EVO: ­UA-Kon­nek­tor für neue Heidenhain-Steuerungen 

EVO: ­UA-Kon­nek­tor für neue Heidenhain-Steuerungen 

Das Unter­neh­men EVO Infor­ma­ti­ons­sys­te­me aus Dur­lan­gen prä­sen­tiert einen neu­en UA-Kon­nek­tor für das Daten­ma­nage­ment­sys­tem (EDM) EVO­jet­stream auf Hei­den­hain-Steue­run­gen. Über OPC UA kom­mu­ni­ziert das EDM jetzt naht­los und umfas­send mit den Steue­run­gen von Hei­den­hain. Kon­nek­ti­vi­tät ist ein zen­tra­les The­ma beim bidi­rek­tio­na­len Daten­fluss zu CNC-Werk­zeug­ma­schi­nen in der spa­nen­den Fer­ti­gung. Zukunfts­ori­en­tier­te Unter­neh­men erwar­ten daher eine voll­stän­dig Daten­durch­gän­gig­keit ohne Medi­en­brü­che. Und zwart am bes­ten vom CAD-Daten­mo­dell, den Werk­zeug­da­ten über alle Ebe­nen bis zum Manage­ment aller pro­duk­ti­ons- und maschi­nen­be­zo­ge­nen Daten in die Werkzeugmaschinen.

EVO liefert einen neuen UA-Konnektor für das Datenmanagementsystem (EDM) EVOjetstream auf Heidenhain-Steuerungen. Das umfasst zudem auch abgestimmte Maschinenkonnektivität für neue Steuerungsgeneration Heidenhain TNC7. - Bild: EVO Informationssysteme
EVO lie­fert einen neu­en UA-Kon­nek­tor für das Daten­ma­nage­ment­sys­tem (EDM) EVO­jet­stream auf Hei­den­hain-Steue­run­gen. Das umfasst zudem auch abge­stimm­te Maschi­nen­kon­nek­ti­vi­tät für neue Steue­rungs­ge­nera­ti­on Hei­den­hain TNC7. – Bild: EVO Informationssysteme 

Bei einem hete­ro­ge­nen Maschi­nen­park, wie er in vie­len Werk­zeug- und For­men­bau­be­trien­ben exis­tiert, erfor­dert die Umset­zung eine maschi­nen- und steue­rungs­spe­zi­fi­sche Ein­wick­lung von Kon­nek­to­ren für Maschi­nen­steue­run­gen. Spe­zi­ell Hei­den­hain setzt hier­zu auf den Schnitt­stel­len­stan­dard OPC UA für sei­ne neu­en Maschi­nen­steue­run­gen. Zeit­gleich zur Vor­stel­lung von Hei­den­hain auf der AMB konn­te EVO zudem bereits die Umset­zung der Soft­ware­schnitt­stel­le vor­stel­len. EVO sieht sich als Ent­wick­ler und eben­so als Anbie­ter einen umfas­sen­den Indus­trie­soft­ware-Platt­form ins­be­son­de­re für klei­ne­re und mit­tel­stän­di­sche Fer­ti­gungs­be­trie­be. Daher arbei­tet EVO kon­ti­nu­ier­lich dar­an, aus Sicht der Anwen­der die Kon­nek­ti­vi­tät vor­an­zu­trei­ben. Der neue UA Kon­nek­tor für Hei­den­hain-Steue­run­gen erlaubt die Anbin­dung von EVO­jet­stream über OPC UA an die Maschi­nen­steue­run­gen von Heidenhain.

EVO­jet­stream kom­mu­ni­ziert naht­los über UA-Konnektor

Der UA-Kon­nek­tor bie­tet tech­nisch neue Mög­lich­kei­ten auf meh­re­ren Ebe­nen. Im Bereich der Werk­zeu­ge kom­mu­ni­ziert EVO­jet­stream naht­los mit den Hei­den­hain-Steue­run­gen und greift direkt auf das Infor­ma­ti­ons­mo­dell der Werk­zeug­da­ten zu. Das Sys­tem unter­stützt alle Hei­den­hain-Werk­zeug­ty­pen für das Dre­hen, Frä­sen und Schlei­fen. Und es ermög­licht dar­über hin­aus sowohl die Über­tra­gung der Werk­zeug­mess­da­ten als auch eine Abfra­ge im Werkzeugmagazin.

Im Fokus
Neu­es MMI-Inter­face
EVO Infor­ma­ti­ons­sys­te­me prä­sen­tiert eine voll­stän­dig neue ent­wi­ckel­te App-Platt­form als MMI (Mensch-Maschi­ne-Inter­face) für die EVO-Soft­ware zur Digi­ta­li­sie­rung der Geschäfts­pro­zes­se in Indus­trie­be­trie­ben. Die App bie­tet tech­no­lo­gisch neue Mög­lich­kei­ten und lässt sich als uni­ver­sel­les On-site-Werk­zeug für die Digi­ta­li­sie­rung auf der Shopf­loor-Ebe­ne ein­set­zen. Die neue nati­ve App-Platt­form „EVO­con­nect plus“, die auf der AMB erst­mals vor­ge­stellt wur­de, kann auf allen Gerä­ten mit den Betriebs­sys­te­men Android, iOS und Win­dows instal­liert wer­den. Sie steht in den App-Stores von Apple, Goog­le und Micro­soft kos­ten­frei zum Down­load zur Verfügung.

All das läuft über das „OPC UA Infor­ma­ti­ons­mo­dell“ der neue­ren Hei­den­hain-Steue­run­gen. Auf der Ebe­ne der Maschi­nen­da­ten­er­fas­sung (MDE) ist schon seit lan­gem eine DNC-Anbin­dung von Hei­den­hain ver­füg­bar. Sie ermög­licht die Ver­bin­dung von EVO­jet­stream zu allen Genera­tio­nen von netz­werk­fä­hi­gen Hei­den­hain-Steue­run­gen (TNC7, TNC640, TNC620, TNC320, iTNC530, TNC430).

Anwen­der von Hei­den­hain Steue­run­gen pro­fi­tie­ren sofort

EVO konn­te den neu­en Kon­nek­tor so früh­zei­tig vor­stel­len, weil die EVO-Ent­wick­ler in die Erpro­bung der neu­en Maschi­nen­kon­nek­ti­vi­tät bei Hei­den­hain ein­ge­bun­den waren. Die EVO-Ver­ant­wort­li­chen betrach­ten das als Ver­trau­ens­be­weis. Außer­dem kön­nen so die Anwen­der von Hei­den­hain-Steue­run­gen der Seri­en TNC640 (ab SW 17) und der neu­en TNC7 den Kon­nek­tor ab sofort einsetzen.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar