Mapal: Tri­tan-Drill-Rea­mer für Boh­ren und Reiben

Mapal: Tri­tan-Drill-Rea­mer für Boh­ren und Reiben

Der Aale­ner Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler Mapal ent­wi­ckelt sei­ne Werk­zeu­ge ste­tig wei­ter, um dem Anwen­der höhe­re Bear­bei­tungs­qua­li­tä­ten zu ermög­li­chen. Dar­über hin­aus haben die Werk­zeug­ex­per­ten wie beim neu­en Tri­tan-Drill-Rea­mer aber auch stets den wirt­schaft­li­chen Aspekt im Blick. Damit Anwen­der mög­lichst effi­zi­ent fer­ti­gen kön­nen, ist es für die Werk­zeug­ent­wick­ler ein bewähr­tes und zudem auch sehr ratio­nel­les Mit­tel, meh­re­re Bear­bei­tungs­schrit­te in einem Werk­zeug zusam­men­zu­fas­sen. So kön­nen die Zer­spa­ner bei­spiels­wei­se Boh­run­gen mit dem Drill-Rea­mer von Mapal gleich­zei­tig boh­ren und reiben.

Der Tritan-Drill-Reamer von Mapal soll mit drei Schneiden und sechs Führungsfasen für hochgenaue, wirtschaftliche Passungsbohrungen sorgen. Zudem fasst er die Arbeitsgänge Bohren und Reiben in einem Arbeitsschritt zusammen - die Bohrungen sind also mit einem einzigen Schuss fertig bearbeitet. - Bild: Mapal
Der Tri­tan-Drill-Rea­mer von Mapal soll mit drei Schnei­den und sechs Füh­rungs­fa­sen für hoch­ge­naue, wirt­schaft­li­che Pas­sungs­boh­run­gen sor­gen. Zudem fasst er die Arbeits­gän­ge Boh­ren und Rei­ben in einem Arbeits­schritt zusam­men – die Boh­run­gen sind also mit einem ein­zi­gen Schuss fer­tig bear­bei­tet. – Bild: Mapal

Damit die Anwen­der Pas­sungs­boh­run­gen noch genau­er mit nur einem Werk­zeug her­zu­stel­len zu kön­nen, hat Mapal den Drill-Rea­mer zudem um eine wei­te­re Schnei­de ergänzt. Dabei ent­stan­den ist der Tri­tan-Drill-Rea­mer. Das neue Werk­zeug zum Anboh­ren, Boh­ren und Rei­ben ver­fügt über eine leis­tungs­fä­hi­ge Innenekühlung. 

Der Tri­tan-Drill-Rea­mer hat eine selbst­zen­trie­ren­de Querschneide

Mapal hat das neue Werk­zeug in den Län­gen 3xD und 5xD ver­füg­bar. Mit sechs Füh­rungs­fa­sen für exzel­len­te Füh­rungs­ei­gen­schaf­ten, feinst­ge­schlif­fe­nen Span­nu­ten mit abge­stimm­ter Nut­form für gute Span­ab­fuhr und einer selbst­zen­trie­ren­den Quer­schnei­de soll der neue Tri­tan-Drill-Rea­mer beim Boh­ren und Rei­ben zudem auf gan­zer Linie über­zeu­gen können.

Im Fokus
Boh­ren und Rei­ben in einem Schuss
Um Anwen­dern das Zusam­men­le­gen ein­zel­ner Arbeits­schrit­te in der Fer­ti­gung hoch­ge­nau­er Boh­run­gen zu ermög­li­chen, bie­tet Mapal für die Kom­plett­be­ar­bei­tung von Boh­run­gen die Bohr­rei­bah­len der Drill-Rea­mer-Fami­lie, zu der auch der neue Tri­tan-Drill-Rea­mer gehört. Die­se kom­bi­nie­ren das Anboh­ren, das Voll­boh­ren und zudem das Rei­ben der Boh­rung in nur einem Schuss. So kön­nen sich die Anwen­der erheb­li­che Ein­spar­po­ten­zia­le erschlie­ßen und dar­über hin­aus Boh­run­gen schnel­ler und effi­zi­en­ter bear­bei­ten. Die hohe Genau­ig­keit soll dabei zudem erhal­ten bleiben.

Dabei sorgt Mapal mit der selbst­zen­trie­ren­den Quer­schnei­de beim Tri­tan-Drill-Rea­mer für eine gute Posi­ti­ons­ge­nau­ig­keit und außer­dem für ein ver­bes­ser­tes Anbohr­ver­hal­ten. Drei Schnei­den garan­tie­ren laut Her­stel­ler eine opti­ma­le Rund­heit der Pas­sungs­boh­rung und dar­über hin­aus höchs­te Leis­tungs­fä­hig­keit. Die Reib­schnei­de soll zudem bes­te Ober­flä­chen garantieren.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar