Pergler Media

Anwen­der­re­por­ta­ge – die Königsdisziplin

Lei­den­schaft für Tech­nik und Know-how.
Sym­pa­thie für die Men­schen der Bran­che.
Und sehr viel Herz­blut für ihre Geschichten.

Bei­spiel aus einer Anwen­der­re­por­ta­ge zum Ein­satz einer SHW-Fahr­stän­der­ma­schi­ne beim Por­tal­ma­schi­nen­her­stel­ler Foo­ke. – Bild: Perg­ler Media

Hier kom­men zukünf­tig die Anwen­der zu Wort – in mei­nen Repor­ta­gen zei­gen sie, wie sie sehr kon­kre­te Her­aus­for­de­run­gen des All­tags lösen und damit ihre Wett­be­werbs­fä­hig­keit stei­gern. Ob es um eine Maschi­ne geht, das Fräs­werk­zeug, die ERP-Soft­ware oder den Kühl­schmier­stoff, die bei­spiel­haf­ten Lösun­gen haben das Poten­zi­al, in vie­len Unter­neh­men für Ver­bes­se­run­gen zu sorgen. 

Die Her­stel­ler der Maschi­nen, Werk­zeu­ge, Soft­ware, Betriebs­mit­tel und ande­rer wich­ti­ger Pro­duk­te pro­fi­tie­ren dabei davon, dass die Geschich­ten den Nutz­wert aus der Per­spek­ti­ve der Anwen­der beleuchten. 

Wenig hilf­reich ist oft die sehr her­stel­ler­ge­präg­te Per­spek­ti­ve: Man hat ein Pro­dukt XY ja nicht umsonst lan­ge und aus­gie­big ent­wi­ckelt, und man weiß selbst genau, wel­che her­aus­ra­gen­den Eigen­schaf­ten es hat. Also folgt die Prä­sen­ta­ti­on in den Pres­se­mit­tei­lun­gen nicht sel­ten dem Mus­ter „mein Haus, mein Auto, mein Boot, mei­ne Dreh­zah­len, mein Zeit­span­vo­lu­men“ – eine Argu­men­ta­ti­ons­form, die vie­le Anwen­der nicht erreicht. Nicht, weil sie kei­ne pas­sen­de Her­aus­for­de­rung für Pro­dukt XY und sei­ne her­aus­ra­gen­den Eigen­schaf­ten haben. Son­dern oft, weil sie die Ursa­chen für Schwie­rig­kei­ten in ganz ande­ren Berei­chen ver­mu­ten und gar nicht dar­an den­ken, dass das ange­spro­che­ne Pro­dukt gera­de ihnen wei­ter­hel­fen kann. 

Erfolg­ver­spre­chen­der ist daher der Blick auf die Lebens­wirk­lich­keit: „Was bringt es mir, bezo­gen auf mei­ne täg­li­chen Her­aus­for­de­run­gen, wenn ich das Pro­dukt XY ein­set­ze?“ Der Nutz­wert macht’s. Und wir kön­nen Unter­neh­men bei die­sem Per­spek­tiv­wech­sel mit unse­ren Anwen­der­ge­schich­ten nach­hal­tig unter­stüt­zen. Wir zei­gen, wie Pro­dukt XY einem Anwen­der bei einer Her­aus­for­de­rung kon­kret wei­ter­hilft. Ein Bei­spiel aus der all­täg­li­chen Rea­li­tät eines Werk­zeug­baus, wie ein „Pro­blem“ ele­gant gelöst wer­den kann. Denn das ist immer noch das bes­te Kauf­ar­gu­ment: die Emp­feh­lung eines Kol­le­gen auf Augen­hö­he, der vom Ein­satz des Pro­dukts XY pro­fi­tie­ren konn­te und davon berichtet.

Inter­es­se? Spre­chen Sie uns an: redaktion@perglermedia.de