ACH Solu­ti­ons: Prä­zi­se Werk­zeu­ge für Silikon

ACH Solu­ti­ons: Prä­zi­se Werk­zeu­ge für Silikon

Das Unter­neh­men ACH Solu­ti­on sieht sich als eines der welt­weit füh­ren­den Unter­neh­men, wenn es um höchs­te prä­zi­si­on bei der her­stel­lung von Mehr­komp­nen­ten­werk­zeu­gen und For­men für Sili­kon geht. In der Fer­ti­gung set­zen die Form­ex­per­ten auf ein hohes Maß an Genau­ig­keit und Sorg­falt. Das macht sie zu kom­pe­ten­ten Part­nern für vie­le Branchen.

ACH Solutions präsentiert zur Fakuma Werkzeuge für Silikon und in Mehrkomponententechnik für Bauteile aus Silikon in höchster Präzision - hier die Anwendung am Stand von Engel. - Bild. Pergler Media
ACH Solu­ti­ons prä­sen­tiert zur Faku­ma Werk­zeu­ge für Sili­kon und in Mehr­kom­po­nen­ten­tech­nik für Bau­tei­le aus Sili­kon in höchs­ter Prä­zi­si­on – hier die Anwen­dung am Stand von Engel. – Bild. Perg­ler Media

Die Ver­ar­bei­tung von LSR (liquid sili­co­ne rub­ber) stellt die Her­stel­ler von For­mar­ti­keln vor immer neue Her­aus­for­de­run­gen. Einer­seits gilt es, eine hohe Tei­le­qua­li­tat zu rea­li­sie­ren. Ande­rer­seits steigt die Viel­falt an LSR-Typen mit spe­zi­el­len Ver­ar­bei­tungs­ei­gen­schaf­ten. Das erfor­dert eine hohe Fle­xi­bi­li­tät in der Anlagentechnik.

Voll­au­to­ma­ti­sche Werk­zeug­kon­zep­te für Silikon

Auf der Faku­ma prä­sen­tiert ACH Solu­ti­on drei voll­au­to­ma­ti­sche Werk­zeug­kon­zep­te mit einem inno­va­ti­ven Nadel­ver­schluss­sys­tem und außer­dem der ACH-Ser­voshot-2G-Tech­no­lo­gie. Die Pro­zess­füh­rung wird um das in der sili­kon­ver­ar­bei­ten­den Bran­che ein­zig­ar­ti­ge ACH-Mold‑4.0‑System erwei­tert. Damit las­sen sich zudem alle werk­zeug­re­le­van­ten Daten über­wa­chen und doku­men­tie­ren. Dem Ver­ar­bei­ter bie­tet sich damit die Mög­lich­keit, die Pro­zess­da­ten werk­zeugspe­zi­fisch auf­zu­zeich­nen. Dar­über hin­aus ein wei­te­rer Schritt hin zu einer voll­um­fäng­li­chen Nachweiskette. 

Im Fokus
Inno­va­ti­ve Dosier­an­la­ge
Mit der ACH Maxi­mix 2G bie­tet der Her­stel­ler eine inno­va­ti­ve Dosier­an­la­ge an, die auf hohem Niveau alle rele­van­ten Anfor­de­run­gen erfüllt und vie­le Vor­tei­le für den Anwen­der ver­eint. So steht die Anla­ge mit einem pneu­ma­ti­schen Antrieb für eine zuver­läs­si­ge und zudem hoch­ge­naue Mate­ri­al­för­de­rung. Sie ermög­licht die stu­fen­lo­se und exakt mess­ba­re Farb­do­sie­rung im Bereich von 0,1 bis 10 %. Eine Inte­gra­ti­on der Pro­zess­da­ten in die Spritz­gieß­ma­schi­ne kann der Anwen­der bequem über die OPC-UA Schnitt­stel­le rea­li­sie­ren. Dabei baut die Anla­ge sehr platz­spa­rend. Sie ver­spricht eine hohe Wirt­schaft­lich­keit  – die Rest­men­ge im Gebin­de liegt bei unter 1 % – und ermög­licht eine unter­bre­chungs­freie Pro­duk­ti­on wäh­rend der Gebindewechsel.

Auf der Faku­ma ist ACH Solu­ti­on an ver­schie­de­nen Mes­se­stän­den prä­sent. Bei Engel Aus­tria (Hal­le A5, Stand A5-5204) ist ein 32-fach aus­ge­führ­tes voll­au­to­ma­ti­sches Werk­zeug mit ACH Ser­voshot 2G und ACH-Mini­mix-Kar­tu­schen­do­sier­pum­pe im Pro­duk­ti­ons­be­trieb zu sehen.Dort fer­ti­gen die Sili­kon­ex­per­ten Mikro-Sili­kon­stop­pel mit 0,0009 g Tei­leg­wicht auf einer Spritz­gieß­ma­schi­ne E‑Motion 50/30TL mit LSR-Mikrospritzaggregat.

Höchs­te Prä­zi­si­on für LSR-Werkzeuge

Der Mes­se­auf­tritt der Fanuc Deutsch­land GmbH (Hal­le B3, Stand B3-33010) wird um ein voll­au­to­mat­gi­sches 2‑fach-Werk­zeug ergänzt, das über ein ACH Ser­voshot 2G und eine Dosier­pum­pe ACH Maxi­mix 2G ver­fügt. Die kom­pak­te Bau­wei­se der Anla­ge ermög­licht eine platz­spa­ren­de Instal­la­ti­on. Die Fanuc-Maschi­ne pro­du­ziert hoch trans­pa­ren­te Licht­lei­ter-Bau­tei­le mit Shin-Etsu KEG-2003H/60 now vola­ti­le LSR.

Kom­pak­te Bauweise

Am Stand der Momen­ti­ve Per­for­mance Mate­ri­als GmbH (Hal­le A4, Stand A4-4307) arbei­tet ein voll­au­to­ma­ti­sches 2‑fach-Werk­zeug mit ACH Ser­voshot 2G. Die ein­ge­setz­te Dosier­pum­pe ist eine ACH Maxi­mix 2G. Die kom­pak­te Bau­wei­se der Dosier­an­la­ge ermög­licht zudem eine platz­spa­ren­de und fle­xi­ble Instal­la­ti­on. Momen­ti­ve prä­sen­tiert auf der Mes­se außer­dem ein neu ent­wi­ckel­tes, nied­rig tem­pe­ra­tur­ver­net­zen­des LSR Mate­ri­al. Damit kön­nen Anwen­der – das zeigt auch die Bei­spiel­in­stal­la­ti­on – auch dick­wan­di­ge Bau­tei­le mit zudem sehr kur­zen Heiz­zei­ten herstellen. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar