Mapal: Neue Press-to-Size-Rea­mer rei­ben auch in höhe­ren Los­grö­ßen wirtschaftlich

Mapal: Neue Press-to-Size-Rea­mer rei­ben auch in höhe­ren Los­grö­ßen wirtschaftlich

Für Anwen­der, die auch in Groß­se­ri­en fer­ti­gen, bringt der Aale­ner Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler Mapal ein neu­es, nach Her­stel­ler­an­ga­ben beson­ders wirt­schaft­li­ches Sys­tem an Wech­sel­kopf-Rei­bah­len auf den Markt. Die neu­en Press-to-Size-Rea­mer (PSR) sind eine Neu­ent­wick­lung der Reib­ex­per­ten. Sie sol­len zudem die not­wen­di­gen Kos­ten pro Boh­rung mas­siv redu­zie­ren. Das gelingt unter ande­rem, weil der Anwen­der die Schneid­köp­fe sehr unkom­pli­ziert wech­seln kann. Dar­über hin­aus aber auch, weil der sonst so kos­ten­in­ten­si­ve Logis­tik­zy­klus für die Wie­der­auf­be­rei­tung auf­grund des Ein­weg-Sys­tems kom­plett entfällt.

Die neuen Press-to-Size-Reamer (PSR) von Mapal sollen unter anderem in der Reibbearbeitung bei Großserien die Kosten pro Bohrung deutlich senken können. - Bild: Mapal
Die neu­en Press-to-Size-Rea­mer (PSR) von Mapal sol­len unter ande­rem in der Reib­be­ar­bei­tung bei Groß­se­ri­en die Kos­ten pro Boh­rung deut­lich sen­ken kön­nen. – Bild: Mapal

Die Prä­zi­si­ons­werk­zeug­ex­per­ten bei Mapal pas­sen die Voll­hart­me­tall-Wech­sel­köp­fe der Press-to-Size-Rea­mer dezi­diert auf ein­zel­ne Durch­mes­ser und Geo­me­trien an. Das Wech­sel­kopf­sys­tem für den Durch­mes­ser­be­reich 10 bis 25 mm besteht aus einem robus­ten Hal­ter, dem Voll­hart­me­tall­wech­sel­kopf und außer­dem einem Kühlmittelverteilelement. 

Schnel­ler Wech­sel der Press-to-Size-Rea­mer ohne gro­ßen Aufwand

Die Schnitt­stel­le der Press-to-Size-Rea­mer ist hoch­ge­nau gear­bei­tet. So kann der Wech­sel der Köp­fe ohne grö­ße­ren Ein­stell- oder Logis­tik­auf­wand von einem Mit­ar­bei­ter des Anwen­ders selbst vor Ort vor­ge­nom­men wer­den. Das ist dar­über hin­aus ein gro­ßer Plus­punkt in Sachen Wirtschaftlichkeit. 

Im Fokus
Mapals neue Press-to-Size-Rea­mer
Weil der Logis­tik­zy­klus ent­fal­len kann, ver­bes­sert das neue Wech­sel­kopf­sys­tem nach Mei­nung der Mapal-Exper­ten die Wirt­schaft­lich­keit von Reib­be­ar­bei­tun­gen deut­lich. Und zwar spe­zi­ell bei gro­ßen Los­grö­ßen. Ein Effekt, der zudem sogar noch von der Tat­sa­che ver­stärkt wird, dass im Gegen­satz zu Hart­me­tall-bestück­ten Reib­werk­zeu­gen die neu­en Mapal-Voll­hart­me­tall-Wech­sel­köp­fe mit CVD-Beschich­tung ver­se­hen sind. Das bringt dar­über hin­aus ent­spre­chend posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf die Standzeit.

Bei dem Reib­sys­tem Press-to-Size-Rea­mer von Mapal wird der Wech­sel­kopf ledig­lich getauscht und kann dann ent­sorgt wer­den. Eine Wie­der­auf­be­rei­tung der Wech­sel­köp­fe ist vom Her­stel­ler nicht vorgesehen.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar