Meus­bur­ger: Schie­ber­si­che­rung mit Blatt­fe­der sorgt für Sicher­heit beim Werkzeughandling

Meus­bur­ger: Schie­ber­si­che­rung mit Blatt­fe­der sorgt für Sicher­heit beim Werkzeughandling

Schie­ber­si­che­run­gen hal­ten Schie­ber bei geöff­ne­tem Werk­zeug sicher in End­la­ge. Der Wohl­fur­ter Nor­ma­li­en­spe­zia­list Meus­bur­ger hat mit der neu­en Blatt­fe­der Rol­len­ras­te E 3050 hat Meus­bur­ger exklu­si­ve und kos­ten­güns­ti­ge Mög­lich­keit hier­für geschaf­fen. Die kom­pak­te Bau­form der neu­en Siche­run­gen ermög­licht trotz­dem Hal­te­kräf­te von bis zu 140 N. Die Kom­po­nen­ten eig­nen sich zudem somit auch ide­al zur End­la­gen­si­che­rung gro­ßer Schie­ber­kör­per. Meus­bur­ger will einen mög­lichst brei­ten Ein­satz­be­reich abde­cken. So ist die Blatt­fe­der Rol­len­ras­te in zwei ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen und außer­dem in drei unter­schied­li­chen Blatt­fe­der­stär­ken im Programm.

Sicherer Halt: So kann beispielsweise die neue Blattfeder Rollenraste E 3050 Typ A von Meusburger in einer Formplatte verbaut werden. - Bild. Meusburger
Siche­rer Halt: So kann bei­spiels­wei­se die neue Blatt­fe­der Rol­len­ras­te E 3050 Typ A von Meus­bur­ger in einer Form­plat­te ver­baut wer­den. – Bild. Meusburger

Bei einer Öff­nungs­be­we­gung des Werk­zeugs ras­tet die Rol­le im Inne­ren des Rol­len­hal­ters unter Span­nung ein. Dank der prä­zi­sen Aus­neh­mung der Blatt­fe­der kann die Siche­rung den Schie­ber­kör­per somit spiel­frei und posi­ti­ons­ge­nau hal­ten. Zudem erreicht Meus­bur­ger mit der frei gela­ger­ten Rol­le aus hoch­wer­ti­gem Wälz­la­ger­stahl und einer nitrier­ten Blatt­fe­der eine mini­ma­le Rei­bung. Das soll außer­dem sehr hohe Stand­zei­ten ermöglichen. 

Die Siche­rung mit Blatt­fe­der ist für ein wei­tes Tem­pe­ra­tur­spek­trum geeignet

Zudem ist die Schie­ber­si­che­rung mit Blatt­fe­der auch tole­rant gegen­über hohen Tem­pe­ra­tu­ren – sie lässt sich bis zu 200 °C pro­zess­si­cher ein­set­zen. Damit eröff­nen die neu­en Nor­ma­li­en von Meus­bur­ger für den Werk­zeug- und For­men­bau ein brei­tes Spek­trum mög­li­cher Anwendungen.

Im Fokus
Ver­schie­den Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten
Meus­bur­ger ver­spricht für die neue Schie­ber­si­che­rung eine hohe Fle­xi­bi­li­tät. Die Blatt­fe­dern sind in drei unter­schied­li­chen Stär­ken erhält­lich. Der Anwen­der kann sie zudem auf­grund ihrer iden­ti­schen Bau­form ganz ohne Nach­ar­beit unter­ein­an­der aus­tau­schen. Außer­dem soll das stan­dar­di­sier­te Bau­teil eine zeit­spa­ren­de War­tung ohne Werk­zeug­de­mon­ta­ge ermög­li­chen. Die Bau­tei­le sind von der Trenn­e­be­ne aus mon­tier­bar und demontierbar.

Die Schie­ber­si­che­rung hat Meus­bur­ger in zwei unter­schied­li­chen Typen im Pro­gramm. Vari­an­te A der neu­en Blatt­fe­der Rol­len­ras­te hat einen inte­grier­ten Anschlag, mit dem sie eine prä­zi­se und siche­re Posi­tio­nie­rung ermöglicht. 

Schie­ber­weg ist schnell und ein­fach abzustimmen

Zudem kann der Anwen­der bei die­ser Aus­füh­rung den Schie­ber­weg mit Hil­fe der eben­falls bei Meus­bur­ger ver­füg­ba­ren Abstimm­schei­be E 1312 schnell und ein­fach abstim­men. Die Rol­len­auf­nah­me, die außer­dem ohne Schie­ber­de­mon­ta­ge aus­tausch­bar ist, soll laut Meus­bur­ger bei Typ A eine zusätz­li­che Zeit­er­spar­nis gegen­über markt­üb­li­chen Schie­ber­si­che­run­gen ermöglichen. 

Mit der Blattfeder Rollenraste E 3050 Typ A ermöglicht es Meusburger, die Sicherung auf den Schieberweg exakt einzustellen. - Bild: Meusburger
Mit der Blatt­fe­der Rol­len­ras­te E 3050 Typ A ermög­licht es Meus­bur­ger, die Siche­rung auf den Schie­ber­weg exakt ein­zu­stel­len. – Bild: Meusburger

Mit der Vari­an­te B ermög­licht Meus­bur­ger in Kom­bi­na­ti­on mit der optio­nal erhält­li­chen Abstimm­schei­be E 1312 die ein­fa­che und schnel­le Abstim­mung der Rol­len­hö­he. Somit kann der Anwen­der Fer­ti­gungs­to­le­ran­zen im Werk­zeug opti­mal aus­glei­chen. Zudem kann der Werk­zeug­bau­er die­se Aus­füh­rung auf­grund ihres fla­chen Ein­bau­raums auch bei gerin­gen Platz­ver­hält­nis­sen ein­set­zen. Mit einer zusätz­li­chen Schrau­be kann der Anwen­der zudem einen defi­nier­ten Anschlag realisieren.

Die Blattfeder Rollenraste E 3050 Typ B von Meusburger ermöglicht eine feine Höhenabstimmung der Rolle. - Bild: Meusburger
Die Blatt­fe­der Rol­len­ras­te E 3050 Typ B von Meus­bur­ger ermög­licht eine fei­ne Höhen­ab­stim­mung der Rol­le. – Bild: Meusburger

Selbst­ver­ständ­lich ste­hen die CAD-Daten für die Werk­zeug­kon­struk­ti­on auf dem Meus­bur­ger-Bor­tal zum Down­load bereit. Sie berück­sich­ti­gen auch die Ein­bau­räu­me. Zudem kann der Kon­struk­teur den Schie­ber­weg indi­vi­du­ell inner­halb der Grenz­wer­te selbst konfigurieren. 

Kaum War­tungs­auf­wand

Der War­tungs­auf­wand hält sich in Gren­zen. Meus­bur­ger emp­fiehlt ledig­lich nach jeweils 100 000 Zyklen die Rei­ni­gung und anschlie­ßen­de Schmie­rung der Rol­le mit dem voll­syn­the­ti­schen Hoch­leis­tungs­öl VLS 250. Ein Video zur Funk­ti­on der Siche­rung fin­den Sie hier.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar