len und außer­dem für klei­ne bis mitt­le­re Seri­en geeig­net. – Bild: Hedelius

Das Hede­li­us-eige­ne Mul­ti-Palet­ten­spei­cher­sys­tem Mara­thon P422 ist mit sei­nen 22 Plät­zen für Palet­ten der Maße 400 x 400 mm beson­ders für die Fer­ti­gung von Ein­zel­tei­len oder für klei­ne bis mitt­le­re Seri­en geeig­net. Der Her­stel­ler hat das Sys­tem ganz auf das 5‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum Acu­ra 65 abge­stimmt. In Kom­bi­na­ti­on mit der Steue­rung Hei­den­hain TNC 640 fin­det der Anwen­der zudem ein durch­gän­gi­ges Bedien­kon­zept an der Maschi­ne, am Werk­zeug­ter­mi­nal des Stand­by Maga­zins sowie am Ter­mi­nal des Palet­ten­spei­chers vor.

Groß­zü­gi­ge Bela­de­hö­he erleich­tert dem Anwen­der das Rüsten

Die Bela­de­hö­he bis Palet­ten­ober­kan­te beträgt beim Mara­thon P422 groß­zü­gi­ge 965 mm. Das soll dem Anwen­der ein ein­fa­ches Rüs­ten ermög­li­chen. Für mehr Kom­fort sorgt auch der bereits stan­dard­ge­mäß dreh­ba­re Rüst­platz sowie zudem die pneu­ma­ti­sche Ver­rie­ge­lung der Palet­te auf dem Rüst­platz. Ein im Rüst­platz inte­grier­ter Abfra­ge­sen­sor prüft, ob sich dort bereits eine Palet­te befin­det. Das ver­mei­det mög­li­che Fehl­be­die­nun­gen. Für eine Bela­dung per Kran kann der Anwen­der zudem die Bela­de­öff­nung nach hin­ten ver­schie­ben. Damit gibt sie zudem den Rüst­platz voll­stän­dig frei.

Die Roboterzelle BMO Platinum, hier an einer Acura 65, ist ebenfalls im Vorführzentrum live in Aktion zu erleben. Hier können bis zu zwei CNC-Maschinen angebunden und mit Werkstücken versorgt werden. - Bild: Hedelius
Die Robo­ter­zel­le BMO Pla­ti­num, hier an einer Acu­ra 65, ist eben­falls im Vor­führ­zen­trum live in Akti­on zu erle­ben. Hier kön­nen bis zu zwei CNC-Maschi­nen ange­bun­den und mit Werk­stü­cken ver­sorgt wer­den. – Bild: Hedelius 

Eben­falls an einer Acu­ra 65 zeigt Hede­li­us die Robo­ter­zel­le BMO Pla­ti­num von BMO Auto­ma­ti­on. Die Zel­le erlaubt die Anbin­dung von bis zu zwei CNC-Maschi­nen. Zur Bela­dung der Maschi­nen ent­nimmt ein 6‑Achs-Robo­ter die Werk­stü­cke aus Ras­ter­schub­la­den. Der Robo­ter legt sie anschlie­ßend in die Maschi­ne ein. Die BMO Pla­ti­num fasst acht Palet­ten der Maße 395 x 395 mm oder 16 Palet­ten zu je 395 x 195 mm.

Der Palettenspeicher Erowa ERC 80 erweist sich insbesondere in Kombination mit dem kompakten Bearbeitungszentrum Acura 50 als besonders platzsparende Automationslösung. - Bild: Hedelius
Der Palet­ten­spei­cher Ero­wa ERC 80 erweist sich ins­be­son­de­re in Kom­bi­na­ti­on mit dem kom­pak­ten Bear­bei­tungs­zen­trum Acu­ra 50 als beson­ders platz­spa­ren­de Auto­ma­ti­ons­lö­sung. – Bild: Hedelius

Wer für sein kom­pak­tes Bear­bei­tungs­zen­trum Acu­ra 50 eine beson­ders platz­spa­ren­de Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sung sucht, wird viel­leicht beim Palet­ten­spei­cher Ero­wa ERC 80 fün­dig. Bei einer Brei­te von gera­de ein­mal 1060 mm fasst der Spei­cher bis zu 10 bezie­hungs­wei­se optio­nal 16 Palet­ten der Grö­ße 320 x 320 mm. Selbst­ver­ständ­lich kann der Anwen­der auch klei­ne­re Palet­ten in den Palet­ten­spei­cher laden – er fasst bei­spiels­wei­se auch bis zu 24 Palet­ten des Durch­mes­sers 210 mm.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar