Huf­schmied: Vari­an­te des Pro­to-Line HC402 für Flachbettfräsmaschinen

Huf­schmied: Vari­an­te des Pro­to-Line HC402 für Flachbettfräsmaschinen

Der Bobin­ger Werk­zeug­her­stel­ler Huf­schmied hat mit der Pro­to-Line-Frä­ser­se­rie eine Erwei­te­rung sei­nes Sor­ti­ments geschaf­fen, die die hohen Anfor­de­run­gen bei der Bear­bei­tung von Alu­mi­ni­um, Block­ma­te­ri­al sowie allen Kunst­stof­fen erfül­len soll. Einer der Mit­glie­der die­ser inno­va­ti­ven Bau­rei­he ist der Frä­ser Pro­to-Line HC402. Der Torus­frä­ser ist rechts­schnei­dend und besitzt einen Rechts­drall. Jetzt hat der Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler aus dem Süden von Augs­burg die­sem Frä­ser eine neue Ver­si­on spe­zi­ell für die Ver­wen­dung auf Flach­bett­fräs­ma­schi­nen hinzugefügt.

Speziell für das Fräsen mit Durchfräsmatten, wie sie auf Plattenmaschinen üblich sind, hat Hufschmied den Fräser HC402 um eine zusätzliche Variante erweitert. Es gibt ihn jetzt auch mit Eckenradius 0,05 mm. - Bild: Hufschmied
Spe­zi­ell für das Frä­sen mit Durch­fräs­mat­ten, wie sie auf Plat­ten­ma­schi­nen üblich sind, hat Huf­schmied den Frä­ser HC402 um eine zusätz­li­che Vari­an­te erwei­tert. Es gibt ihn jetzt auch mit Ecken­ra­di­us 0,05 mm. – Bild: Hufschmied

Der Pro­to-Line-Frä­ser HC402 von Huf­schmied ist spe­zi­ell zum Frä­sen mit Durch­fräs­mat­ten auf Plat­ten­ma­schi­nen um eine zusätz­li­che Vari­an­te erwei­tert wor­den. Die Werk­zeu­ge sind jetzt näm­lich auch mit Ecken­ra­di­us 0,05 mm erhält­lich. Mit die­sem sehr klei­nen Ecken­ra­di­us kann der Anwen­der beim Frä­sen schar­fe Kan­ten am Bau­teil sowie Schä­den an der Opfer­plat­te vermeiden. 

Mit dem Pro­to-Line HC402 ent­ste­hen sehr gera­de Kanten.

Die­ses Werk­zeug ermög­licht es dem Anwen­der zudem laut Her­stel­ler, sehr gera­de Kan­ten zu erzie­len. Der Pro­to-Line-Frä­ser HC402 erzeugt beim Zer­spa­nen sehr gera­de 90°-Kanten, es ent­ste­hen außer­dem kei­ne Gra­te bei der Bear­bei­tung. Damit kann in vie­len Fäl­len eine Nach­be­ar­bei­tung ent­fal­len. So sind die Werk­zeu­ge Pro­to-Line HC402 für das Frä­sen auf Plat­ten­ma­schi­nen opti­mal geeignet.

Im Fokus
Huf­schmied Pro­to-Line
Neue Kunst­stof­fe, die zuneh­mend im Maschi­nen- und Anla­gen­bau sowie im Werkzeug‑, Modell- und For­men­bau ver­wen­det wer­den, stel­len hohe Ansprü­che an die Bear­bei­tungs­werk­zeu­ge. Die spe­zi­fi­schen Eigen­schaf­ten der zu bear­bei­ten­den Mate­ria­li­en sind außer­dem nicht sel­ten eine ech­te Her­aus­for­de­rung. Um hier trotz­dem höhe­re Stand­zei­ten und bes­se­re Ober­flä­chen­gü­ten zu ermög­li­chen, hat Huf­schmied die Werk­zeu­ge der Pro­to-Line ent­wor­fen. Der Frä­ser Pro­to-Line HC402 ist nun auch in einer Vari­an­te für den Ein­satz auf Plat­ten­ma­schi­nen mit Fräs­mat­te erhältlich.

Huf­schmied will es dem Anwen­der mit spe­zi­ell ange­pass­ten Schnei­den­geo­me­trien und Hart­me­tal­len ermög­li­chen, kur­ze Bear­bei­tungs­zy­klen mit hohen Stand­zei­ten zu kom­bi­nie­ren. Sowohl in der Ein­zel- als auch in der Seri­en­pro­duk­ti­on ermög­li­chen die Frä­ser glat­te und grat­freie Bau­tei­le. Die Pro­to-Line umfasst ein- und zwei­schnei­di­ge Werk­zeu­ge, sie sind in einer gro­ßen Aus­wahl an Frei­le­gungs­län­gen. Erhält­lich. Neben Torus­frä­sern wie dem Pro­to-Line HC402 sind Schaft- und Voll­ra­di­us­frä­ser im Pro­gramm, außer­dem über­lan­ge Werk­zeu­ge in XXL.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar