Wal­ter: Neue Werk­zeu­ge um den DX18-Schneideinsatz

Wal­ter: Neue Werk­zeu­ge um den DX18-Schneideinsatz

Mit der Ein­füh­rung des neu­en Dreh­hal­ters G4014 mit Smart­Lock woll­te der Tübin­ger Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler Wal­ter eine deut­li­che Ver­kür­zung der Schnei­d­ein­satz-Wech­sel­zei­ten bei Lang­dre­hern und Mehr­spind­lern rea­li­sie­ren. Ein­spa­run­gen um bis zu 70 Pro­zent sol­len sich damit rea­li­sie­ren las­sen. Nun erwei­tern die Tübin­ger Werk­zeugspe­zia­lis­ten ihr DX18-Abstech- und Stech­dreh­pro­gramm um die Tiefstech­klin­gen G4041 und außer­dem um die Mono­block-Schaft­werk­zeu­ge G4011. Die­se neu­en Werk­zeu­ge rund um den DX18-Schnei­d­ein­satz hat Wal­ter jetzt zudem jeweils mit und ohne Prä­zi­si­ons­küh­lung im Programm. 

Mit der Einführung des Drehhalters G4014 mit SmartLock realisierte Walter bereits eine Verkürzung der Schneideinsatz-Wechselzeiten bei Langdrehern und Mehrspindlern um bis zu 70 Prozent. Nun erweitern die Tübinger ihr DX18-Abstech- und Stechdrehprogramm: Wie beim G4014 setzt Walter auch bei den neuen Tiefstechklingen G4041 und Monoblock-Schaftwerkzeugen G4011 auf den zweischneidigen DX18-Schneideinsatz mit Formschluss-Design. - Bild. Walter
Mit der Ein­füh­rung des Dreh­hal­ters G4014 mit Smart­Lock rea­li­sier­te Wal­ter bereits eine Ver­kür­zung der Schnei­d­ein­satz-Wech­sel­zei­ten bei Lang­dre­hern und Mehr­spind­lern um bis zu 70 Pro­zent. Nun erwei­tern die Tübin­ger ihr DX18-Abstech- und Stech­dreh­pro­gramm: Wie beim G4014 setzt Wal­ter auch bei den neu­en Tiefstech­klin­gen G4041 und Mono­block-Schaft­werk­zeu­gen G4011 auf den zwei­schnei­di­gen DX18-Schnei­d­ein­satz mit Form­schluss-Design. – Bild. Walter

Wie beim Dreh­hal­ter G4014 setzt Wal­ter auch bei den neu hin­zu­ge­kom­me­nen auf den zwei­schnei­di­gen DX18-Schnei­d­ein­satz mit Wal­ter eige­nem Form­schluss-Design. Das ver­hin­dert zudem zuver­läs­sig ein seit­li­ches Bewe­gen der Plat­ten im Plat­ten­sitz und erhöht so die Wech­sel­ge­nau­ig­keit, Sta­bi­li­tät und Prozesssicherheit.

DX18-Schnei­d­ein­satz ver­bes­sert die Zerspanung

Die erhöh­te Span­schul­ter beim DX18-Schnei­d­ein­sat ver­bes­sert dar­über hin­aus den Span­ab­trans­port. In Kom­bi­na­ti­on mit dem Form­schluss-Design und sei­nen Eigen­schaf­ten ermög­licht dies außer­dem höhe­re Vor­schü­be. Dabei will Wal­ter dem Anwen­der auch höhe­re Stand­zei­ten von Schnei­d­ein­satz und Hal­ter ermöglichen. 

Im Fokus
DX18-Schnei­d­ein­sat
Mög­li­che Anwen­dungs­be­rei­che für die neu­en Werk­zeu­ge sieht Wal­ter in unter­schied­lichs­ten Bear­bei­tun­gen. Das Spek­trum spannt sich von Abste­chen über das Ein­ste­chen mit gera­dem Nut­grund bis zum uni­ver­sel­len Ein­satz beim Stech­dre­hen. Außer­dem ist auch dyna­mi­sches Stech­dre­hen mög­lich. Anwen­der aller Bran­chen sol­len damit zudem werk­zeug­über­grei­fend von der hohen Pro­zess­si­cher­heit beim form­schlüs­si­gen DX18-Schnei­d­ein­satz pro­fi­tie­ren kön­nen. Dar­über hin­aus kön­nen Anwen­der auch von der höhe­ren Pro­duk­ti­vi­tät auf­grund des ver­bes­ser­ten Span­bruchs profitieren.

Inklu­si­ve der Tiefstech­klin­gen G4041‑P und den uni­ver­sell ein­setz­ba­ren Wal­ter-Cap­to-Werk­zeu­gen G4011‑P umfasst das Wal­ter-Pro­gramm um den DX18-Schnei­d­ein­satz damit jetzt Stech­brei­ten von 2 bis 4 mm sowie Stech­tie­fen bis 10 mm bezie­hungs­wei­se bis 17,5 mm. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar