Kategorie: <span>Anwenderreportage</span>

Tebis: Neue Ver­si­on für effi­zi­en­te Präzision

Der Modell­bau Schä­fer ist eine ers­te Adres­se für unter­schied­lichs­te Prä­zi­si­ons­tei­le nicht nur für die Auto­mo­bil­in­dus­trie. Beim CAM-Sys­­tem ver­las­sen sich die Modell­bau­er aus Osna­brück auf Tebis 4.1 – seit inzwi­schen rund 35 Jah­ren sorgt das Soft­ware­pa­ket für effi­zi­en­te Prä­zi­si­on und pro­zess­si­che­re Pro­gram­me, die die den Prä­zi­si­ons­spe­zia­lis­ten die Pro­duk­ti­on eines wei­ten Spektrums …

Ohne Tuschie­ren kei­ne Genauigkeit

Der Fin­ke For­men­bau sichert die hohe Genau­ig­keit sei­ner For­men mit­tels Tuschie­ren. Neben dem Fin­ke For­men­bau gehört zu dem flo­rie­ren­den Unter­neh­men in Alten­be­ken auch die Fin­ke Anwen­dungs­tech­nik – ein Spritz­gieß­be­trieb. Mit genug Maschi­nen, um For­men jeg­li­cher Art aus­gie­big zu tes­ten und zu finis­hen. Trotz­dem set­zen die Ver­ant­wort­li­chen für die­se Pro­zess­schrit­te lieber …

Tebis: Poli­pol pro­gram­miert mit Tebis 4.1 Schä­um­for­men für Polstermöbel

Am pol­ni­schen Pro­duk­ti­ons­stand­ort Wagro­wiec baut die Poli­pol Unter­neh­mens­grup­pe, ein Pols­ter­mö­bel­spe­zia­list, qua­si auf der grü­nen Wie­se eine neue For­men­bau­ab­tei­lung für Schä­um­for­men auf. In einer neu­en Hal­le, mit neu­en Maschi­nen und nach einem aus­ge­feil­ten Kon­zept. Beim CAD/­­CAM-Sys­­tem ent­schie­den sich die Ver­ant­wort­li­chen für Tebis – zunächst in der Ver­si­on 4, heu­te in 4.1. …

Wenz: Nach­hal­ti­ge Mate­ri­al­t­rock­nung und ‑logis­tik

Die Ger­har­di Kunst­stoff­tech­nik GmbH in Lüden­scheid ist ein Vor­rei­ter in Sachen Umwelt­schutz und Nach­hal­tig­keit. So leg­ten die Ver­ant­wort­li­chen beim Bau ihres neu­en Wer­kes an der Rosmart gro­ßen Wert auf Ener­gie­ef­fi­zi­enz. Beson­ders im Fokus: die Mate­ri­al­t­rock­nung und ‑logis­tik, die die Spritz­guss­exper­ten zusam­men mit ihrem Part­ner Wenz Kunst­stoff­tech­nik rea­li­siert haben. Das Unter­neh­men Gerhardi …

Tebis: CAD/­CAM-Lösung für höchs­te Prozesssicherheit

In einem Misch­kon­zern stel­len Kunst­stoff­ex­per­ten in einem hoch­spe­zia­li­sier­ten Werk hoch­wer­ti­ge Kunst­stof­tei­le in zer­spa­nen­der Bear­bei­tung her. Aus Voll­ma­te­ri­al und aus vor­ge­fer­tig­ten Roh­lin­gen ent­ste­hen. Damit ins­be­son­de­re bei Los­grö­ße 1 der ers­te Ver­such klappt, set­zen die Spe­zia­lis­ten auf die CAD/­­CAM-Lösung von Tebis. Im Kon­zern ent­ste­hen unter ande­rem Kunst­stof­fe für tech­ni­sche Anwen­dun­gen. Der Unter­neh­mens­be­reich bietet …

Decker­form: Wie grü­ne Kunst­stoff­tei­le die Umwelt­be­las­tung nach­hal­tig reduzieren

Be a green Lea­der – über grü­ne Kunst­stoff­tei­le die Umwelt­be­las­tung nach­hal­tig redu­zie­ren: Die Kunst­stoff­ex­per­ten bei Decker­form in Aich­ach fül­len ihren Slo­gan täg­lich mit Leben. Hier ent­ste­hen Lösun­gen, die nicht trotz, son­dern gera­de wegen des Ein­sat­zes von Kunst­stoff die öko­lo­gisch sinn­volls­te Alter­na­ti­ve sind. Dafür haben sich die Spe­zia­lis­ten in jah­re­lan­ger Pra­xis einen …

Wenz Kunst­stoff­pe­ri­phe­rie­tech­nik: Agro­dur mit ergie­ef­fi­zi­en­ter und pro­zess­si­che­rer Mate­ri­al­t­rock­nung und ‑logis­tik

Der Kunst­stoff­ver­ar­bei­ter Agro­dur in Bad Ber­le­burg legt gro­ßen Wert auf eine nach­hal­ti­ge, mög­lichst umwelt­freund­li­che Pro­duk­ti­on sei­ner hoch­wer­ti­gen Kunst­stoff­pro­duk­te – ein wich­ti­ger Aspekt ist hier­bei die Mate­ri­al­t­rock­nung und ‑logis­tik, die die Spritz­guss­exper­ten zusam­men mit ihrem Part­ner Wenz Kunst­stoff­pe­ri­phe­rie­tech­nik rea­li­siert haben. Sie ver­ei­nen Nach­hal­tig­keit mit einer hohen Pro­zess­sta­bi­li­tät. Das Unter­neh­men Agro­dur im …

Tebis: Auto­ma­ti­sier­tes Pro­gram­mie­ren für kom­ple­xe Formen

Über auto­ma­ti­sier­tes Pro­gram­mie­ren las­sen sich auch kom­ple­xe Werk­zeu­ge und Vor­rich­tun­gen ratio­nell erstel­len. Der Name Alpex hat im Bereich kom­ple­xer Tei­le ins­be­son­de­re in der Luft- und Raum­fahrt­in­dus­trie einen sehr guten Klang. Bei dem inno­va­ti­ven Unter­neh­men ent­ste­hen oft sehr spe­zi­el­le und kom­ple­xe Werk­zeu­ge, For­men und Vor­rich­tun­gen. Bei Kon­struk­ti­on und Pro­gram­mie­rung ver­las­sen sich …

Cima­tron: Qua­li­täts­mes­sen auf der Maschi­ne für sta­bi­le Produktionsprozesse

Per Qua­li­täts­mes­sen auf der Maschi­ne sorgt Cima­tron beim Kunst­stoff­spe­zia­lis­ten Alp­la für sta­bi­le Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se. Bei der fami­li­en­ge­führ­ten Alp­la Group im vor­arl­ber­gi­schen Hard ent­ste­hen unter ande­rem hoch­wer­ti­ge Ver­pa­ckungs­sys­te­me. Im Werk­zeug­bau am Haupt­stand­ort der Grup­pe bau­en die Werk­zeug­ma­cher in ers­ter Linie Blas­for­men für PET-Fla­­schen und Spritz­gieß­werk­zeu­ge für die dazu gehö­ren­den Schraub­ver­schlüs­se. Für die …

Tebis: Ver­si­on 4.1 sorgt bei Hauk für 15 Pro­zent mehr Effizienz

Der Gie­ße­rei­mo­dell­bau war einst die Domä­ne des Hauk Modell- u. For­men­baus. Inzwi­schen ist die Seri­en­fer­ti­gung zu einem wich­ti­gen Stand­bein im Port­fo­lio her­an­ge­wach­sen. Seit annä­hernd 30 Jah­ren setzt das Unter­neh­men im CAD/­­CAM-Bereich bereits auf Tebis – die Soft­ware ist das zuver­läs­si­ge Rück­grat in Kon­struk­ti­on und Pro­gram­mie­rung, das eine wett­be­werbs­fä­hi­ge Pro­duk­ti­on ermöglicht …