Fibro: Neue FCC-Unter­teil­schie­ber­se­rie jetzt auch von Volks­wa­gen freigegeben

Fibro: Neue FCC-Unter­teil­schie­ber­se­rie jetzt auch von Volks­wa­gen freigegeben

Seit kur­zem ist nun auch die neue FCC-Unter­teil­schie­ber­se­rie 2016.15 aus dem Hau­se Fibro von den Ver­ant­wort­li­chen des VW-Kon­zerns frei­ge­ge­ben. Die Nor­ma­li­en und bereits in die aktu­el­le Aus­ga­be der Volks­wa­gen-Bau­vor­schrift auf­ge­nom­men. Das bedeu­tet, dass ab sofort für Volks­wa­gen-Pro­jek­te, alle Fibro-FCC-Schie­ber­se­ri­en ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Die Anfor­de­run­gen an heu­ti­ge Werk­zeug­bau­pro­zes­se ver­lan­gen stän­dig neue tech­ni­sche Mög­lich­kei­ten. Die möch­te Fibro den Kon­struk­teu­ren mit der aktu­el­len FCC-UT-Schie­ber­se­rie zur Ver­fü­gung stehen.

Die Fibro-FCC-Unterteilschieberserie 2016.15 ist nun vom VW-Konzern freigegeben. Sie wurde bereits in die aktuelle Ausgabe der Volkswagen-Bauvorschrift aufgenommen. - Bild: Fibro
Die Fibro-FCC-Unter­teil­schie­ber­se­rie 2016.15 ist nun vom VW-Kon­zern frei­ge­ge­ben. Sie wur­de bereits in die aktu­el­le Aus­ga­be der Volks­wa­gen-Bau­vor­schrift auf­ge­nom­men. – Bild: Fibro

Eine aus­ge­wo­ge­ne Abstim­mung bei kom­pak­ter Abmes­sung kenn­zeich­net die FCC-Unter­teil­schie­ber­se­rie 2016.15. Die Schie­ber sol­len zudem mit hohen Arbeits­kräf­ten sowie extrem hohen Kräf­te im Rück­zug über­zeu­gen. Ein viel­fach bewähr­tes Füh­rungs­kon­zept ver­spricht zudem eine aus­ge­zeich­ne­te Prä­zi­si­on selbst bei höchs­ten Anfor­de­run­gen über die gan­ze Lebensdauer. 

Hohe Ver­füg­bar­keit bei der FCC-Unterteilschieberserie

In allen erhält­li­chen Grö­ßen die­ser Serie sind die Gleit­flä­chen der Schie­ber dop­pelt bestückt. Und zudem sind auch sämt­li­che Gleit­leis­ten der FCC-Unter­teil­schie­ber­se­rie gegen auf­tre­ten­de Schub­kräf­te geschul­tert. Die Ver­schlei­ß­ele­men­te der Füh­run­gen ent­nimmt Fibro sei­nem Stan­dard-Kata­log­pro­gramm. Damit ver­bun­den ist außer­dem eine hohe Verfügbarkeit. 

Im Fokus
FCC-Unter­teil­schie­ber­se­rie
Fibro bie­tet die Unter­teil­schie­ber der Serie FCC 2016.15. in zwölf Brei­ten von 65 bis 400 mm an. Sie sind zudem jeweils in den Win­kel­va­ri­an­ten 0 bis 25° sowie in Abstu­fun­gen von 5° lie­fer­bar. Ab einer Brei­te von 180 mm rüs­tet der Her­stel­ler die Schie­ber die­ser Serie mit einer Plat­ten­vor­be­schleu­ni­gung zur Ver­bes­se­rung des dyna­mi­schen Ver­hal­tens aus. Wei­te­re Brei­ten und Win­kel sowie wei­te­re anwen­der­spe­zi­fi­sche Aus­füh­run­gen sind auf Anfra­ge möglich.

Die Gas­druck­fe­dern sind bei allen Schie­bern die­ser FCC-Unter­teil­schie­ber­se­rie mit aus­rei­chend vor­ge­se­he­nem Frei­raum im Werk­zeug von hin­ten zugäng­lich und außer­dem auch von dort demon­tier­bar. Die Gas­druck­fe­dern ver­fü­gen über inte­grier­te Sicher­heit­fea­tures. Die Schie­ber der Serie erfül­len unter ande­rem die Anfor­de­run­gen des BAK-Las­ten­hef­tes. Außer­dem sind auch sie im Crash­fall lager­hal­tig ver­füg­bar. Auf Wunsch bie­tet Fibro die­se Schie­ber zudem auch ab Werk mit einer Bear­bei­tung der Arbeits­flä­che nach dem Daten­satz des Anwenders.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar