Hasco: Nati­ve CAD-Daten­ban­ken ermög­li­che eine durch­gän­gi­ge Parametrisierung

Hasco: Nati­ve CAD-Daten­ban­ken ermög­li­che eine durch­gän­gi­ge Parametrisierung

Mit den neu­en nati­ven CAD-Daten­ban­ken trifft Nor­ma­li­en­her­stel­ler Hasco die Wün­sche und Bedürf­nis­se der Kon­struk­teu­re im moder­nen For­men­bau. Die Daten in den Daten­ban­ken bie­ten einen hohen Mehr­wert. So sind bei­spiels­wei­se die Ein­bau­räu­me hin­ter­legt. Damit kön­nen Anwen­der zudem von erheb­li­chen Zeit- und Kos­ten­ein­spa­run­gen ent­lang der gesam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te im For­men­bau pro­fi­tie­ren. Gemein­sam mit erfah­re­nen Kon­struk­teu­ren aus der Pra­xis haben die Hasco-Ent­wick­ler außer­dem die Daten­ban­ken für Catia, Sie­mens NX und Solid­works wei­ter aus­ge­baut

Die in den CAD-Datenbanken erzeugten Nativdaten umfassen zusätzlich auch die Einbauräume. So kann der Anwender erhebliche Zeiteinsparungen im Konstruktionsprozess realisieren. - Bild: Hasco
Die in den CAD-Sys­te­men erzeug­ten Nativ­da­ten umfas­sen zusätz­lich auch die Ein­bau­räu­me. So kann der Anwen­der erheb­li­che Zeit­ein­spa­run­gen im Kon­struk­ti­ons­pro­zess rea­li­sie­ren. – Bild: Hasco

Eine wich­ti­ge Grund­vor­aus­set­zung für das effi­zi­en­te Kon­stru­ie­ren im For­men­bau ist eine schnel­le und zudem durch­gän­gi­ge Ver­füg­bar­keit der CAD-Daten von Nor­ma­li­en. Hasco will dar­über hin­aus­ge­hen und sei­ne CAD-Daten­ban­ken mit einem Mehr­wert für die Anwen­der anrei­chern. Damit will der Nor­ma­li­en­her­stel­ler einen ent­schei­den­den Schritt in Rich­tung ech­ter Para­me­trik gehen. Zudem will das Unter­neh­men sei­nen Anwen­dern wei­te­re Ein­spar­po­ten­zia­le erschließen. 

Nati­ve CAD-Daten­ban­ken bie­ten Ein­bau­räu­me für effi­zi­en­tes Konstruieren

Die in den ori­gi­na­len CAD-Sys­te­men erzeug­ten Nativ­da­ten sind zusätz­lich mit Ein­bau­räu­men aus­ge­stat­tet, was zu erheb­li­chen Zeit­ein­spa­run­gen im Kon­struk­ti­ons­pro­zess füh­ren soll. Mit weni­gen Klicks kön­nen die­se zusam­men mit der erfor­der­li­chen abzu­tra­gen­den Kon­tur aus den CAD-Daten­ban­ken in die indi­vi­du­el­len Kon­struk­tio­nen ein­ge­fügt werden.

Im Fokus
Ein­fa­che Ein­bin­dung der Daten
Anwen­der kön­nen die not­wen­di­gen Ver­knüp­fun­gen zu den Nativ­da­ten­ban­ken sehr ein­fach in den CAD-Sys­te­men Catia, Sie­mens NX und Solid­works rea­li­sie­ren. Falls gewünscht, ste­hen die CAD- und IT-Spe­zia­lis­ten von Hasco bereit, die Anwen­der digi­tal via Fern­war­tungs­soft­ware bei der Imple­men­tie­rung zu unter­stüt­zen. Sie kön­nen außer­dem mit hilf­rei­chen Tipps bei der Ver­wen­dung der hoch­wer­ti­gen Daten zur Sei­te ste­hen. Mit den CAD-Daten­ban­ken will Hasco sei­nen Anwen­dern den ein­fachs­ten und schnells­ten Zugriff auf detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu allen Pro­duk­ten ermög­li­chen. Auf der Web­site von Hasco sind inzwi­schen die tech­ni­schen Daten der mehr als 100 000 Pro­duk­te abruf­bar. Hin­ter­legt sind zudem auch die ent­spre­chen­den 3D-Daten­sät­ze für die Konstruktion.

Auch im Fal­le even­tu­el­ler Ände­run­gen hat der Anwen­der mit den voll­stän­dig para­me­tri­sier­ten Daten aus den CAD-Daten­ban­ken ent­schei­den­de Vor­tei­le. Dank ihrer para­me­tri­schen Zusatz­in­for­ma­tio­nen kön­nen sich die rele­van­ten Tei­le auto­ma­tisch an die vor­ge­nom­me­nen Kor­rek­tu­ren anpas­sen. Der Anwen­der kann dar­aus direkt die Stück­lis­te gene­rie­ren. Das soll zudem eine hohe Pro­zess­si­cher­heit sicher­stel­len und dar­über hin­aus Fehl­be­stel­lun­gen kate­go­risch aus­schlie­ßen. Mit dem wei­test­ge­hend auto­ma­ti­sier­ten Bestell­vor­gang ermög­licht Hasco eine ter­min­ge­rech­te Lie­fe­rung pünkt­lich zum Montagebeginn.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar