Hom­mel: Mit Caru­so bleibt Fle­xi­bi­li­tät bezahlbar

Gera­de klei­ne­re Lohn­fer­ti­ger müs­sen sich die Inves­ti­ti­on in neue Werk­zeug­ma­schi­nen gut über­le­gen. Denn hier ist nicht nur der Preis ein wesent­li­cher Fak­tor, son­dern auch und vor allem die Uni­ver­sa­li­tät. Zulie­fer­be­trie­ben kön­nen in der Regel näm­lich nicht vor­her­sa­gen, wel­che Tei­le auf der Maschi­ne mit­tel­fris­tig gefer­tigt wer­den sol­len. Fle­xi­bi­li­tät ist not­wen­dig, muss …