Ewi­kon: Nadel­ver­schluss­tech­nik und ver­netz­te Spritz­gieß­fer­ti­gung für Heißkanalsysteme

Ewi­kon: Nadel­ver­schluss­tech­nik und ver­netz­te Spritz­gieß­fer­ti­gung für Heißkanalsysteme

Der Fran­ken­ber­ger Pio­nier für Heiß­ka­nal­sys­te­me Ewi­kon erwei­tert das Funk­ti­ons­spek­trum sei­nes Smart-Con­trol-Assis­tenz­sys­tems für die ver­netz­te Spritz­gieß­fer­ti­gung um einen Ener­gie­mo­ni­tor und prä­sen­tiert neue Nadel­ver­schluss­tech­nik. Das neue Modul Ener­gie­mo­ni­tor soll dem Anwen­der die Ener­gie­ver­bräu­che von Werk­zeug und Heiß­ka­nal­sys­tem trans­pa­rent machen. Mit ent­spre­chen­den Anpas­sun­gen ver­schie­de­ner Para­me­ter kann der Anwen­der mit Unter­stüt­zung der Daten aus dem Ener­gie­mo­ni­tor den Pro­zess gezielt auf eine Opti­mie­rung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz aus­le­gen. Das Sys­tem erfasst, über­wacht, ana­ly­siert und pro­to­kol­liert die Daten der gesam­ten Spritz­gieß­pro­duk­ti­ons­zel­le. Und zwar inklu­si­ve Heiß­ka­nal­sys­tem und der zuge­hö­ri­gen Regel- und Steu­er­tech­nik. Die gesam­te Funk­tio­na­li­tät kön­nen sich die Besu­cher live am Stand auf der Mes­se K in Hal­le 1 demons­trie­ren lassen.

In den aktuellen Elektro-Nadelverschlusssystemen setzen die Experten für Heißkanalsysteme auf eine neue Generation kompakter Linear-Servomotoren. Ebenfalls auf der Messe zu sehen: Ewikon bietet mit dem neuen Energiemonitor eine intelligente Erweiterung seines Smart-Control-Assistenzsystems für die vernetzte Spritzgießfertigung.- Bild: Ewikon
In den aktu­el­len Elek­tro-Nadel­ver­schluss­sys­te­men set­zen die Exper­ten für Heiß­ka­nal­sys­te­me auf eine neue Genera­ti­on kom­pak­ter Line­ar-Ser­vo­mo­to­ren. Eben­falls auf der Mes­se zu sehen: Ewi­kon bie­tet mit dem neu­en Ener­gie­mo­ni­tor eine intel­li­gen­te Erwei­te­rung sei­nes Smart-Con­trol-Assis­tenz­sys­tems für die ver­netz­te Spritz­gieß­fer­ti­gung.- Bild: Ewikon

Dar­über hin­aus ist Smart Con­trol am Stand des Maschi­nen­her­stel­lers Arburg in Hal­le 13 an einem anspruchs­vol­len Spritz­gieß­werk­zeug des Werk­zeug­bau­ers Braun­form im prak­ti­schen Ein­satz zu sehen. Ein fle­xi­bel für Mehr­kom­po­nen­ten-Anwen­dun­gen aus­leg­ba­rer All­roun­der More mit 1600 kN Schließ­kraft fer­tigt einen 2‑Kom­po­nen­ten-Luer-Con­nec­tor in einem 4+4‑fach Werk­zeug. Dabei kommt ein Ewi­kon-Heiß­ka­nal­sys­te­me zum Ein­satz, dass pneu­ma­ti­sche Nadel­ver­schluss­tech­nik und direk­te Sei­ten­an­sprit­zung kom­bi­niert. Das ein­ge­setz­te Smart-Con­trol-Sys­tem über­wacht die kom­plet­te Spritz­gieß­zel­le. Das Sys­tem erfasst eine Viel­zahl von Maschinen‑, Werkzeug‑, Heiß­ka­nal- und Peri­phe­rie­pa­ra­me­tern. Dar­über hin­aus auch die Daten zusätz­li­cher Druck­sen­so­ren, von denen zwei pro Form­nest ver­baut sind.

Nadel­ver­schluss­tech­nik mit kom­pak­ten Servomotoren

Für Ewi­kon-Elek­tro-Nadel­ver­schluss­sys­te­me kommt ab sofort eine neue Genera­ti­on kom­pak­ter Line­ar-Ser­vo­mo­to­ren zum Ein­satz. Die Antriebs­ein­hei­ten ver­fü­gen über eine per­ma­nen­te, hoch­prä­zi­se Posi­ti­ons­kon­trol­le sowie eine inte­grier­te Tem­pe­ra­tur­über­wa­chung. Im Ver­gleich zu Schritt­mo­tor­kon­zep­ten erreicht das Sys­tem eine höhe­re Nadel­ge­schwin­dig­keit. Damit kön­nen Anwen­der die Zyklus­zeit wei­ter ver­kür­zen. Die Strom­auf­nah­me des Motors wird in Abhän­gig­keit der not­wen­di­gen Kraft bei gleich­blei­ben­der Geschwin­dig­keit bedarfs­ge­recht gere­gelt. Des­halb eig­net sich der Ser­vo­an­trieb auch zur Über­wa­chung der Nadel­schließ­kraft. Er ist zudem beson­ders ener­gie­ef­fi­zi­ent. Weil das Sys­tem hohe Schließ­kräf­te pro­blem­los gene­rie­ren kann, erwei­tert sich das Anwen­dungs­spek­trum auf grö­ße­re Nadeldurchmesser.

Im Fokus
Soft­ware­lö­sun­gen für die ver­netz­te Spritz­gieß­fer­ti­gung
Über den Bereich Heiß­ka­nal hin­aus stellt das Frtan­ken­ber­ger Unter­neh­men Ewi­kon auch smar­te Soft­ware­lö­sun­gen für die ver­netz­te Spritz­gieß­fer­ti­gung bereit. Sie haben das Ziel, dem Anwen­der jeder­zeit eine anfor­de­rungs­ge­rech­te Werk­zeug­aus­le­gung zu ermög­li­chen. Außer­dem sol­len sie oft­mals auch neue Lösungs­an­sät­ze für eine effi­zi­en­te Fer­ti­gung von Spritz­gieß­tei­len ermöglichen.

Für die kom­for­ta­ble und über­sicht­li­che Bedie­nung der Line­ar-Ser­vo­mo­to­ren hat Ewi­kon mit Moti­on Con­trol SD ein leis­tungs­fä­hi­ges Touch-Screen-Steu­er­ge­rät mit umfang­rei­chen Funk­tio­nen ent­wi­ckelt. Bei Bedarf kön­nen Anwen­der die Pro­zess­da­ten über OPC UA an über­ge­ord­ne­te Assis­tenz- und Über­wa­chungs­sys­te­me über­tra­gen. Damit ist eine leich­te Inte­gra­ti­on des Sys­tems in die ver­netz­te Fer­ti­gung möglich.

Kom­plett­an­bie­ter für Heiß­ka­nal­sys­te­me setzt auf ver­netz­te Spritzgießfertigung

Ewi­kon zählt seit mehr als 40 Jah­ren zu den inter­na­tio­nal füh­ren­den Kom­plett­an­bie­tern von Heiß­ka­nal­sys­te­men für die Fer­ti­gung von Kunst­stoff­tei­len im Spritz­gieß­ver­fah­ren. Das Unter­neh­men gilt als Inno­va­ti­ons­füh­rer der Bran­che. Zu den Anwen­dern zäh­len alle wich­ti­gen Indus­trie­bran­chen, von der Ver­pa­ckungs- und Medi­zin­tech­nik bis hin zur Auto­mo­bil­tech­nik. Die Kern­kom­pe­tenz des Unter­neh­mens ist die Ent­wick­lung und Pro­duk­ti­on von indi­vi­du­el­len, anwen­der­spe­zi­fi­schen Heiß­ka­nal­lö­sun­gen. Welt­weit beschäf­tigt Ewi­kon 345 Mit­ar­bei­ter. „Made in Ger­ma­ny“ ist eine Grund­phi­lo­so­phie, so dass die Ent­wick­lung und Pro­duk­ti­on aller Kom­po­nen­ten und Sys­te­me aus­schließ­lich in Deutsch­land erfolgt.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar