Dre­mo Werk­zeug­ma­schi­nen: Pro­mac ist neu­er Maschi­nen­part­ner für Portalfräsmaschinen

Dre­mo Werk­zeug­ma­schi­nen: Pro­mac ist neu­er Maschi­nen­part­ner für Portalfräsmaschinen

Dre­mo, Spe­zia­list im Bereich der Maschi­nen­aus­stat­tung für den ambi­tio­nier­ten Werk­zeug- und For­men­bau, über­ar­bei­tet sein Port­fo­lio. Neue Refe­renz im Bereich der Por­tal­fräs­ma­schi­nen ist der ita­lie­ni­sche Maschi­nen­her­stel­ler Pro­mac, des­sen Maschi­nen Dre­mo künf­tig im deut­schen Markt ver­treibt und betreut. Inno­va­ti­ve Maschi­nen­kon­zep­te für höchs­te Prä­zi­si­on, eine hohe Fer­ti­gungs­tie­fe bei genau­ig­keits­re­le­van­ten Kom­po­nen­ten und eine soli­de, vibra­ti­ons­ar­me Bau­wei­se kenn­zeich­nen die Maschi­nen des nord­ita­lie­ni­schen Maschi­nen­her­stel­lers Pro­mac, der sei­nen Unter­neh­mens­sitz und sein Werk in Salza­no bei Vene­dig hat.

Der Bearbeitungskopf der Promac-Maschinen stammt aus der eigenen Produktion bei Promac. Die hohe Fertigungstiefe der Maschinen ermöglicht eine hohe Präzision aus einem Guss. - Bild: Promac
Der Bear­bei­tungs­kopf der Pro­mac-Maschi­nen stammt aus der eige­nen Pro­duk­ti­on bei Pro­mac. Die hohe Fer­ti­gungs­tie­fe der Maschi­nen ermög­licht eine hohe Prä­zi­si­on aus einem Guss. – Bild: Promac

Die Por­tal­fräs­ma­schi­nen sind opti­mal auf die Bedürf­nis­se des anspruchs­vol­len Werk­zeug- und For­men­baus abge­stimmt. Sie bear­bei­ten nicht nur bei ita­lie­ni­schen Top-Werk­zeug­bau­un­ter­neh­men kom­ple­xe Werk­stü­cke mit höchs­ten Ansprü­chen an Maß­hal­tig­keit und Ober­flä­chen­qua­li­tät. In deut­schen Unter­neh­men ist der Maschi­nen­her­stel­ler indes kaum prä­sent. Ins­be­son­de­re gemes­sen an der Leis­tung und Prä­zi­si­on der Maschi­nen sowie der Eig­nung für zahl­rei­che Werk­stü­cke. Das soll sich künf­tig ändern. Ab sofort über­nimmt das Unter­neh­men Dre­mo Werk­zeug­ma­schi­nen Ver­trieb und Betreu­ung der Maschi­nen in Deutsch­land und bie­tet damit den Unter­neh­men hier­zu­lan­de eine attrak­ti­ve, leis­tungs­fä­hi­ge Alternative.

Pro­mac bie­tet die Fusi­on aus tra­di­tio­nel­len Por­tal­fräs­ma­schi­nen und inno­va­ti­ven Konzepten

Die HSC- Por­tal- und Fahr­stän­der­ma­schi­nen von Pro­mac ver­bin­den tra­di­tio­nell soli­den Maschi­nen­bau mit durch­dach­ten inno­va­ti­ven Kon­zep­ten. Das wird bei­spiels­wei­se deut­lich an den Model­len der „Levante“-Baureihe, die für ein brei­tes Spek­trum an Bear­bei­tun­gen im anspruchs­vol­len Werk­zeug- und For­men­bau beson­ders geeig­net ist. Das paten­tier­te Maschi­nen­kon­zept die­ser Rei­he basiert auf einer schräg im Raum lie­gen­den W‑Achse im NC-Rund­tisch. Die­ser Kunst­griff ver­grö­ßert die Kapa­zi­tät der Maschi­ne, ohne ihre posi­ti­ven mecha­ni­schen Eigen­schaf­ten zu beein­träch­ti­gen. Und er eröff­net die Mög­lich­keit, ein paten­tier­tes Sys­tem zum Tief­loch­oh­ren ein­zu­set­zen – je nach Modell bis zu 1200 mm Bohr­tie­fe. Dazu kommt ein eben­falls paten­tier­tes Sys­tem zur Erhö­hung der Prä­zi­si­on im Z‑Schieber – ein­zig­ar­tig in die­ser Maschinenklasse.

Durchdachte Details wie wassergekühlte Kugelrollspindeln für erhöhte Präzision und Lebensdauer sorgen dafür, dass die Maschinen eine nachhaltige, dauerhaft hohe Bearbeitungsqualität bereitstellen. - Bild: Promac
Durch­dach­te Details wie was­ser­ge­kühl­te Kugel­roll­spin­deln für erhöh­te Prä­zi­si­on und Lebens­dau­er sor­gen dafür, dass die Maschi­nen eine nach­hal­ti­ge, dau­er­haft hohe Bear­bei­tungs­qua­li­tät bereit­stel­len. – Bild: Promac

Durch­dach­te Details wie was­ser­ge­kühl­te Kugel­roll­spin­deln für erhöh­te Prä­zi­si­on und Lebens­dau­er sor­gen dafür, dass die Maschi­nen eine nach­hal­ti­ge, dau­er­haft hohe Bear­bei­tungs­qua­li­tät bereit­stel­len. Dazu tra­gen bei­spiels­wei­se auch die exakt auf ihr Ein­satz­spek­trum aus­ge­leg­ten Spin­deln aus eige­ner Her­stel­lung bei. Die kann der Anwen­der zudem mit varia­bler Vor­span­nung je nach Bear­bei­tungs­auf­ga­be schnell und ohne gro­ßen Auf­wand opti­mal für sei­ne Werk­stü­cke kon­fi­gu­rie­ren. Ange­sichts des hohen Wett­be­werbs- und Kos­ten­drucks sind alle Maschi­nen bei Pro­mac zudem durch­gän­gig mit Auto­ma­ti­on erhältlich.

Den Anwen­dern zuhö­ren und deren Her­aus­for­de­run­gen lösen

Die hohe Inno­va­ti­ons­kraft des Maschi­nen­her­stel­lers basiert neben den exzel­lent aus­ge­bil­de­ten Inge­nieu­ren und Maschi­nen­bau­ern des Unter­neh­mens nicht zuletzt auf der Fähig­keit der Ver­ant­wort­li­chen, den Anwen­dern zuzu­hö­ren und auf deren Her­aus­for­de­run­gen, Ansprü­che und Wün­sche direkt, schnell und kon­struk­tiv zu reagie­ren. Unkom­pli­ziert und mit einer aus­ge­spro­chen lösungs­ori­en­tier­ten Hands-on-Mentalität.

Im Fokus
Dre­mo
Das Unter­neh­men Dre­mo ist seit mehr als 40 Jah­ren im Werk­zeug­ma­schi­nen­ver­trieb tätig. Die Mit­ar­bei­ter des Sys­tem­in­te­gra­tors aus Lim­burg sind spe­zia­li­siert auf dem Sek­tor spa­nen­der Werk­zeug­ma­schi­nen. Spe­zi­ell in der Groß­be­ar­bei­tung und im Tief­boh­ren, aber zudem auch auf Tuschier­pres­sen und Kern­zu­g­ag­gre­ga­te für den For­men­bau. Ziel der Ver­ant­wort­li­chen ist abso­lu­te Zufrie­den­heit­der Auf­trag­ge­ber. Die basiert letzt­lich auf einer erst­klas­si­gen, umfas­sen­den Ana­ly­se der Anwen­der­be­dürf­nis­se. Die Exper­ten sind der Über­zeu­gung, dass sie die­ses Ziel am bes­ten mit Trans­pa­renz errei­chen. Des­halb bie­ten sie ihren Auf­trag­ge­bern eine fun­dier­te, fach­män­ni­sche und anwen­der­ori­en­tier­te Bera­tung an.

Mit ein Grund dafür, dass Pro­mac inzwi­schen welt­weit über exzel­len­te, renom­mier­te Refe­ren­zen ver­fü­gen kann. Pro­mac ist ein dyna­mi­sches Unter­neh­men mit dem Wil­len, die Maschi­nen wei­ter zu ent­wi­ckeln. Seit kur­zem ist das Unter­neh­men zudem Mit­glied im Ver­band Deut­scher Werk­zeug- und For­men­bau­er (VDWF).

Dre­mo mit sei­ner Exper­ti­se ist wich­ti­ges Bin­de­glied zum Anwender

Hier wird Dre­mo mit sei­ner Exper­ti­se in Deutsch­land künf­tig ein wich­ti­ges Bin­de­glied sein. Der Spe­zia­list für den Maschi­nen­park im High-End-Werk­zeug- und For­men­bau über­ar­bei­tet sein Port­fo­lio. Er nimmt den ita­lie­ni­schen Her­stel­ler als neue Refe­renz im Bereich Por­tal­ma­schi­nen exklu­siv ins Ver­triebs­pro­gramm auf. 

Die Baureihe Sharav basiert auf einem fahrbaren Portal über einem festen Tisch. Die aschine gibt es als drei-, vier- und fünfachsige variante, wobei die Achsen 4 und 5 über den Kopf realisiert werden. - Bild. Promac
Die Bau­rei­he Sharav basiert auf einem fahr­ba­ren Por­tal über einem fes­ten Tisch. Die Maschi­ne gibt es als drei‑, vier- und fünf­ach­si­ge Vari­an­te, wobei die Ach­sen 4 und 5 über den Kopf rea­li­siert wer­den. – Bild. Promac

Dort fin­den sich dar­über hin­aus auch inno­va­ti­ve Kom­ple­men­tär­pro­duk­te. Unter ande­rem die Tief­loch­bohr- und Fräs­ma­schi­nen des por­tu­gie­si­schen Pre­mi­um­her­stel­lers Che­to oder die Tuschier­pres­sen des eben­falls aus Ita­li­en stam­men­den Welt­markt­füh­rers Mil­lu­ten­sil. Aber auch die durch­dach­ten, aus der Pra­xis her­aus mit Anwen­dern ent­wi­ckel­ten Kern­zu­g­ag­gre­ga­te aus eige­ner Her­stel­lung. Dre­mo ver­fügt in der Bran­che in ganz Deutsch­land über zahl­rei­che Top-Referenzanwender.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar