Hede­li­us: Til­ten­ta 11 öff­net die Tür zu neu­en Dimensionen

Hede­li­us: Til­ten­ta 11 öff­net die Tür zu neu­en Dimensionen

Der Mep­pe­ner Maschi­nen­bau­er Hede­li­us stößt mit der neu­en Schwenk­kopf-Fahr­stän­der­ma­schi­ne Til­ten­ta 11 in neue Dimen­sio­nen vor. Die fle­xi­bel ein­setz­ba­re und bei Anwen­dern belieb­te Til­te­na-Bau­rei­he wächst. Der Y‑Verfahrweg mit beacht­li­chen 1100 mm ist eines der her­vor­ste­chen­den Merk­ma­le des sehr gro­ßen Arbeits­raum. Hier kann der Anwen­der auch mas­si­ve Bau­tei­le 4- oder 5‑achsig bear­bei­ten. Hede­li­us bringt die Schwenk­kopf-Fräs­ma­schi­ne Til­ten­ta 11 zunächst in zwei Vari­an­ten auf dem Markt. Als T11-2600 hat sie ent­spre­chend einen X‑Verfahrweg von 2600 mm. Und außer­dem als T11-3600 mit noch grö­ße­ren X‑Verfahrweg von 3600 mm.

Gut zugängliche Maschine: Großwerkstücke können einfach per Kran auf den Maschinentisch geladen werden, die Tiltenta 11 ist oben offen. - Bild: Hedelius
Gut zugäng­li­che Maschi­ne: Groß­werk­stü­cke kön­nen ein­fach per Kran auf den Maschi­nen­tisch gela­den wer­den, die Til­ten­ta 11 ist oben offen. – Bild: Hedelius

Der Maschi­nen­bau­er aus Mep­pen hat die Til­ten­ta 11 als viel­sei­tig ein­setz­ba­res 4‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum mit stu­fen­los schwenk­ba­rer Haupt­spin­del kon­zi­piert. Optio­nal kann der Anwen­der die Maschi­ne mit einem pla­ne­ben inte­grier­ten Schwer­last-Rund­tisch bekom­men. So lässt sich die Maschi­ne zu einem 5‑Achs-Bear­bei­tungs­zen­trum auf­stu­fen, damit sie noch fle­xi­bler in der Fer­ti­gung ein­setz­bar ist. 

Til­ten­ta 11 ist prä­de­sti­niert für Großwerkstücke

Die Maschi­ne erlaubt eine Tisch­be­las­tung von maxi­mal 4.000 kg auf dem Fest­tisch und von bis zu 1800 kg auf dem Rund­tisch. Damit las­sen sich auch mas­si­ve Groß­werk­stü­cke pro­blem­los bear­bei­ten. Der Maschi­nen­tisch bie­tet bei der Til­ten­ta 11–2600 eine Auf­spann­flä­che von 3080 x 1100 mm und von 4080 x 1100 mm bei der Til­ten­ta 11–3600.

Im Fokus
Hede­li­us Til­ten­ta 11
Die Til­ten­ta 11 ist mit ihrem gro­ßen Arbeits­raum trotz ihrer Dimen­sio­nen eine typi­sche Ver­tre­te­rin die­ser Bau­rei­he. Die Bear­bei­tungs­zen­tren haben eine stu­fen­los schwenk­ba­re Haupt­spin­del. Das ermög­licht unter ande­rem eine Ver­tikal­be­ar­bei­tung von rela­tiv lan­gen Werk­stü­cken – je nach Maschi­nen­typ bis zu einem Werk­stück­ge­wicht von maxi­mal 5000 kg. Außer­dem ermög­licht sie mit ihrem inte­grier­ten NC-Rund­tisch auch eine prä­zi­se 5‑Sei­ten-Bear­bei­tung von bis zu 1800 kg schwe­ren Tei­len. Mit einer Arbeits­raum­trenn­wand ist auch eine Bear­bei­tung im Pen­del­be­trieb möglich.

Dabei kann die Maschi­ne zudem nicht nur beim Arbeits­raum punk­ten. Auch die Ver­fahr­we­ge von 2600 x 1100 x 900 mm in X, Y, Z sind beacht­lich. Damit ist die Til­ten­ta 11–2600 für gro­ße Schweiß­kon­struk­tio­nen oder Grund­plat­ten gut gerüs­tet. Außer­dem kann der Anwen­der auch meh­re­re klei­ne­re Bau­tei­le zugleich auf­span­nen. Das 3600er-Modell ver­fügt zudem mit Ver­fahr­we­gen von 3600 x 1100 x 900 mm in X, X, Z noch­mals über zusätz­li­chen Arbeits­raum in der X‑Achse.

Flexibilität trifft Genauigkeit: Die von -5° bis +98° (-98° bis +98°) stufenlos schwenkbare Hauptspindel der Tiltenta 11 bietet eine hohe Präzision, da vier Achsen im Werkzeug liegen. - Bild: Hedelius
Fle­xi­bi­li­tät trifft Genau­ig­keit: Die von ‑5° bis +98° (-98° bis +98°) stu­fen­los schwenk­ba­re Haupt­spin­del der Til­ten­ta 11 bie­tet eine hohe Prä­zi­si­on, da vier Ach­sen im Werk­zeug lie­gen. – Bild: Hedelius

Bei­de Bau­grö­ßen des Bear­bei­tungs­zen­trums bie­ten in der Stan­dard­aus­füh­rung 65 Werk­zeug­plät­ze. Außer­dem kann der Anwen­der die Til­ten­ta 11 mit einem Stand­by-Maga­zin, das zusätz­lich 180 Werk­zeu­ge fasst, auf ins­ge­samt 245 Werk­zeug­plät­ze aufstocken.

50-kW-Spin­del ermög­licht ech­te Schwerzerspanung

Bei der Til­ten­ta 11 hat der Anwen­der eine gro­ße Aus­wahl bei der Spin­del. Die Hede­li­us-Schwenk­kopf­fa­mi­lie bie­tet eine gro­ße Varia­ti­on. So hat man die Wahl zwi­schen den Werk­zeug­auf­nah­men SK 40 und HSK A63. Zudem kann der Anwen­der Aggre­ga­te mit Spin­del­dreh­zah­len von 14 000, 15 000 und 18 000 min-1 ver­bau­en las­sen. Und bei der Spin­del­leis­tung ste­hen 22, 29, 35 und 50 kW zur Wahl. Mit 50 kW ist die Maschi­ne zudem auch für die Schwer­zer­spa­nung recht gut aufgestellt.

Die Tiltenta 11 bietet einen großen Bearbeitungsraum. Auch die Verfahrwege sind entsprechend sehr großzügig bemessen. Bild: Hedelius
Die Til­ten­ta 11 bie­tet einen gro­ßen Bear­bei­tungs­raum. Auch die Ver­fahr­we­ge sind ent­spre­chend sehr groß­zü­gig bemes­sen. Bild: Hedelius

Die Maschi­ne ver­eint ein gro­ße Auf­spann­flä­che mit hohen Auf­spann­ge­wich­ten, gro­ßen Ver­fahr­we­gen und einem groß­zü­gi­gen Arbeits­raum. Außer­dem bie­tet sie eine prä­zi­se Schwenk­spin­del und einem ein­ge­bau­ten Rund­tisch. Das alles in Kom­bi­na­ti­on mit dem gro­ßen Werk­zeug­ma­ga­zin ermög­licht der Maschi­ne eine sehr gro­ße Fle­xi­bi­li­tät in der Fertigung. 

Der integrierte NC-Rundtisch verträgt ein Aufspanngewicht von bis zu 1800 kg. Mit  1450 mm Störkreisdurchmesser ist die Tiltenta 11 bestens für die 5-Achs-Bearbeitung von großen Werkstücken gerüstet. - Bild: Hedelius
Der inte­grier­te NC-Rund­tisch ver­trägt ein Auf­spann­ge­wicht von bis zu 1800 kg. Mit 1450 mm Stör­kreis­durch­mes­ser ist die Til­ten­ta 11 bes­tens für die 5‑Achs-Bear­bei­tung von gro­ßen Werk­stü­cken gerüs­tet. – Bild: Hedelius

Das Schwenk­kopf-Bear­bei­tungs­zen­trum kann dem Anwen­der sehr effi­zi­ent und zudem auch effek­tiv dabei hel­fen, die Auf­trä­ge sei­ner Kun­den schnel­ler und vor allem auch prä­zi­ser abge­ar­bei­tet wer­den kön­nen. Dabei ist es der Anspruch des Mep­pe­ner Maschi­nen­her­stel­lers, mit der Til­ten­ta 11 auch die Rüst­zei­ten und die Rüst­kos­ten deut­lich zu senken.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar