Meus­bur­ger: Pfif­fi­ge Neu­hei­ten beim Werkstattbedarf

Meus­bur­ger: Pfif­fi­ge Neu­hei­ten beim Werkstattbedarf

In jüngs­ter Ver­gan­gen­heit hat der Nor­ma­li­en­spe­zia­list Meus­bur­ger sein Pro­dukt­sor­ti­ment im Bereich Werk­statt­be­darf erneut ver­grö­ßert. Die Anwen­der dür­fen sich über vie­le pra­xis­er­prob­te Neu­hei­ten in fast allen Pro­dukt­grup­pen freu­en. Ins­be­son­de­re hat das Unter­neh­men sei­ne Pro­dukt­pa­let­te in den Berei­chen Mon­ta­ge­tech­nik, Betriebs­stof­fe und Ero­dier­spann­tech­nik deut­lich erwei­tert. Damit schließt das Unter­neh­men eini­ge klei­ne­re Lücken in sei­nem Ange­bot und run­det zudem wei­te­re Berei­che sinn­voll ab. Wei­te­re Schrit­te auf dem Weg zum Komplettanbieter.

Meus­bur­ger ver­grö­ßert sein Pro­dukt­sor­ti­ment im Bereich Werk­statt­be­darf erneut. Die Anwen­der dür­fen sich über vie­le pra­xis­er­prob­te Neu­hei­ten in fast allen Pro­dukt­grup­pen freu­en. Ins­be­son­de­re hat das Unter­neh­men sei­ne Pro­dukt­pa­let­te in den Berei­chen Mon­ta­ge­tech­nik, Betriebs­stof­fe und Ero­dier­spann­tech­nik deut­lich erwei­tert. – Bild: Meusburger

Mit der neu­en Schlauch-Mon­ta­ge­vor­rich­tung E 21990 aus dem Meus­bur­ger-Pro­gramm las­sen sich gera­de, 45°- sowie 90°-Kupplungen und Tül­len ganz leicht in den Tem­pe­rier­schläu­chen (E 2180 und E 2185) montieren. 

Kom­pak­te Vor­rich­tung für ein­fa­ches Handling

Die kom­pak­te Bau­form die­ser Vor­rich­tung aus dem Werk­statt­be­darf von Meus­bur­ger ermög­licht außer­dem einen mobi­len Ein­satz. Sie lässt sich näm­lich sehr ein­fach im Schraub­stock oder über die Befes­ti­gungs­boh­run­gen an jedem belie­bi­gen Ort span­nen. Je nach­dem, in wel­chem Bereich die Vor­rich­tung ange­wen­det wer­den soll, ste­hen drei unter­schied­li­che Set-Vari­an­ten zur Auswahl.

Im Fokus
Werk­statt­be­darf bei Meus­bur­ger
Neben sei­nem umfas­sen­den Pro­gramm im Bereich Nor­ma­li­en hat Meus­bur­ger seit eini­gen Jah­ren auch Werk­statt­be­darf im Port­fo­lio. Hier fin­den Auwen­der aus der Werk­zeug- und For­men­bau­bran­che ein auf ihren All­tags­be­darf hin abge­stimm­tes Sor­ti­ment mit Werk­statt­be­darf. Der Bogen spannt sich hier von Mikro­mo­tor­sys­te­men über Hand­werk­zeug und Spann­mit­tel bis hin zu einer eige­nen Linie an Zer­spa­nungs­werk­zeu­gen und Reinigungsbedarf. 

Auch das Rei­ni­gen von Kavi­tä­ten gestal­tet der Nor­ma­li­en­spe­zia­list nach­hal­ti­ger. Im Werk­statt­be­darf ist jetzt der neue Kavi­tä­ten-Schaum­rei­ni­ger VCF 18 ver­füg­bar. Damit stellt Meus­bur­ger eine bio­lo­gisch abbau­ba­re Alter­na­ti­ve zum High-End-Pro­dukt VCC 30 vor. Der Rei­ni­ger ver­zich­tet größ­ten­teils auf kon­ven­tio­nel­le Löse­mit­tel und erzeugt somit auch kei­nen löse­mit­tel­hal­ti­gen Aero­sol­ne­bel. Mühe­los soll der Anwen­der mit die­sem Pro­dukt Rück­stän­de von Trenn­mit­teln, Kor­ro­si­ons­schutz­mit­teln und Schmier­stof­fen ent­fer­nen kön­nen. Außer­dem las­sen sich damit sogar leich­te Kunst­stoff­ab­la­ge­run­gen und ein­ge­brann­te Rück­stän­de aus Spritz­gieß­for­men ganz ein­fach lösen.

Werk­statt­be­darf bie­tet Neu­hei­ten zur Erodierspanntechnik

Im Werk­statt­be­darf fin­den Anwen­der bei Meus­bur­ger außer­dem auch Neu­hei­ten aus dem Bereich der Ero­dier­spann­tech­nik. So kann der Anwen­der nun Werk­stü­cke für das Drah­tero­die­ren mit Hil­fe des neu­en HER-6115-Dreh­pen­del­schraub­stocks mit einer Spann­ba­cke exakt span­nen. Dar­über hin­aus kann er das Teil in drei Ach­sen exakt jus­tie­ren. Mög­lich ist ein Spann­be­reich zwi­schen 0 und 100 mm sowie eine Win­kel­ein­stel­lung von 360°. Eine wei­te­re Neu­heit ist der HER-6120-Pris­ma­s­pann­hal­ter ITS-50. Er ermög­licht das Span­nen von run­den und ecki­gen Werk­stü­cken wie Aus­wer­fer­stif­ten oder Schneidstempeln.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar