DMG Mori: Eine der Welt­pre­mie­ren des DMG Mori Digi­tal Event ist die Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8

DMG Mori: Eine der Welt­pre­mie­ren des DMG Mori Digi­tal Event ist die Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8

Für die neue Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8 ver­spricht der welt­größ­te Werk­zeug­ma­schi­nen­her­stel­ler DMG Mori kon­stan­te Fräsper­for­mance auf einem Ver­fahr­weg von 3000 mm. DMG Mori hat sei­ne Fahr­stän­der­bau­rei­he bereits mit dem klei­ne­ren Modell DMF 200|8 kom­plett über­ar­bei­tet und dar­über hin­aus tech­nisch auf eine neue Basis gestellt. Nun folgt kon­se­quen­ter­wei­se als eine der Welt­pre­mie­ren auf dem DMG Mori Digi­tal Event (2. bis 4. Febru­ar 2021) aus die­ser Fahr­stän­der­ma­schi­nen­bau­rei­he die grö­ße­re Schwester. 

Die Fahrständermaschine DMF 300|8 setzt auf das gleiche innovative Maschinenkonzept wie die DMF 200|8: Die gleichbleibende Auskragung sichert eine konstante Fräsperformance über den gesamten Arbeitsraum. Der Werkzeugwechsel erfolgt zudem prozesssicher hinter dem Arbeitstisch. - Bild: DMG Mori
Die Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8 setzt auf das glei­che inno­va­ti­ve Maschi­nen­kon­zept wie die DMF 200|8: Die gleich­blei­ben­de Aus­kra­gung sichert eine kon­stan­te Fräsper­for­mance über den gesam­ten Arbeits­raum. Der Werk­zeug­wech­sel erfolgt zudem pro­zess­si­cher hin­ter dem Arbeits­tisch. – Bild: DMG Mori

Die neue Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8 eröff­net mit ihrem ver­grö­ßer­ten Arbeits­tisch dem Anwen­der die Mög­lich­keit, Bau­tei­le in einer Län­ge bis zu 3000 mm zu bear­bei­ten. Zudem soll die Maschi­ne eine hohe Pro­duk­ti­vi­tät bereitstellen. 

Die Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8 hat eine Opti­on auf Fräs-Drehbearbeitung

Mit der optio­nal erhält­li­chen Trenn­wand bie­tet die Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8 außer­dem zwei sepa­ra­te Arbeits­räu­me. Das ermög­licht unter ande­rem das haupt­zeit­par­al­le­le Rüs­ten, und es redu­ziert zudem die Neben­zei­ten. Ein wei­te­res High­light ist die optio­nal ver­füg­ba­re Fräs-Dreh-Bearbeitung. 

Im Fokus
DMG Mori Digi­tal Event
Zum DMG Mori Digi­tal Event hat der welt­größ­te Werk­zeug­ma­schi­nen­her­stel­ler vom 2. bis 4. Febru­ar 2021 Anwen­der und Inter­es­sen­ten ein­ge­la­den. Der Online-Event soll in Coro­na-Zei­ten eine Alter­na­ti­ve zur tra­di­tio­nel­len Haus­aus­stel­lung am Stand­ort Pfron­ten sein. In Live-Prä­sen­ta­tio­nen und Exper­ten­ge­sprä­chen will DMG Mori aktu­el­le Trends und Ent­wick­lun­gen beleuch­ten. Neben den DMG-Mori-Exper­ten, mit denen Teil­neh­mer auch sehr spe­zi­fi­sche Fra­ge­stel­lun­gen bespre­chen kön­nen, ste­hen außer­dem im Digi­tal Show­room mehr als 25 rea­li­täts­ge­treu gestal­te­te High­tech-Maschi­nen bereit. Zum Teil zudem auch als kom­plet­te auto­ma­ti­sier­te Fer­ti­gungs­lö­sung. Eine der beim Event vor­ge­stell­ten Welt­pre­mie­ren ist die Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8.

Die Fahr­stän­der­ma­schi­ne DMF 300|8 setzt auf das glei­che inno­va­ti­ve Maschi­nen­kon­zept wie die DMF 200|8: So gewähr­leis­tet auch bei die­ser Maschi­ne die gleich­blei­ben­de Aus­kra­gung eine kon­stan­te Fräsper­for­mance. Und zwar über den gesam­ten Arbeits­raum. Der neu gestal­te­te Werk­zeug­wech­sel erfolgt zudem pro­zess­si­cher hin­ter dem Arbeits­tisch. Die Maschi­ne arbei­tet mit Werk­zeu­gen mit einer Werk­zeug­län­ge von bis zu 400 mm. Das ganz­heit­li­che Kühl­kon­zept der Maschi­ne soll dar­über hin­aus für eine sehr hohe ther­mi­sche Lang­zeit­ge­nau­ig­keit sorgen.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar