Hede­li­us: Dem­nächst gibt’s zwei neue Til­ten­ta-Zen­tren als Zuwachs fürs Tech­ni­kum in Meppen

Hede­li­us: Dem­nächst gibt’s zwei neue Til­ten­ta-Zen­tren als Zuwachs fürs Tech­ni­kum in Meppen

Für das Jahr 2021 kün­digt Den­nis Hem­pel­mann, Geschäfts­füh­rer des Mep­pe­ner Werk­zeug­ma­schi­nen­her­stel­lers Hede­li­us, zwei wei­te­re Neu­zu­gän­ge im Tech­ni­kum an. Neu wer­den im Lauf des Jah­res zwei wei­te­re Maschi­nen der Til­ten­ta-Bau­rei­he mit stu­fen­los schwenk­ba­rer Haupt­spin­del für Vor­füh­run­gen und Test­be­ar­bei­tun­gen bereit­ste­hen. Die Hede­li­us-Bear­bei­tungs­zen­tren Til­ten­ta 7–2000 und die Til­ten­ta 11–3600 eig­nen sich für ver­schie­dens­te Anwen­dungs­fäl­le in unter­schied­li­chen Branchen.

Das vielseitige 5-Achs-Bearbeitungszentrum Tiltenta 7-2000 ermöglicht mit dem großen Maschinentisch 5-Achs-Bearbeitungen von Bauteilen mit einem Störkreisdurchmesser bis 1100 mm und maximal 2000 kg Aufspanngewicht. - Bild: Hedelius
Das viel­sei­ti­ge 5‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum Til­ten­ta 7–2000 ermög­licht mit dem gro­ßen Maschi­nen­tisch 5‑Achs-Bear­bei­tun­gen von Bau­tei­len mit einem Stör­kreis­durch­mes­ser bis 1100 mm und maxi­mal 2000 kg Auf­spann­ge­wicht. – Bild: Hedelius 

Das viel­sei­ti­ge 5‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum Til­ten­ta 7–2000 mit stu­fen­los schwenk­ba­rer Haupt­spin­del und inte­grier­tem NC-Rund­tisch soll in der Ein­zel­teil- und Klein­se­ri­en­fer­ti­gung des Maschi­nen- und Werk­zeug­baus mit hoher Zer­spa­nungs­leis­tung über­zeu­gen. Mit dem gro­ßen Maschi­nen­tisch sind zudem 5‑Achs-Bear­bei­tun­gen von Bau­tei­len mit einem Stör­kreis­durch­mes­ser bis 1100 mm und maxi­mal 2000 kg Auf­spann­ge­wicht möglich. 

Til­ten­ta 7–2000 ver­spricht hohe Zerspanungsleistungen

Außer­dem kann der Anwen­der Werk­stü­cken bis 2000 mm Län­ge auf der Maschi­ne bear­bei­ten. Zudem ver­fügt die Til­ten­ta 7–2000 über einen schnel­ler Werk­zeug­wechs­ler. Dar­über hin­aus soll das neue Hede­li­us-Bear­bei­tungs­zen­trum mit sei­ner sehr kom­pak­ten Bau­wei­se punkten.

Im Fokus
Hede­li­us Til­ten­ta-Bau­rei­he
Die Hede­li­us-Bear­bei­tungs­zen­tren der Til­ten­ta-Bau­rei­he sind für unter­schied­lichs­te Zer­spa­nungs­auf­ga­ben im Maschi­nen­bau, im Werk­zeug- und For­men­bau, in der Wel­len- und Wal­zen­be­ar­bei­tung und in der Aero­space-Indus­trie geeig­net. Im gro­ßen Arbeits­raum kön­nen mit der stu­fen­los schwenk­ba­ren Haupt­spin­del lan­ge Werk­stü­cke bis 5000 kg ver­ti­kal bear­bei­tet wer­den. Außer­dem kann der Anwen­der mit dem inte­grier­ten NC-Rund­tisch und einer Arbeits­raum­trenn­wand auch eine prä­zi­se 5‑Sei­ten-Bear­bei­tung von bis zu 1800 kg schwe­ren Werk­stü­cken im Pen­del­be­trieb eta­blie­ren. Die Bear­bei­tungs­zen­tren ver­fü­gen über senk­rech­te Edel­stahl­ab­de­ckun­gen für opti­ma­len Spä­ne­fall. Zudem ist der Arbeits­raum bereits im Stan­dard voll gekapselt.

Der zwei­te Neu­ling im Bun­de wird die Til­ten­ta 11–3600 sein, die eben­falls im Ver­lauf des Jah­res 2021 vor­ge­stellt wird. Mit ihren groß dimen­sio­nier­ten X‑, Y- und Z‑Achsen sowie dem stei­fen Maschi­nen­bett soll die Til­ten­ta 11–3600 Maß­stä­be setzen. 

Hedelius hat die Tiltenta 11 als vielseitig einsetzbares 4-Achs-Bearbeitungszentrum mit stufenlos schwenkbarer Hauptspindel konzipiert. Optional kann der Anwender die Maschine mit einem planeben integrierten Schwerlast-Rundtisch zu einem vollwertigen 5-Achs-Bearbeitungszentrum aufstufen.  - Bild: Hedelius
Hede­li­us hat die Til­ten­ta 11 als viel­sei­tig ein­setz­ba­res 4‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum mit stu­fen­los schwenk­ba­rer Haupt­spin­del kon­zi­piert. Optio­nal kann der Anwen­der die Maschi­ne mit einem pla­ne­ben inte­grier­ten Schwer­last-Rund­tisch zu einem voll­wer­ti­gen 5‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum auf­stu­fen. – Bild: Hedelius

Dabei sor­gen die vier Ach­sen im Werk­zeug für eine exzel­len­te Dyna­mik, unab­hän­gig vom Werk­stück­ge­wicht. So sol­len sie außer­dem idea­le Vor­aus­set­zun­gen für hohe Eil­gän­ge bis 40 m/min schaf­fen. Das Bear­bei­tungs­zen­trum hat eine stu­fen­los schwenk­ba­re Haupt­spin­del, die dem Anwen­der unter ande­rem eine Ver­tikal­be­ar­bei­tung von rela­tiv lan­gen Werk­stü­cken ermöglicht


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar