Mazak: Ver­tikal­be­ar­bei­tungs­zen­trum mit Automatisierungsoptionen

Mazak: Ver­tikal­be­ar­bei­tungs­zen­trum mit Automatisierungsoptionen

Der Werk­zeug­ma­schi­nen­her­stel­ler Mazak prä­sen­tiert das neue neue 3‑Achs-Ver­tikal­be­ar­bei­tungs­zen­trum Mazak VCE-600 mit Auto­ma­ti­sie­rungs­op­tio­nen. Die Maschi­ne kommt mit umfas­sen­der Aus­stat­tung und einem über­zeu­gen­den Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis. Die neue VCE-600 ver­fügt über eine Viel­zahl von Funk­tio­nen und neu­en Tech­no­lo­gie­merk­ma­len, die für hohe Pro­duk­ti­vi­tät, Leis­tung und Benut­zer­freund­lich­keit sor­gen. All das auf kom­pak­tem Raum und mit der Qua­li­tät und dem Ser­vice, für den Mazak steht. Trotz der kom­pak­ten Grund­flä­che von 2900 x 3120 x 3140 mm ver­fügt die VCE-600 über einen groß­zü­gi­gen 1300 x 600 mm gro­ßen Tisch mit einem X‑, Y- und Z‑Ach­sen-Ver­fahr­weg von 1050 x 600 x 600 mm. Der ermög­licht die Bear­bei­tung gro­ßer Bau­tei­le, ins­be­son­de­re im Y‑Ach­sen-Ver­fahr­weg.

Auf die Bedürfnisse der Werkstattt zugeschnitten: Mazak bietet mit dem VCE 600 ein leistungsfähiges: Vertikalbearbeitungszentrum mit umfassenden Automatisierungsoptionen an. - Bild: Mazak
Auf die Bedürf­nis­se der Werk­statt zuge­schnit­ten: Mazak bie­tet mit dem VCE 600 ein leis­tungs­fä­hi­ges: Ver­tikal­be­ar­bei­tungs­zen­trum mit umfas­sen­den Auto­ma­ti­sie­rungs­op­tio­nen an. – Bild: Mazak

Über die­sem Arbeits­be­reich ver­fährt eine 18,5‑kW-Doppelspindel mit 12.000 min-1 und einem Dreh­mo­ment von 119,4 Nm. Im nied­ri­gen Dreh­zahl­be­reich lie­fert die Spin­del ein hohes Dreh­mo­ment für schwe­re Fräs- und Bohr­ar­bei­ten. Und im hohen Dreh­zahl­be­reich bie­tet sie eine hohe Leis­tung bei hoher Geschwin­dig­keit für die Bear­bei­tung leich­ter Mate­ria­li­en und die Pro­fi­lie­rung von Tei­len. Die Arbeits­spin­del mit Durch­gangs­küh­lung ver­sorgt ein 1,9 s schnel­ler Werk­zeug­wechs­ler (ATC) aus dem mit bis zu 24 Werk­zeu­gen zu bestü­cken­dem Werk­zeug­ma­ga­zin . Der auf­zu­neh­men­de maxi­ma­le Werk­zeug­durch­mes­ser pro Platz beträgt 75 mm pro Werk­zeug. Um den Zugang des Bedie­ners zum Werk­zeug­ma­ga­zin zu ver­bes­sern, kann Mazak eine optio­na­le Werk­zeug­ma­ga­zin­tür ein­bau­en, die die Ein­richt­zei­ten verkürzt.

Maschi­ne mit umfas­sen­den Automatisierungsoptionen

Die neue VCE-600 ver­fügt nicht nur über eine leis­tungs­fä­hi­ge Frässpin­del, son­dern auch über extrem sta­bi­le Line­ar­füh­run­gen an allen Ach­sen. Die prä­de­sti­nie­ren die Maschi­ne sowohl für die Schwer­zer­spa­nung als auch für die Hoch­ge­schwin­dig­keits­be­ar­bei­tung . Hin­zu kom­men Ser­vo­mo­to­ren mit Direkt­an­trieb in allen Ach­sen und voll­stän­dig geschlif­fe­ne und vor­ge­spann­te Kugel­roll­spin­deln. Das bie­tet laut dem breit auf­ge­stell­ten Werk­zeug­ma­schi­nen­her­stel­ler ein hohes Maß an Prä­zi­si­on und Wiederholgenauigkeit.

Im Fokus
Ergo­no­mi­sche Bedie­nung
Um die Bedie­nung zu ver­ein­fa­chen und die Rüst­zei­ten zu ver­kür­zen, hat Mazak meh­re­re prak­ti­sche und ergo­no­mi­sche Kon­struk­ti­ons­merk­ma­le für den Bedie­ner ein­ge­baut. So hat Mazak die VCE-600 mit einer gro­ßen Schie­be­tür mit einem gro­ßen Fens­ter aus­ge­stat­tet. Die­ses gro­ße Fens­ter bie­tet dem Bedie­ner eine her­vor­ra­gen­de Sicht wäh­rend der Bear­bei­tung. Die leicht zu öff­nen­de Tür ermög­licht es, Tei­le und Werk­zeu­ge mit einer Hand zu be- und ent­la­den, wäh­rend er die Tür mit der ande­ren Hand öff­net. Die Bedie­ner­freund­lich­keit und die Ver­kür­zung der Rüst­zei­ten hat der her­stel­ler bis ins kleins­te Detail berück­sich­tigt. Das zeigt sich beson­ders deut­lich an der neu­en Maza­trol Smoot­hEZ CNC-Steuerung.

Die neue Maza­trol-Smoot­hEz-CNC-Steue­rung ver­fügt über ein intui­tiv bedien­ba­res 15-Zoll-Touch­screen-Dis­play. Her kann der Anwen­der zudem die Anzei­ge indi­vi­du­ell kon­fi­gu­rie­ren und die Posi­tio­nie­rung der Daten leicht an sei­ne indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se anpas­sen. So kann der Bedie­ner die Daten mit mini­ma­len Bild­schirm­über­gän­gen über­prü­fen und bear­bei­ten. Bei der „Ez Machining“-Bearbeitung kön­nen Anwen­der mit der Maza­trol Smoot­hEz die Mazak Maza­trol Schnitt­stel­le nutzen. 

So kön­nen sie Pro­gram­me über ein 3D-Modell des Werk­stücks erstel­len, prü­fen und bear­bei­ten. Alter­na­tiv kann er außer­dem die vol­le EIA/I­SO-Funk­tio­na­li­tät für die G‑Code-Pro­gram­mie­rung nut­zen. Das bie­tet dem Benut­zer ein Höchst­maß an Fle­xi­bi­li­tät. Dar­über hin­aus bie­tet die Smoot­hEz die Funk­ti­on „Ez Set­up“. Mit der kann der Bedie­ner alle Fer­ti­gungs­da­ten wie Pro­gram­me, Vor­rich­tungs­ein­stel­lun­gen, Maschi­nen­mo­del­le, Werk­zeug­da­ten und Koor­di­na­ten­sys­te­me von dem Smooth Pro­ject Mana­ger mit Smooth­CAM Ai synchronisieren. 

Auto­ma­ti­sier­ba­res Vertikalbearbeitungszentrum 

Da die Auto­ma­ti­sie­rung in der Werk­statt immer mehr zunimmt, hat Mazak die VCE-600 so kon­stru­iert, dass sie mit optio­na­len auto­ma­ti­schen Front- oder Sei­ten­tü­ren für den Robo­ter­zu­gang aus­ge­stat­tet wer­den kann. Dar­über hin­aus kann Mazak in die Maschi­ne auch optio­na­le Werk­zeug- und Werk­stück­mess­sys­te­me wie das Renis­haw RTS und das RMP60 Tast­sys­tem inte­grie­ren. Dar­über hin­aus gibt es eine Viel­zahl von Son­der­aus­stat­tun­gen, die genau auf die Bedürf­nis­se des Nut­zers zuge­schnit­ten sind. Dazu gehö­ren ein optio­na­les Werk­zeug­ma­ga­zin mit 30 oder 48 Plät­zen. Aber auch eine Aus­wahl an Werkzeugmess‑, Ein­stell- und Bruch­er­ken­nungs­pa­ke­ten. Außer­dem Pake­te für das Spä­ne- und Kühl­mit­tel­ma­nage­ment mit Flu­tung, Maschi­nen­bett­rei­ni­gung, Druck­luft sowie Spi­ral- und Spä­ne­för­de­rer. Zudem auch wich­ti­ge Auto­ma­ti­sie­rungs­op­tio­nen wie auto­ma­ti­sche Tür­öff­nung, Robo­ter­schnitt­stel­le und hydrau­li­sche oder pneu­ma­ti­sche Vor­rich­tungs­vor­be­rei­tung. Mazak kann die Maschi­ne auch mit einer vier­ten Ach­se aus­stat­ten, um zusätz­li­che Fle­xi­bi­li­tät zu bieten.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar