Hoff­mann Group: Effi­zi­ent pro­gram­mie­ren mit Con­nec­ted Data

Hoff­mann Group: Effi­zi­ent pro­gram­mie­ren mit Con­nec­ted Data

Der Münch­ner Kom­plett­an­bie­ter Hoff­mann Group hat sei­nen digi­ta­len Ser­vice ToolS­cout erwei­tert. „Con­nec­ted Data“, ein Werk­zeug­da­ten-Plug-in für die CAM-Lösung von Mas­ter­cam, erleich­tert künf­tig den Pro­gram­mie­rern in die­ser Soft­ware-Umge­bung die Arbeit beträcht­lich. Mit dem neu­en Werk­zeug­da­ten-Plug-in kön­nen CAM-Pro­gram­mie­rer ab sofort per Maus­klick Werk­zeug- und Schnitt­da­ten sowie zudem auch gan­ze CAD-Model­le aus dem ToolS­cout in ihr CAM-Sys­tem impor­tie­ren. Die­ses Vor­ge­hen spart Zeit und senkt dar­über hin­aus auch die Fehlerquote. 

Connected Data verbindet den digitalen Service ToolScout der Münchner Hoffmann Group mit der CAM-Lösung von Mastercam. Mit dem Werkzeugdaten-Plug-in Connected Data können CAM-Programmierer Werkzeug- und Schnittdaten aus dem ToolScout in ihr CAM-System importieren. - Bild: Hoffmann Group
Con­nec­ted Data ver­bin­det den digi­ta­len Ser­vice ToolS­cout der Münch­ner Hoff­mann Group mit der CAM-Lösung von Mas­ter­cam. Mit dem Werk­zeug­da­ten-Plug-in Con­nec­ted Data kön­nen CAM-Pro­gram­mie­rer Werk­zeug- und Schnitt­da­ten aus dem ToolS­cout in ihr CAM-Sys­tem impor­tie­ren. – Bild: Hoff­mann Group

Das Tool Con­nec­ted Data steht ab sofort unter www.toolscout.com zum Down­load bereit. Anwen­der kön­nen es bis zum 31. Mai 2021 noch kos­ten­los nut­zen. Der­zeit bie­tet der ToolS­cout Infor­ma­tio­nen zu rund 1100 Werk­stof­fen und dar­über hin­aus zu mehr als 40 000 Zerspanungs‑, Prüf- und Mess­werk­zeu­gen der Hoff­mann-eige­nen Haus­mar­ke Garant. Dar­über hin­aus sind auch Arti­kel wei­te­rer füh­ren­der Her­stel­ler­mar­ken ins Sys­tem integriert.

Con­nec­ted Data als Schnitt­stel­le zum CAD/­CAM-Sys­tem

Die Hoff­mann Group baut über Con­nec­ted Data hin­aus den ToolS­cout wei­ter kon­ti­nu­ier­lich aus. Allein im August 2020 wur­den 2000 neue Zer­spa­nungs­werk­zeu­ge inte­griert; im Okto­ber 2020 kamen Bohr­stan­gen-Sta­bi­li­sa­to­ren und Zoll-Werk­zeu­ge hin­zu; seit Dezem­ber steht eine Such­funk­ti­on für Wen­de­schneid­plat­ten zur Verfügung. 

Im Fokus
Tool für Pro­gram­mie­rer
Con­nec­ted Data soll die CAM-Pro­gram­mie­rung ein­fa­cher, beque­mer und weni­ger feh­ler­an­fäl­lig gestal­ten. Der Anwen­der gelangt über das Menü des CAM-Sys­tems direkt in den ToolS­cout. Dort wird der Pro­gram­mie­rer durch einen Such­baum geführt. Inter­ak­ti­ve Gra­phi­ken unter­stüt­zen ihn in sei­ner Arbeit. Der Pro­gram­mie­rer kann außer­dem Werk­zeu­ge für bestimm­te Werk­stof­fe und Anwen­dun­gen selek­tie­ren und für ver­schie­de­ne Werk­zeu­ge Schnitt­da­ten und Wirt­schaft­lich­keit ver­glei­chen. Anschlie­ßend ist es dar­über hin­aus mög­lich, die Daten per Maus­klick naht­los im gewünsch­ten CAD-For­mat in die CAM-Pro­gram­mie­rung zu über­neh­men. Das funk­tio­niert laut Hoff­mann Group schnell, spart Zeit und ver­mei­det zudem Feh­ler bei der Datenübertragung.

Damit sol­len Anwen­der jeder­zeit das am bes­ten geeig­ne­te Werk­zeu­ge und dazu pas­send top­ak­tu­el­le Werk­zeug­da­ten für ihre CAM-Pro­gram­mie­rung fin­den. Dar­über hin­aus berei­tet die Hoff­mann Group wei­te­re Plug-In-Lösun­gen von Con­nec­ted Data zu ande­ren CAM-Sys­te­men vor.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar