Non­nen­mann: Fle­xi­ble Digi­ta­li­sie­rung erwei­tert Duchflussmessung

Non­nen­mann: Fle­xi­ble Digi­ta­li­sie­rung erwei­tert Duchflussmessung

Mit dem „IO-Link-USB-Adap­ter“ als Zube­hör für mehr Fle­xi­bi­li­tät und zur Digi­ta­li­sie­rung bringt Nor­ma­li­en­spe­zia­list Non­nen­mann eine inter­es­san­te Ergän­zung für sein Set zur Durch­fluss­mes­sung. Bereits vor eini­ger Zeit hat der Nor­ma­li­en­spe­zia­list ein cle­ve­res Tool zur ein­fa­chen und schnel­len Para­me­ter­über­wa­chung der Tem­pe­rie­rung auf den Markt gebracht. Das elek­tro­ni­sche Durch­fluss- und Tem­pe­ra­tur­mess­ge­rät FL46502 ist seit­dem bei zahl­rei­chen Anwen­dern im Ein­satz. Ent­we­der im Werk­zeug­bau, in der Instand­hal­tung oder direkt in der Spritz­gieß­pro­duk­ti­on. Es trägt damit bei den Anwen­dun­gen zur Pro­zess­si­cher­heit und zudem zur Ein­hal­tung der Bau­teil­qua­li­tät bei. 

Die IO-Link-Schnittstelle schafft die Digitalisierung der Durchflussmessung über einen einfachen Anschluss. Der Anwender kann die Installation quasi "plug & play" über das Einstecken eines M12-Steckverbinders erledigen. - Bild: Nonnenmann
Die IO-Link-Schnitt­stel­le schafft die Digi­ta­li­sie­rung der Durch­fluss­mes­sung über einen ein­fa­chen Anschluss. Der Anwen­der kann die Instal­la­ti­on qua­si „plug & play“ über das Ein­ste­cken eines M12-Steck­ver­bin­ders erle­di­gen. – Bild: Nonnenmann

Vor allem die Tem­pe­rie­rung hat einen gro­ßen Ein­fluss auf den Spritz­gieß­pro­zess. Des­halb ist es ein Vor­teil, hier­bei regel­mä­ßig die Para­me­ter zu kon­trol­lie­ren und sie zudem im Soll-/Ist-Ver­gleich zu über­prü­fen. Die Digi­ta­li­sie­rung ist hier ein kon­se­quen­ter Schritt. Das Gerät zur Durch­fluss­mes­sung ist bereits mit einer IO-Link-Schnitt­stel­le mit M12-Steck­ver­bin­der aus­ge­stat­tet. Über die erfolgt der­zeit die Strom­ver­sor­gung per Netz­teil oder dar­über hin­aus über die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit der Spritzgießmaschine.

Non­nen­mann bringt mehr Intel­li­genz in die Durchflussmessung

Non­nen­mann schafft jetzt noch mehr Fle­xi­bi­li­tät in der Anwen­dung und zur digi­ta­len Daten­er­fas­sung und Aus­wer­tung direkt am Lap­top. Dafür stellt das Unter­neh­men nun als ergän­zen­des Zube­hör den „IO-Link-USB-Adap­ter“ vor, der ab sofort erhält­lich ist. Über die IO-Link-Schnitt­stel­le kann der Anwen­der den Durch­fluss­sen­sor zur Digi­ta­li­sie­rung bequem per USB-Anschluss mit einem PC ver­bin­den. Anwen­dern ermög­licht die Nut­zung des IO-Link-USB-Adap­ters zum einen die netz­un­ab­hän­gi­ge Strom­ver­sor­gung des Geräts zur Durch­fluss­mes­sung. Das Gerät kann der Anwen­der mit­tels USB-Anschluss auch mobil per Power­bank betreiben. 

Im Fokus
Für neue Sys­te­me und zurm Nach­rüs­ten
Anwen­der, die das Set zur Durch­fluss­mes­sung bereits im Ein­satz haben, kön­nen die­ses mit dem Adap­ter erwei­tern und plug & play anschlie­ßen. Neue Anwen­der haben bereits bei der Bestel­lung des Durch­fluss­mess­ge­rä­tes die Mög­lich­keit, den Adap­ter zur Digi­ta­li­sie­rung dazu­zu­bu­chen. Als optio­na­les Zubehör.

Dar­über hin­aus ist im Lie­fer­um­fang die Soft­ware ent­hal­ten. Mit der kann der Nut­zer die gemes­se­nen Durch­fluss- und Tem­pe­ra­tur­pa­ra­me­ter an den PC über­tra­gen. Auße­rem kann er sie im Rah­men der Digi­ta­li­sie­rung aus­wer­ten und doku­men­tie­ren sowie als CSV-Datei exportieren. 

Digi­ta­li­sie­rung ermög­licht umfas­sen­de Auswertung

Der Anwen­der kann das Gerät zur Durch­fluss­mes­sung direkt pro­gram­mie­ren. Zusätz­lich ist über die Soft­ware auch die Kon­fi­gu­ra­ti­on der Para­me­ter und außer­dem der Tole­ranz­wer­te zur Über­wa­chung mög­lich. Der Adap­ter ist aus­ge­legt für eine maxi­ma­le Umge­bungs­tem­pe­ra­tur von 50 °C und zudem mit den Schutz­ar­ten IP65 und IP67 abgesichert.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar