Wohl­haup­ter: Ver­ant­wor­tung über­neh­men als Part­ner der VDMA-Nach­hal­tig­keits­in­itia­ti­ve Blue Competence

Wohl­haup­ter: Ver­ant­wor­tung über­neh­men als Part­ner der VDMA-Nach­hal­tig­keits­in­itia­ti­ve Blue Competence

Jetzt ist auch der Prä­zi­si­ons­werk­zeu­ge­her­stel­ler Wohl­haup­ter Part­ner der VDMA-Nach­hal­tig­keits­in­itia­ti­ve Blue Com­pe­tence. Das bedeu­tet für die Ver­ant­wort­li­chen, dass sie mit ihrem Unter­neh­men für die Ein­füh­rung und Umset­zung von tech­ni­schen Nach­hal­tig­keits­lö­sun­gen, res­sour­cen­ef­fi­zi­en­ter Pro­duk­ti­on und ver­ant­wor­tungs­vol­ler Unter­neh­mens­füh­rung Ver­ant­wor­tung über­neh­men. Maschi­nen- und Anla­gen­bau­er sind ein essen­zi­el­ler Wirt­schafts­zweig in Deutsch­land, ohne den die Umset­zung einer nach­hal­ti­gen Öko­no­mie nicht umsetz­bar ist. Als wich­ti­ger Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler ist Wohl­haup­ter eng mit dem Maschi­nen­bau ver­knüpft und leis­tet sei­nen Bei­trag zu einer nach­hal­ti­gen Lebens­qua­li­tät im Bereich Mobi­li­tät, Was­ser­ver­sor­gung oder Energietechnik. 

Verantwortung übernehmen - das liegt dem Familienunternehmen Wohlhaupter in den Genen. Deshalb hat sich der Präzisionswerkzeughersteller der Blue-Competence-Initiative des VDMA angeschlossen. - Bild: Wohlhaupter
Ver­ant­wor­tung über­neh­men – das liegt dem Fami­li­en­un­ter­neh­men Wohl­haup­ter in den Genen. Des­halb hat sich der Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler der Blue-Com­pe­tence-Initia­ti­ve des VDMA ange­schlos­sen. – Bild: Wohlhaupter

Die Ver­ant­wort­li­chen bei Wohl­haup­ter sehen hier eine Ver­pflich­tung in der Untre­neh­mens­tra­di­ti­on, sich den Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft zu stel­len. Sie wol­len Ver­ant­wor­tung über­neh­men und sind über­zeugt, dass künf­tig letzt­lich der erfolg­reich sein wird, der schon heu­te nach­hal­tig denkt. Wohl­haup­ter schont bereits seit lan­gem Res­sour­cen. So sind im Pro­duk­ti­ons- und Ver­wal­tungs­ge­bäu­de ener­gie­spa­ren­de LED-Leuch­ten instal­liert, die pro Jahr etwa 70 t CO2 ein­spa­ren. Und seit mehr als zehn Jah­ren bezieht Wohl­haup­ter zudem den Groß­teil der Ener­gie zum Hei­zen und Kli­ma­ti­sie­ren der Pro­duk­ti­ons­an­la­gen aus dem Erdreich. 

Ver­ant­wor­tung über­neh­men gehört zur Unternehmenstradition

Für die Inha­ber­fa­mi­lie gehört es seit jeher zum Mar­ken­kern von Wohl­haup­ter, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men mit einer vor­aus­schau­en­den Unter­neh­mens­füh­rung die sozia­len und öko­lo­gi­schen Ver­pflich­tun­gen zu erfül­len. Das umfasst zudem auch ein Bekennt­nis zum Stand­ort Fri­cken­hau­sen und zu Made in Ger­ma­ny. Aber eben auch die Wert­schät­zung der lang­jäh­ri­gen Mit­ar­bei­ter und die Inves­ti­tio­nen in die Aus­bil­dung jun­ger Fach­kräf­te. Übri­gens gera­de auch in schwie­ri­gen Zei­ten wie der aktu­el­len Corona-Pandemie. 

Im Fokus
VDMA-Initia­ti­ve Blue Com­pe­tence
Blue Com­pe­tence ist die Nach­hal­tig­keits­in­itia­ti­ve des VDMA. Die Part­ner ver­fol­gen gemein­sa­me Zie­le. So wol­len sie mit Tech­nik die Welt gestal­ten – denn auch in Zukunft wird der Maschi­nen­bau zur nach­hal­ti­gen Lebens­qua­li­tät beitragen.Sie wol­len dabei mit weni­ger Res­sour­cen mehr errei­chen. Die Welt­be­völ­ke­rung wächst, aber die natür­li­chen Res­sour­cen nicht. Mit inno­va­ti­ver Tech­nik kann man den Res­sour­cen­ver­brauch brem­sen. Sie wol­len zudem Ver­ant­wor­tung über­neh­men. Mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men prä­gen seit Gene­ra­toi­nen den Maschi­nen- und Anla­gen­bau. Dar­aus ist eine sozia­le Tra­di­ti­on ent­stan­den, aber außer­dem auch eine öko­lo­gi­sche wie kul­tu­rel­le Ver­pflich­tung. Dar­über hin­aus wol­len die Unter­neh­men Vor­bild sein: Sie zei­gen, dass Nach­hal­tig­keit zugleich auch die Wirt­schaft­lich­keit erhö­hen kann. Blue Com­pe­tence will zei­gen, dass es nicht nur gut, son­dern nütz­lich ist, nach­hal­tig zu han­deln und Ver­ant­wor­tung zu übernehmen.

Wohl­haup­ter will sei­ne Akti­vi­tä­ten wei­ter­in­ten­si­vie­ren und sich dabei künf­tig an den zwölf Leit­sät­zen der Nach­hal­tig­keits­in­itia­ti­ve des VDMA ori­en­tie­ren. Die­se Leit­sät­ze zu Res­sour­cen­schutz und Kli­ma­neu­tra­li­tät, Ver­ant­wor­tung und Fair­ness, außer­dem auch zum Schutz der Men­schen­rech­te beto­nen die gesell­schaft­li­che Pflicht für alle Unter­neh­men, Ver­ant­wor­tung zu übernehmen.. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar