Fas­tems: Auto­ma­ti­sie­rung mit dem Fle­xi­ble Pal­let Tower für die hoch­fle­xi­ble Zerspanung

Fas­tems: Auto­ma­ti­sie­rung mit dem Fle­xi­ble Pal­let Tower für die hoch­fle­xi­ble Zerspanung

Der fin­ni­sche Spe­zia­list für Auto­ma­ti­sie­rung Fas­tems stellt auf der AMB in Stutt­gart erst­mals eine gan­ze Rei­he an neu­en CNC-Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen für die High-Mix-Fer­ti­gung mit Fräs- und Dreh­ma­schi­nen einer brei­ten Öffent­lich­keit vor. Ein High­light auf dem Stand in Hal­le 10 wird die Pre­mie­re des Fle­xi­ble Pal­let Tower (FPT) sein. Der FPT ist eine der der­zeit kom­pak­tes­ten Lösun­gen für die Auto­ma­ti­sie­rung von 4- und 5‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­tren mit und ohne Palet­ten­wechs­ler für Palet­ten von 300 x 300 bis 630 x 630 mm.

Während der AMB auf dem Stand von Fastems live zu sehen: der neue, kompakte FPT (Flexible Pallet Tower) für die Automatisierung von 4- und 5-Achs-Bearbeitungszentren mit und ohne Palettenwechsler. - Bild: Fastems
Wäh­rend der AMB auf dem Stand von Fas­tems live zu sehen: der neue, kom­pak­te FPT (Fle­xi­ble Pal­let Tower) für die Auto­ma­ti­sie­rung von 4- und 5‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­tren mit und ohne Palet­ten­wechs­ler. – Bild: Fastems

Auf einer Grund­flä­che von gera­de ein­mal 10,5 m2 bie­tet der FPT aus­rei­chend Platz für bis zu 24 Palet­ten. Da der kon­fi­gu­rier­ba­re Spei­cher auch die Auf­nah­me von Palet­ten mit unter­schied­li­chen Höhen ermög­licht, kann der FPT maß­geb­lich zu einer Stei­ge­rung der Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten und somit  höhe­ren Aus­las­tung von Werk­zeug­ma­schi­nen bei­tra­gen. Wie alle Auto­ma­ti­sie­rungs­sys­te­me von Fas­tems ist der FPT eine offe­ne Sys­tem­lö­sung. Daher ist er mit mehr als 90 Werk­zeug­ma­schi­nen­mar­ken kompatibel.

Fle­xi­ble Pal­let Tower als modu­la­re Lösung für das Finis­hing und Entgraten

Fas­tems bie­tet eine Viel­zahl an Roboter­lö­sun­gen nicht nur für das Be- und Ent­la­den von Werk­zeug­ma­schi­nen an. Auch ande­re wert­schöp­fen­de Fer­ti­gungs­pro­zes­se las­sen sich rea­li­sie­ren. Bei­spiels­wei­se das Mes­sen oder die auto­ma­ti­sier­te Werk­zeug­ver­wal­tung. Für die End­be­ar­bei­tung und das Ent­gra­ten von Tei­len prä­sen­tiert Fas­tems auf der AMB die neue modu­la­re Robo­ter-Finis­hing­zel­le , die sowohl als Stand-Alo­ne-Lösung als auch Bestand­teil eines fle­xi­blen Fer­ti­gungs­sys­tems von Fas­tems kon­zi­piert ist. Die Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sung ergänzt der Spe­zia­list für Auto­ma­ti­sie­rung um die Off­line-Pro­gram­mie­rungs­soft­ware Fast­si­mu. Die­se Soft­ware ermög­licht eine rea­lis­ti­sche Simu­la­ti­on der Pro­zess­ab­läu­fe beim Finis­hing und Entgraten.

Manu­fac­tu­ring Manage­ment Soft­ware bringt Auto­ma­ti­sie­rung mit vie­len Neuheiten

Die Besu­cher der AMB haben dar­über hin­aus die Gele­gen­heit, die jüngs­te Ver­si­on der Manu­fac­tu­ring Manage­ment Soft­ware (MMS) von Fas­tems ken­nen­zu­ler­nen. Die MMS Ver­si­on 8 plant, steu­ert und über­wacht alle Auto­ma­ti­sie­rungs­sys­te­me von Fas­tems. Sie lässt sich zudem im Sin­ne einer fle­xi­blen, kos­ten­op­ti­mier­ten Pro­duk­ti­on für jede Los­grö­ße ein­fach in ande­re Soft­ware­um­ge­bun­gen ein­bin­den. Zusätz­li­che Pro­zes­se las­sen sich eben­falls pro­blem­los integrieren.

Im Fokus
Fle­xi­bles Fer­ti­gungs­sys­tem
Der Fle­xi­ble Pal­let Tower ist eine beson­de­re Lösung im kon­text der Fle­xi­blen Fer­ti­gungs­sys­te­me von Fas­tems. Er ver­eint in der Auto­ma­ti­sie­rung eine sehr kom­pak­te Stell­flä­che mit fle­xi­blen Anbin­dungs­mög­lich­kei­ten. Auch in der Ein­zel­fer­ti­gung ist inzwi­schen eine hohe Aus­las­tung der maxi­mal ver­füg­ba­ren jähr­li­chen Spin­del­l­auf­zeit von 8760 h das Ziel – nur so las­sen sich wirt­schaft­lich ver­tret­ba­re maschi­nen­stun­den­sät­ze und damit Wett­be­werbs­fä­hig­keit erzielen.

Eine Beson­der­heit der MMS Ver­si­on 8 ist das neue Soft­ware­mo­dul MMS Insights, das Pro­duk­ti­ons­da­ten erfasst und ana­ly­siert. Auf die­ser Basis gibt es wert­vol­le prak­ti­sche Tipps für eine effi­zi­en­te Aus­las­tung von Maschi­nen, Werk­zeu­gen und Vor­rich­tun­gen. Die Ver­si­on 8 der MMS ver­fügt zudem über eine opti­mier­te intui­ti­ve  Benut­zer­ober­flä­che. Die ermög­licht dar­über hiaus eine Drag-and-Drop-Palet­ten­rei­hen­fol­ge für Pro­duk­ti­ons­auf­trä­ge und eine Easy­Rou­te-Funk­ti­on. Mit der kann der Anwen­der neue Werk­stü­cke für die Fer­ti­gung in weni­ger als 60 s im Sys­tem anle­gen. Außer­dem bie­tet die Soft­ware einen erwei­ter­ten Auf­trags­ge­ne­ra­tor zur auto­ma­ti­schen Erstel­lung von Pro­duk­ti­ons­auf­trä­gen. Der ach­tet zudem auto­ma­tisch auf die Auf­recht­erhal­tung eines bestimm­ten Lager­be­stan­des oder stößt die Fer­ti­gung wie­der­keh­ren­der Pro­duk­ti­ons­auf­trä­ge an.

Mobi­le Anwen­dung zeigt 24/7‑Echtzeitstatus der Automatisierung 

Mit dem „myFastems“-Portal stel­len die Auto­ma­ti­sie­rungs­ex­per­ten auf der AMB zudem eine neue Platt­form vor, mit der Fas­tems nach­hal­tig die Wert­schöp­fung sei­ner Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen stei­gern möch­te. Die Platt­form lie­fert hier­zu nicht nur Sta­tus­in­for­ma­ti­on zur Auto­ma­ti­sie­rung in Echt­zeit, son­dern auch Warn­mel­dun­gen sowie his­to­ri­sche Sys­tem- und War­tungs­da­ten. Dar­über hin­aus bie­tet „myFas­tems“ die Mög­lich­keit zur ein­fa­chen Kon­takt­auf­nah­me mit dem Sup­port von Fas­tems. Das Por­tal bie­tet außer­dem Odo­me­trie- sowie Nut­zungs­ana­ly­sen zur Opti­mie­rung der War­tungs­in­ter­val­le sowie ein Tool für Ersatz­teil­be­stel­lun­gen oder zur Anfor­de­rung von Wartungen.

Fas­tems ist auf der AMB in Hal­le 10 am Stand 10B82 zu finden.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar