ZCC-CT: Anwen­der­freund­li­che Ent­wick­lung der Preisliste

ZCC-CT: Anwen­der­freund­li­che Ent­wick­lung der Preisliste

Der Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler ZCC Cut­ting Tools Euro­pe hat sei­ne neue Preis­lis­te ver­öf­fent­licht. All­jähr­lich prüft das Unter­neh­men dazu sehr detail­liert alle Pro­dukt­grup­pen und passt unter Preis-/Leis­tungs­aspek­ten die Preis­ge­stal­tung an. Obwohl die Roh­stoff­prei­se welt­weit gestie­gen sind, konn­ten die Werk­zeug­her­stel­ler bei mehr als 80 Pro­zent all ihrer Pro­duk­te die Prei­se in die­sem Jahr kon­stant auf Vor­jah­res­ni­veau hal­ten. Bei eini­gen aus­ge­wähl­ten Pro­duk­ten hat der Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler erfreu­li­cher­wei­se die Prei­se sogar um bis zu 5 Pro­zent redu­zie­ren können. 

Erfreulich für den Anwender: Mehr als 80 Prozent der Artikel in der Preisliste bei ZCC-CT kosten nicht mehr als im Vorjahr. Einige Werkzeuge konnten sogar im Preis gesenkt werden. - Bild. ZCC-CT
Erfreu­lich für den Anwen­der: Mehr als 80 Pro­zent der Arti­kel in der Preis­lis­te bei ZCC-CT kos­ten nicht mehr als im Vor­jahr. Eini­ge Werk­zeu­ge konn­ten sogar im Preis gesenkt wer­den. – Bild. ZCC-CT

ZCC Cut­ting Tools kann die­ses Niveau in sei­ner Preis­lis­te ins­be­son­de­re des­halb anbie­ten, da das Unter­neh­men Zugriff auf die gesam­te Wert­schöp­fungs­ket­te der Hart­me­tall­pro­duk­ti­on hat. Im Mut­ter­kon­zern sind nahe­zu die gesam­ten benö­tig­ten Res­sour­cen vorhanden. 

Preis­lis­te bleibt zum Groß­teil auf Vorjahresniveau

So hat der Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler zudem größt­mög­li­chen Ein­fluss auf jeden der Pro­duk­ti­ons­schrit­te. Die­ses Allein­stel­lungs­merk­mal beginnt bei den eige­nen Roh­stoff­mi­nen und endet bei den beschich­te­ten Prä­zi­si­ons­werk­zeu­gen. Das schlägt sich letzt­end­lich auch in der Preis­lis­te nieder

Im Fokus
Die gan­ze Pro­zess­ket­te aus einer Hand
Das Unter­neh­men ZCC-CT ist der größ­te chi­ne­si­scher Her­stel­ler von Zer­spa­nungs­werk­zeu­gen. Das Unter­neh­men gehört zur Min­me­tals-Grup­pe, die mit 200 000 Mit­ar­bei­tern zudem der zehnt­größ­te Kon­zern Chi­nas ist. Seit dem Jahr 2003 betreut das Unter­neh­men mit einer deut­schen Toch­ter den euro­päi­schen Markt. Das Beson­de­re an ZCC-CT: Fast alle benö­tig­ten Res­sour­cen für die Werk­zeug­pro­duk­ti­on stam­men aus dem eige­nen Kon­zern. Denn ange­fan­gen bei den Minen für alle Bestand­tei­le der Sub­stra­te bis hin zu den Schleif­be­ar­bei­tun­gen für die Werk­zeu­ge kommt alles aus einer Hand. Die Preis­lis­te spie­gelt das ent­spre­chend wider.

Unmit­tel­bar vor der Aktua­li­sie­rung der Preis­lis­te hat ZCC Cut­ting Tools zudem sei­ne Inter­net­sei­te erneu­ert. Mit dem Relaunch bedient das Unter­neh­men Kun­den­be­dürf­nis­se jetzt noch bes­ser. Die ein­fa­che Menü­füh­rung erlaubt schnel­len Zugriff auf aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zu Werk­zeu­gen, Anwen­dun­gen, Werk­stof­fen, Bran­chen­lö­sun­gen, Ser­vices sowie zum Unternehmen.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar