Roem­held: Effi­zi­en­tes Hand­ling für Spritzgießwerkzeuge

Roem­held: Effi­zi­en­tes Hand­ling für Spritzgießwerkzeuge

Auf der Faku­ma stellt die Roem­held Grup­pe erst­mals ihr abge­stimm­tes Kon­zept zum effi­zi­en­ten Wech­sel und Hand­ling für Spritz­gieß­werk­zeu­ge über die gesam­te Pro­zess­ket­te hin­weg vor. Mit ihm kön­nen Anwen­der ihre Werk­zeu­ge und For­men von der Aus­la­ge­rung über den Trans­port bis zum Posi­tio­nie­ren und Span­nen an der Maschi­ne ein­fach, schnell und zudem sicher hand­ha­ben. Das Kon­zept basiert auf unter­ein­an­der abge­stimm­ten Kom­po­nen­ten. Die kann der Anwen­der pas­send zu sei­nen Anfor­de­run­gen indi­vi­du­ell mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren. Zur Ver­fü­gung steht ein brei­tes Pro­dukt­sor­ti­ment. Hier reicht das Spek­trum von Regal­an­la­gen über Trans­port­wa­gen bis hin zu Magnet­spann­plat­ten für das schnel­le und außer­dem siche­re Posi­tio­nie­ren und Span­nen an der Maschine. 

Effizientes Handling für Spritzgießwerkzeuge über die gesamte Prozesskette: Regalanlagen und Wechselwagen sind für den sicheren Transport von Werkzeugen mit einem einheitlichen Andocksystem ausgestattet. Positioniert und gespannt werden können Werkzeuge an Spritzgießanlagen und Gummipressen in wenigen Sekunden mit Magnetspannplatten oder hydraulischer Spanntechnologie. - Bild: Roemheld
Effi­zi­en­tes Hand­ling für Spritz­gieß­werk­zeu­ge über die gesam­te Pro­zess­ket­te: Regal­an­la­gen und Wech­sel­wa­gen sind für den siche­ren Trans­port von Werk­zeu­gen mit einem ein­heit­li­chen Andock­sys­tem aus­ge­stat­tet. Posi­tio­niert und gespannt wer­den kön­nen Werk­zeu­ge an Spritz­gieß­an­la­gen und Gum­mi­pres­sen in weni­gen Sekun­den mit Magnet­spann­plat­ten oder hydrau­li­scher Spann­tech­no­lo­gie. – Bild: Roemheld

Für das Lagern von Werk­zeu­gen und For­men gibt es ver­schie­de­ne Regal­ty­pen, die der Anwen­der zur gewünsch­ten Grö­ße zusam­men­stel­len kann. Den Werk­zeug­trans­port über­neh­men beim effi­zi­en­ten Hand­ling für Spritz­gieß­werk­zeu­ge Wech­sel­wa­gen. Es gibt zudem für unter­schied­li­che Gewich­te ver­schie­de­ne Model­le. Die kann der Bedie­ner ent­we­der manu­ell oder akku­be­trie­ben elek­trisch verfahren. 

Magnet­spann­plat­ten opti­mie­ren sekun­den­schnel­les Hand­ling für Spritzgießwerkzeuge

Ein ein­heit­li­ches Andock­sys­tem, mit dem alle Rega­le und außer­dem auch die Trans­port­wa­gen aus­ge­stat­tet sind sorgt für ein siche­res Hand­ling für Spritz­gieß­werk­zeu­ge. Es gewähr­leis­tet, dass der Anwen­der Werk­zeu­ge erst dann bewe­gen kann, wenn alle rele­van­ten Kom­po­nen­ten fest mit­ein­an­der ver­bun­den sind. Dabei dau­ert das Span­nen und Lösen nur weni­ge Sekun­den. Hier­bei akti­viert ein Strom­im­puls Per­ma­nent­ma­gne­ten, die dann im Betrieb stro­m­un­ab­hän­gig arbei­ten. So kenn der Anwen­der nahe­zu alle Werk­zeu­ge voll­flä­chig und mit einer hohen Bie­ge­stei­fig­keit span­nen und dar­über hin­aus spä­ter auch wie­der lösen.

Im Fokus
Pro­dukt­fa­mi­lie wächst
Zum Posi­tio­nie­ren und Span­nen der Werk­zeu­ge an Spritz­gieß­an­la­gen und Gum­mi­pres­sen setzt Roem­held beim Hand­ling für Spritz­gieß­werk­zeu­ge auf Magnet­spann­plat­ten. Die fle­xi­bel und uni­ver­sell ein­setz­ba­re Schnell­spann­tech­nik ist für alle fer­ro­ma­gne­ti­schen Werk­zeu­ge und For­men geeig­net – unab­hän­gig von ihrer Grö­ße und Geo­me­trie. Eine Stan­dar­di­sie­rung ist nicht notwendig.

Die ver­schie­de­nen Magnet­spann­plat­ten der M‑Tecs-Pro­dukt­rei­he hat Roem­held für Tem­pe­ra­tu­ren bis 80, 120 oder 240 °C kon­zi­piert. Ent­spre­chend den jewei­li­gen Anfor­de­run­gen sind sie hin­sicht­lich Grö­ße, Geo­me­trie, Spann­kraft und Aus­stat­tung frei gestalt­bar und wer­den anwen­der­spe­zi­fisch gefer­tigt. Alle Magnet­spann­sys­te­me erfül­len beim Hand­ling für Spritz­gieß­werk­zeu­ge die aktu­el­len Nor­men für Spitz­gieß­ma­schi­nen und Gum­mi­pres­sen und die Vor­ga­ben der Per­for­mance­le­vels „d“ und „e“. Sie sind nahe­zu war­tungs­frei und kön­nen inner­halb weni­ger Stun­den auf vor­han­de­nen Maschi­nen nach­ge­rüs­tet werden.

Hydrau­li­sche, elek­tro­me­cha­ni­sche und rein mecha­ni­sche Spanntechnik

Alter­na­tiv zur Magnet­spann­tech­nik bie­tet Roem­held für das Hand­ling für Spritz­gieß­werk­zeu­ge eine brei­te Palet­te an hydrau­li­schen, elek­tro­me­cha­ni­schen und rein mecha­ni­schen Spann­sys­te­men. So kann der Anwen­der nahe­zu sämt­li­che Spann­si­tua­tio­nen bewältigen. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar