Kuka: Aus­bil­dungs­ro­bo­ter ans  Advan­ced Manu­fac­tu­ring Trai­ning Cent­re of Excel­lence (AMTCE) ausgeliefert

Kuka: Aus­bil­dungs­ro­bo­ter ans Advan­ced Manu­fac­tu­ring Trai­ning Cent­re of Excel­lence (AMTCE) ausgeliefert

Der Augs­bur­ger Robo­ter­her­stel­ler Kuka belie­fert das iri­sche Louth & Meath Edu­ca­ti­on and Trai­ning Board mit einer Rei­he von Aus­bil­dungs­ro­bo­tern. Die Anla­gen sol­len im neu­en hoch­mo­der­ne Advan­ced Manu­fac­tu­ring Trai­ning Cent­re of Excel­lence (AMTCE) ein­ge­setzt wer­den. Hier wer­den unter ande­rem Tech­ni­ker und außer­dem auch Bedie­ner geschult und umge­schult. Das Zen­trum im iri­schen Dundalk wird künf­tig die größ­te Berufs­bil­dungs­ein­rich­tung die­ser Art in Euro­pa sein.

Im AMTCE bekommen Anwender auf sie maßgeschneiderte Schulungskurse zur Qualifizierung und Umschulung geboten. Jetzt stehen dafür auch Ausbildungsroboter von Kuka zur Verfügung. Speziell Kurse für  Bediener und Techniker sind ein wichtiger Bestandteil des Programms „Industry 4.0 Strategy 2020-2025“ und des Wiederaufbauplans COVID-19 der irischen Regierung. - Bild: Kuka
Im AMTCE bekom­men Anwen­der auf sie maß­ge­schnei­der­te Schu­lungs­kur­se zur Qua­li­fi­zie­rung und Umschu­lung gebo­ten. Jetzt ste­hen dafür auch Aus­bil­dungs­ro­bo­ter von Kuka zur Ver­fü­gung. Spe­zi­ell Kur­se für Bedie­ner und Tech­ni­ker sind ein wich­ti­ger Bestand­teil des Pro­gramms „Indus­try 4.0 Stra­te­gy 2020–2025“ und des Wie­der­auf­bau­plans COVID-19 der iri­schen Regie­rung. – Bild: Kuka

Das AMTCE bie­tet den Teil­neh­mern maß­ge­schnei­der­te Schu­lungs­kur­se zur Qua­li­fi­zie­rung und Umschu­lung von Bedie­nern und zudem auch Tech­ni­kern. Es ist ein wich­ti­ger Bestand­teil des Pro­gramms „Indus­try 4.0 Stra­te­gy 2020–2025“ und des „Wie­der­auf­bau­plans Covid-19“ der iri­schen Regierung.

AMTCE bestellt 31 Robo­ter in Augsburg

Ins­ge­samt umfasst der Auf­trag fürs AMTCE 31 Robo­ter und liegt im ein­stel­li­gen Mio.-Euro-Bereich. Zum Auf­trags­um­fang zäh­len unter ande­rem auch maß­ge­schnei­der­te 6‑Achs-Indus­trie­ro­bo­ter mit Visi­on-Sys­te­men, Robo­ter­schweiß­zel­len, Robo­ter-Fräs-/Be­ar­bei­tungs­zel­len und außer­dem auch kol­la­bo­ra­ti­ve Robo­ter­zel­len für die Ausbildungseinrichtung.

Im Fokus
Advan­ced Manu­fac­tu­ring Trai­ning Cent­re of Excel­lence (AMTCE)
Das Advan­ced Manu­fac­tu­ring Trai­ning Cen­ter of Excel­lence, eine LMETB-Initia­ti­ve, soll Irlands aktu­el­len und zukünf­ti­gen Bedarf an Fer­ti­gungs­fä­hig­kei­ten von Arbeit­ge­bern aus den Berei­chen Fer­ti­gung und Tech­no­lo­gie, von KMU bis hin zu aus­län­di­schen Direkt­in­ves­ti­tio­nen, decken. So will das Land die Pro­duk­ti­vi­tät und zudem auch die Wett­be­werbs­fä­hig­keit der Unter­neh­men stär­ken, die Ein­füh­rung neu­er Tech­no­lo­gien vor­an­trei­ben und den glo­ba­len Her­aus­for­de­run­gen begeg­nen. Alle Schu­lungs­pro­gram­me sind dar­über hin­aus arbeit­ge­ber­ori­en­tiert, inno­va­tiv und fle­xi­bel aus­ge­rich­tet. Für Aus- und Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men, aber auch für Umschu­lun­gen steht erst­klas­si­ge und aktu­el­le Tech­nik zur Ver­fü­gung. Die Kur­se hal­ten bran­chen­er­fah­re­ne Trai­ner, Tuto­ren und Mitarbeiter.

Kuka ist nach eige­nen Anga­ben der ein­zi­ge Robo­ter­her­stel­ler mit loka­ler Prä­senz in Irland. Das Unter­neh­men ver­fügt dort über loka­len Ver­trieb, Kun­den­dienst und Anwen­dungs­tech­nik und bie­tet auch Schu­lun­gen vor Ort an. Mit die­sem Auf­trag fürs AMTCE stärkt Kuka zudem sein Enga­ge­ment vor Ort und baut sei­ne Prä­senz im iri­schen Markt wei­ter aus.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar