Schlagwort: <span>Röders</span>

Röders und Mapal: Stra­te­gi­sche Part­ner­schaft für den Formenbau

Um die spe­zi­fi­schen Bedürf­nis­se im Werk­zeug und For­men­bau opti­mal abzu­de­cken, gehen Maschi­nen­her­stel­ler Röders und Werk­zeugspe­zia­list Mapal eine stra­te­gi­sche Part­ner­schaft ein. Da es im Wer­k­­zeug- und Formen­bau häu­fig um Ein­zel­stü­cke und Klein­se­ri­en geht, kom­men bevor­zugt Stan­dard­werk­zeu­ge zum Ein­satz. Ange­sichts der kaum über­schau­ba­ren Viel­falt an Geome­trien und Aus­füh­rungs­va­ri­an­ten scheu­en Anwen­der davor zurück, …

Röders: Mit höchs­ter Prä­zi­si­on und RFT-Werk­zeu­gen Glanz­flä­chen direkt auf der Maschi­ne in Stahl erstellen

Immer mehr Anwen­dun­gen erfor­dern spie­geln­de oder hoch­glanz­po­lier­te Ober­flä­chen auf Stahl. Das gilt beson­ders auch für opti­sche Kom­po­nen­ten. Sie benö­ti­gen Ober­flä­chen­qua­li­tä­ten von Ra < 20 nm oder noch bes­ser. Dar­über hin­aus benö­ti­gen Werk­stü­cke im opti­schen Bereich zusätz­lich eine sehr hohe Genau­ig­keit. Ein Bei­spiel dafür sind etwa For­men für Reflek­to­ren. In solchen …