Oer­li­kon Bal­zers: Balo­ra schützt Ober­flä­chen in hei­ßer und aggre­si­ver Umgebung

Oer­li­kon Bal­zers: Balo­ra schützt Ober­flä­chen in hei­ßer und aggre­si­ver Umgebung

Beschich­tungs­spe­zia­list Oer­li­kon Bal­zers prä­sen­tiert die nächs­te Genera­ti­on an MCrA­lY-Beschich­tun­gen auf Basis der PVD-Arc-Tech­no­lo­gie. Sie zeich­net sich ins­be­son­de­re mit inter­es­san­ten Eigen­schaf­ten für Anwen­dun­gen in Hoch­tem­pe­ra­tur­um­ge­bun­gen aus. Bei­spiels­wei­se in der Luft- und Raum­fahrt und außer­dem in der Ener­gie­er­zeu­gung. Die Schicht Balo­ra PVD MCrA­lY steht für die nächs­te Genera­ti­on an hoch­dich­ten MCrA­lY-Beschich­tun­gen. Die­se Schich­ten nut­zen die bewähr­ten PVD Arc-Ober­flä­chen- und Anla­gen­tech­no­lo­gien von Oer­li­kon Bal­zers. Damit soll sich eine effek­ti­ve Bar­rie­re gegen Oxi­da­ti­on und zudem gegen Hit­ze­kor­ro­si­on etwa im hei­ßen Bereich von Tur­bi­nen bilden.

Die Schicht Balora PVD MCrAlY repräsentiert die nächste Generation von hochdichten MCrAlY-Schichten. Sie nutzen die die bewährten PVD-Anlagentechnologien von Oerlikon Balzers , um einen sehr guten Schutz gegen Oxidation und Heißkorrosion in Turbinen zu erzeugen. - Bild: Oerlikon Balzers
Die Schicht Balo­ra PVD MCrA­lY reprä­sen­tiert die nächs­te Genera­ti­on von hoch­dich­ten MCrA­lY-Schich­ten. Sie nut­zen die die bewähr­ten PVD-Anla­gen­tech­no­lo­gien von Oer­li­kon Bal­zers , um einen sehr guten Schutz gegen Oxi­da­ti­on und Heiß­kor­ro­si­on in Tur­bi­nen zu erzeu­gen. – Bild: Oer­li­kon Balzers

Eine Erhö­hung der Betriebs­tem­pe­ra­tu­ren auf 1200 °C und mehr kann etwa die Effi­zi­enz von Tur­bi­nen deut­lich ver­bes­sern. Balo­ra-Beschich­tun­gen, die im hei­ßen Bereich von Tur­bi­nen ein­ge­setzt wer­den, müs­sen die­se extre­men Bedin­gun­gen zuver­läs­sig aus­hal­ten, damit die betref­fen­den Kom­po­nen­ten nicht kor­ro­die­ren. Schließ­lich könn­te es sonst zu einem Sys­tem­aus­fall und somit außer­dem zu erheb­li­chen Ersatz­kos­ten kommen. 

Balo­ra soll mit glat­ten Ober­flä­chen und guter Schicht­haf­tung punkten

Typi­scher­wei­se wer­den MCrA­lY-Schich­ten für die­se Anwen­dun­gen mit­tels ther­mi­schem Sprit­zen her­ge­stellt. Oer­li­kon Bal­zers gestal­tet mit der bewähr­ten High-End-PVD-Licht­bo­gen­tech­no­lo­gie die Beschich­tungs­pro­zes­se für Balo­ra effi­zi­en­ter. Außer­dem ver­bes­sert die­ses Ver­fah­ren nach eige­nen Anga­ben die Schicht­ei­gen­schaf­ten mit glat­ten Ober­flä­chen und her­vor­ra­gen­der Substrathaftung.

Im Fokus
Schich­ten für hei­ße Umge­bun­gen
Die Schicht Balo­ra PVD MCrA­lY ist ent­wor­fen wor­den, um höhe­re Betriebs­tem­pe­ra­tu­ren und zudem einen sehr guten Oxi­da­ti­ons­schutz zu ermög­li­chen. So soll die Sys­tem­ef­fi­zi­enz von Gas­tur­bi­nen ver­bes­sert, die Lebens­dau­er der Tur­bi­nen­schau­feln ver­län­gert, der War­tungs­auf­wand redu­ziert und die War­tungs­in­ter­val­le aus­ge­wei­tet wer­den können.

Oer­li­kon Bal­zers erzeugt mit der neu­en Balo­ra PVD MCrA­lY sehr dich­te Schich­ten. Die ver­spre­chen eine sehr gute Sub­strat­haf­tung und zudem einen opti­ma­len Oxi­da­ti­ons­schutz. Die Schich­ten berück­sich­ti­gen außer­dem die Anfor­de­run­gen der Anwen­dung und des Grund­ma­te­ri­als. Oer­li­kon Met­co steu­ert zudem ein Pul­ver­ma­te­ri­al für Tar­gets bei, die die Abschei­dung einer ultra­dich­ten Beschich­tung auf die Kom­po­nen­ten in den Beschich­tungs­an­la­gen von Oer­li­kon Bal­zers ermög­li­chen sol­len. So las­sen sich zudem Schich­ten bis zu einer Dicke von 100 µm ohne Poro­si­tät aufbringen. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar