Index: Erwei­te­rung um addi­ti­ve Fertigungslösungen

Index: Erwei­te­rung um addi­ti­ve Fertigungslösungen

Die Index-Grup­pe aus Ess­lin­gen erwei­tert ihre Geschäf­te um den Bereich „Addi­ti­ve Fer­ti­gungs­lö­sun­gen“ und hat in die­sem Zug die Mehr­heit der Antei­le der One Click Metal GmbH von Trumpf über­nom­men. Die Betei­li­gung des sonst in ers­ter Linie für hoch­wer­ti­ge Dreh­ma­schi­nen bekann­ten Werk­zeug­ma­schi­nen­her­stel­lers ver­schafft One Click Metal zusätz­li­ches Know-how und Kapi­tal, mit dem das Unter­neh­men sei­nen Wachs­tums­kurs im viel­ver­spre­chen­den Ein­stei­ger­seg­ment für 3D-Dru­cker fort­set­zen kann. Trumpf bleibt Mit­ge­sell­schaf­ter und stra­te­gi­scher Part­ner. Der Tech­no­lo­gie­kon­zern will die wei­te­re Ent­wick­lung von One Click Metal in enger Zusam­men­ar­beit mit Index begleiten.

One Click Metal entwickelt mit rund 20 Mitarbeitern ganzheitliche Lösungen im Bereich des 3D-Metalldrucks für kleine und mittlere Bauteilgrößen. Von der Programmierung über das Drucken, Entpacken und den Metallpulverkreislauf sind sämtliche Prozessschritte auf einfachste und komfortable Anwendung ausgerichtet. - Bild: Index/Trumpf
One Click Metal ent­wi­ckelt mit rund 20 Mit­ar­bei­tern ganz­heit­li­che Lösun­gen im Bereich des 3D-Metall­drucks für klei­ne und mitt­le­re Bau­teil­grö­ßen. Von der Pro­gram­mie­rung über das Dru­cken, Ent­pa­cken und den Metall­pul­ver­kreis­lauf sind sämt­li­che Pro­zess­schrit­te auf ein­fachs­te und kom­for­ta­ble Anwen­dung aus­ge­rich­tet. – Bild: Index/Trumpf

Das Unter­neh­men One Click Metal ent­wi­ckelt mit sei­nen rund 20 Mit­ar­bei­tern ganz­heit­li­che Lösun­gen im Bereich des 3D-Metall­drucks. Ins­be­son­de­re sind die­se im Bereich der klei­nen und zudem mitt­le­ren Bau­teil­grö­ßen ange­sie­delt. Von der Pro­gram­mie­rung über das Dru­cken, Ent­pa­cken und den Metall­pul­ver­kreis­lauf sind sämt­li­che Pro­zess­schrit­te auf ein­fachs­te und kom­for­ta­ble Anwen­dung aus­ge­rich­tet. Dabei leis­ten die Mit­ar­bei­ter des Unter­neh­mens dar­über hin­aus auch wert­vol­le Pio­nier­ar­beit im Bereich addi­ti­ve Fertigungslösungen.

Addi­ti­ve Fer­ti­gungs­lö­sun­gen in Metall erschwing­lich machen

Das Start-Up One Click Metal für addi­ti­ve Fer­ti­gungs­lö­sun­gen war vor rund zwei Jah­ren von Mit­ar­bei­tern des Unter­neh­mens Trumpf erfolg­reich im Rah­men der Initia­ti­ve „Trumpf Inter­neh­mer­tum“ aus dem Tech­no­lo­gie­kon­zern aus­ge­grün­det wor­den. Das inno­va­ti­ve neue Unter­neh­men hat sei­nen Sitz in Tamm in der Nähe von Ludwigsburg.

Im Fokus
One Click Metal
Das Unter­neh­men One Click Metal sieht sich als jun­ges und inno­va­ti­ves Indus­trie-B2B im Bereich addi­ti­ve Fer­ti­gungs­lö­sun­gen. Die Idee zu One Click Metal ent­stand aus dem Gedan­ken, pro­fes­sio­nel­len Metall-3D-Druck für die All­ge­mein­heit zugäng­lich zu machen. Zudem woll­ten die Grün­der das Preis­ge­fü­ge in die­sem Bereich deut­lich revo­lu­tio­nie­ren. Mit knapp 20 Mit­ar­bei­tern arbei­tet das Unter­neh­men auch heu­te an neu­en und inno­va­ti­ven Produktlösungen. 

Zu den Anwen­dern der Pro­duk­te von One Click Metal gehö­ren Unter­neh­men aus den Bran­chen Maschi­nen- und Werk­zeug­bau sowie Auto­mo­ti­ve. Dar­über hin­aus aber zudem auch Aus­bil­dungs­stät­ten, die die­se addi­ti­ven Fer­ti­gungs­lö­sun­gen nut­zen. Dort wer­den die Sys­te­me im Bereich Pro­dukt­ent­wick­lung und fürs Pro­to­typ­ing genutzt. Sie kom­men dar­über hin­aus aber auch in der indus­tri­el­len Fer­ti­gung von Ein­zel­tei­len und Klein­se­ri­en zum Einsatz.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar