Engel: Sebas­ti­an Dom­bos folgt auf Ralf Christofori

Engel: Sebas­ti­an Dom­bos folgt auf Ralf Christofori

Wech­sel an der Spit­ze der Engel Deutsch­land GmbH am Stand­ort Nürn­berg: Sebas­ti­an Dom­bos über­nimmt dort Anfang April die Geschäfts­füh­rung. Er ist damit in die­ser Posi­ti­on der Nach­fol­ger von Ralf Chris­to­fo­ri, der zeit­gleich in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand geht. Um die­sen Genera­tio­nen­wech­sel am Stand­ort Nürn­berg mit Weit­sicht vor­zu­be­rei­ten, war Dom­bos bereits im Febru­ar 2020 als Ver­kaufs­lei­ter zu Engel Nürn­berg gekom­men. Der öster­rei­chi­sche Spritz­gieß­ma­schi­nen­her­stel­ler hat vier Stand­or­te in Deutsch­land: Neben Nürn­berg sind dies Han­no­ver, Hagen und außer­dem Stuttgart.

Ralf Christofori (links) leitete mehr als 20 Jahre lang als Geschäftsführer die Vertriebs- und Serviceniederlassung. des österreichischen Spritzgießmaschinenherstellers Engel in Nürnberg. Jetzt geht er in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Sebastian Dombos (rechts). Er übernimmt zum 1. April 2021 die Geschäftsführung der Engel Deutschland GmbH am Standort Nürnberg. - Bild: Engel
Ralf Chris­to­fo­ri (links) lei­te­te mehr als 20 Jah­re lang als Geschäfts­füh­rer die Ver­triebs- und Ser­vice­nie­der­las­sung. des öster­rei­chi­schen Spritz­gieß­ma­schi­nen­her­stel­lers Engel in Nürn­berg. Jetzt geht er in den Ruhe­stand. Sein Nach­fol­ger wird Sebas­ti­an Dom­bos (rechts). Er über­nimmt zum 1. April 2021 die Geschäfts­füh­rung der Engel Deutsch­land GmbH am Stand­ort Nürn­berg. – Bild: Engel

Sebas­ti­an Dom­bos tritt an, um die star­ke Markt­po­si­ti­on von Engel in Deutsch­land und die Nähe zu den Engel-Anwen­dern mit einem sehr gut ein­ge­spiel­ten Team wei­ter aus­zu­bau­en. Außer­dem will er das Unter­neh­men für die Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft fit aufstellen. 

Sebas­ti­an Dom­bos will die Zusam­men­ar­beit im DACH-Raum intensivieren

Eines sei­ner Ziel ist, das sehr anwen­der­ori­en­tier­te Manage­ment am Stand­ort Nürn­berg fort­zu­set­zen. Der neue Geschäfts­füh­rer will dafür die heu­te schon enge Zusam­men­ar­beit mit den ande­ren Nie­der­las­sun­gen in der DACH-Regi­on wei­ter inten­si­vie­ren. Dar­über hin­aus spielt für Sebas­ti­an Dom­bos auch die wei­te­re Digi­ta­li­sie­rung der Pro­zes­se eine wich­ti­ge Rolle.

Im Fokus
Engel Deutsch­land
Ralf Chris­to­fo­ri lei­te­te mehr als 20 Jah­re lang die Nürn­ber­ger Ver­triebs- und Ser­vice­nie­der­las­sung des öster­rei­chi­schen Spritz­gieß­ma­schi­nen­bau­ers und Sys­tem­lö­sers Engel. Mit sei­ner umfang­rei­chen Erfah­rung und zudem mit visio­nä­rem Den­ken war Ralf Chris­to­fo­ri von Beginn an maß­geb­lich am kon­ti­nu­ier­li­chen Aus­bau der Markt­prä­senz von Engel in Deutsch­land betei­ligt. Denn Deutsch­land ist einer der größ­ten Ziel­märk­te von Engel. Auf­grund sei­ner hohen Tech­no­lo­gie­ori­en­tie­rung ist der deut­sche Markt zudem für den öster­rei­chi­schen Spritz­gieß­ma­schi­nen­her­stel­ler stra­te­gisch von beson­ders hoher Bedeu­tung. Ins­ge­samt vier Stand­or­te in Nürn­berg (hier über­nimmt jetzt Sebas­ti­an Dom­bos das Ruder), Han­no­ver, Hagen und Stutt­gart betreibt Engel. So will das Unter­neh­men in allen Regio­nen Deutsch­lands nah bei sei­nen Anwen­dern sein.

Sebas­ti­an Dom­bos ist stu­dier­ter Maschi­nen­bau­er sowie Wirt­schafts­in­ge­nieur. Er kann zudem auf fast 20 Jah­re Erfah­rung in der Kunst­stoff­in­dus­trie zurück­grei­fen. Bei Engel Nürn­berg über­nimmt der neue Geschäfts­füh­rer Ver­ant­wor­tung für 75 Mit­ar­bei­ter in den Berei­chen Ver­trieb, Kun­den­dienst, Schu­lung und Ver­wal­tung. Die Nie­der­las­sung betreut von Nürn­berg aus die Bun­des­län­der Bay­ern und Sach­sen sowie dar­über hin­aus zu einem Teil auch Thüringen.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar