Voll­mer: Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler GLCT an den gro­ßen Seen setzt auf Maschi­nen aus Biberach

Voll­mer: Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler GLCT an den gro­ßen Seen setzt auf Maschi­nen aus Biberach

Das US-ame­ri­ka­ni­sche Unter­neh­men Gre­at Lakes Cus­tom Tool Manu­fac­tu­ring (GLCT) aus Peshtigo/Wisconsin an der Green Bay des Lake Michi­gan fer­tigt Son­der­werk­zeu­ge. Um Werk­zeu­ge und Kreis­sä­ge­blät­ter zu bear­bei­ten, die mit Hart­me­tall oder PKD (poly­kris­tal­li­ner Dia­mant) bestückt sind, nutzt das Unter­neh­men inzwi­schen ins­ge­samt 19 Maschi­nen aus dem Hau­se Voll­mer. Erst vor kur­zem lie­fer­te der schwä­bi­sche Schärf­spe­zia­list unter ande­rem eine Drah­tero­dier­ma­schi­ne VPul­se 500. Außer­dem kam auch eine Werk­zeug­schleif­ma­schi­ne VGrind 360 neu zu GLCT.

Gründer und Eigentümer Russ Martin (links) leitet mit seinem Sohn Ray Martin (rechts) die Geschicke von GLCT. Im Unternehmen gibt es  inzwischen insgesamt 19 Vollmer-Schärfmaschinen. - Bild: Vollmer
Grün­der und Eigen­tü­mer Russ Mar­tin (links) lei­tet mit sei­nem Sohn Ray Mar­tin (rechts) die Geschi­cke von GLCT. Im Unter­neh­men gibt es inzwi­schen ins­ge­samt 19 Voll­mer-Schärf­ma­schi­nen. – Bild: Vollmer 

Seit sei­ner Grün­dung set­zen die Ver­ant­wort­li­chen auf die Schärf­ex­per­ti­se des schwä­bi­schen Maschi­nen­bau­ers Voll­mer aus Biber­ach. PKD-Bestück­te Kreis­sä­gen und Zer­span­werk­zeu­ge bear­bei­tet GLCT in ers­ter Linie auf Voll­mer-Ero­dier­ma­schi­nen. Das Unter­neh­men ist vor eini­ger Zeit ver­stärkt in das Geschäft mit PKD-Werk­zeu­gen ein­ge­stie­gen. Seit­her wer­den nahe­zu jähr­lich neue Voll­mer-Maschi­nen neu auf­ge­stellt – dar­un­ter inzwi­schen eini­ge Ero­dier­ma­schi­nen mit Auto­ma­ti­sie­run­gen. Etwa die QXD 250, die über ein Bela­de­sys­tem ver­fügt und so den mann­lo­sen Ein­satz rund um die Uhr sicherstellt.

GLCT nutzt neu­es­te Vollmer-Erodiertechnik

Im Jahr 2018 bau­te GLCT sei­ne Unter­neh­mens­flä­che auf knapp 10 000 m2 aus. Damals kamen gleich fünf Voll­mer-Maschi­nen neu ins Werk. Unter ihnen außer­dem auch eine Drah­tero­dier­ma­schi­ne VPul­se 500 mit einem exter­nen Bela­de­sys­tem für bis zu 16 Werk­zeu­ge. Das Nach­fol­ge­mo­dell der QWD Bau­rei­he ist dank sei­ner neu­ar­ti­gen Gene­ra­tor­tech­no­lo­gie in der Lage, PKD-Schneid­kan­ten weit schnel­ler zu schär­fen als sei­ne Vorgänger.

Im Fokus
Gre­at Lakes Cus­tom Tool Manu­fac­tu­ring (GLCT)
Seit 1979 ent­wi­ckelt der Werk­zeug­her­stel­ler bei den Gro­ßen Seen anwen­der­spe­zi­fi­sche Werk­zeu­ge und Kreis­sä­gen, die mit Hart­me­tall oder PKD bestückt sind. Das Unter­neh­men hat sich vom loka­len Schärf­dienst zu einem welt­weit agie­ren­den Her­stel­ler von Son­der­werk­zeu­gen für die Holz- und Metall­be­ar­bei­tung ent­wi­ckelt. GLCT ver­fügt inzwi­schen über mehr als 50 CNC-gesteu­er­te Maschi­nen, eine Viel­zahl manu­el­ler Maschi­nen sowie Prüf- und Mess­tech­nik. Mit die­sem Maschi­nen­park ent­wi­ckel­te der Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler rund 70 000 Pro­duk­te zur Zer­spa­nung von Holz, Metall oder Verbundwerkstoffen.

20 Pro­zent mehr Pro­duk­ti­vi­tät bringt die neue Maschi­nenge­na­ti­on mit ihrem VPulse.Generator gegen­über der QWD-Bau­rei­he. Außer­dem ist laut Her­stel­ler auch die Ober­flä­chen­gü­te der Schneid­werk­zeu­ge deut­lich bes­ser als zuvor. 

Intui­ti­ve Bedien­ober­flä­che spart Zeit und redu­ziert Bedienfehler

Dar­über hin­aus hat die VPul­se 500 das neu­es­te Voll­mer-Pro­gram­mier­sys­tem mit intui­ti­ver Benut­zer­ober­flä­che. So kann GLCT nicht nur Pro­duk­ti­ons­zeit ein­spa­ren, son­dern auch Bear­bei­tungs­feh­ler deut­lich reduzieren.

Seit kurzem steht auch eine Vollmer-Drahterodiermaschine VPulse 500 bei GLCT. Das Nachfolgemodell der QWD Baureihe kann dank einer neuartigen Generatortechnologie PKD-Schneidkanten deutlich schneller schärfen als die Vorgänger. - Bild: Vollmer
Seit kur­zem steht auch eine Voll­mer-Drah­tero­dier­ma­schi­ne VPul­se 500 bei GLCT. Das Nach­fol­ge­mo­dell der QWD Bau­rei­he kann dank einer neu­ar­ti­gen Gene­ra­tor­tech­no­lo­gie PKD-Schneid­kan­ten deut­lich schnel­ler schär­fen als die Vor­gän­ger. – Bild: Vollmer

Auch im Coro­na-Jahr 2020 kam eine neue Voll­mer-Maschi­ne an die Green Bay: Mit der neu­en Schei­be­n­ero­dier­ma­schi­ne QR 270 schär­fen die ame­ri­ka­ni­schen Prä­zi­si­ons­werk­zeugspe­zia­lis­ten Zahn­rü­cken von PKD-bestück­ten Kreis­sä­ge­blät­tern. Ins­ge­samt gestal­ten inzwi­schen 19 Voll­mer-Schärf­ma­schi­nen bei GLCT Pro­duk­ti­on, Repa­ra­tur und Nach­schär­fen der Werk­zeu­ge effi­zi­ent und reibungslos.

Eine Vollmer-Scheibenerodiermaschine QXD 250 sorgt mit ihrem Beladesystem dafür, dass PKD-Werkzeuge bei GLCT rund um die Uhr und mannlos gefertigt werden können. - Bild: Vollmer
Eine Voll­mer-Schei­be­n­ero­dier­ma­schi­ne QXD 250 sorgt mit ihrem Bela­de­sys­tem dafür, dass PKD-Werk­zeu­ge bei GLCT rund um die Uhr und mann­los gefer­tigt wer­den kön­nen. – Bild: Vollmer

Auch beim Werk­zeug­schlei­fen setzt GLCT auf Voll­mer. Im Toch­ter­un­ter­neh­men AAA Pre­cisi­on Tool & Cut­ter Grin­ding LLC rund 2700 Kilo­me­ter west­lich der Gro­ßen Seen in Orofino/Idaho arbei­tet mitt­ler­wei­le eine Schleif­ma­schi­ne VGrind 360. Mit den bei­den ver­ti­kal ange­ord­ne­ten Spin­deln kann die VGrind 360 Hart­me­tall­werk­zeu­ge deut­lich schnel­ler bear­bei­ten. Dar­über hin­aus konn­te AAA Pre­cisi­on Tool aber auch die Ober­flä­chen­gü­te sei­ner Werk­zeu­ge deut­lich steigern. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar