Engel: Neue Spritz­gieß­ma­schi­nen fürs Aus­bil­dungs­zen­trum Plas­tIQ in Brüssel

Engel: Neue Spritz­gieß­ma­schi­nen fürs Aus­bil­dungs­zen­trum Plas­tIQ in Brüssel

Für die Aus- und Wei­ter­bil­dung von Fach­kräf­ten für die Kunst­stoff­in­dus­trie enga­giert sich der Spritz­gieß­ma­schi­nen­bau­er und Auto­ma­ti­sie­rungs­ex­per­te Engel auch am Stand­ort Bel­gi­en. Die Bil­dungs­ein­rich­tung Plas­tIQ ver­fügt nun an zwei ihrer Aus­bil­dungs­zen­tren über zwei neue Engel-Spritz­gieß­ma­schi­nen. Die­se sind zudem mit umfang­rei­chen inject‑4.0‑Paketen aus­ge­stat­tet. Mit der Koope­ra­ti­on baut Engel Bene­lux sein Trai­nings­an­ge­bot in der Regi­on wei­ter aus. Dar­über hin­aus betreibt der Spritz­gieß­ma­schi­en­her­stel­ler auch eige­ne Trai­nings­zen­tren in sei­nem Ver­triebs- und Ser­vice­bü­ro im bel­gi­schen Oost­ak­ker. Außer­dem auch in der nie­der­län­di­schen Nie­der­las­sung in Houten.

An den PlastIQ-Standorten Kortrijk und Genk entstehen neue Trainingskapazitäten. Die beiden neuen Engel-Maschinen verfügen über intelligente Assistenzsysteme aus dem inject-4.0-Programm von Engel. - Bild: Engel.
An den Plas­tIQ-Stand­or­ten Kor­tri­jk und Genk ent­ste­hen neue Trai­nings­ka­pa­zi­tä­ten. Die bei­den neu­en Engel-Maschi­nen ver­fü­gen über intel­li­gen­te Assis­tenz­sys­te­me aus dem inject‑4.0‑Programm von Engel. – Bild: Engel.

Im Cir­cu­lar Mate­ri­al Cen­ter von des Bil­dungs­an­bie­ters in Kor­tri­jk nah­men die Spritz­gie­ß­ex­per­ten eine Holm­los­ma­schi­ne vom Typ vic­to­ry 330/80 in Betrieb. Und außer­dem steht jetzt auch am T2 Mas­ter Cam­pus in Genk eine eben­falls holm­lo­se Spritz­gieß­ma­schi­ne e‑victory 310/80. Sowohl Engel Bene­lux als auch Plas­tIQ nut­zen an bei­den Stand­or­ten die Kapa­zi­tä­ten und bie­ten Schu­lun­gen an. 

Maschi­nen bei Plas­tIQ zei­gen anschau­lich die Poten­zia­le der Digitalisierung 

Aller­dings mit unter­schied­li­chen Schwer­punk­ten: Wäh­rend die Kur­se des Bil­dungs­an­bie­ters in ers­ter Linie den Spritz­gieß­pro­zess an sich beleuch­ten, ste­hen bei den Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men von Engel The­men wie die CC300 Maschi­nen­steue­rung, die Auto­ma­ti­sie­rung von Spritz­gieß­pro­zes­sen oder die War­tung von Engel-Spritz­gieß­ma­schi­nen und außer­dem von Engel-Robo­tern im Fokus.

Im Fokus
Bil­dungs­in­sti­tut Plas­tIQ
Die Exper­ten von Plas­tIQ schu­len sowohl ange­hen­de als auch bereits erfah­re­ne Spritz­gie­ß­ex­per­ten. Außer zur Aus- und Wei­ter­bil­dung wer­den die bei­den Spritz­gieß­ma­schi­nen in For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­jek­te mit Part­ner­un­ter­neh­men und ande­ren Insti­tu­ten genutzt. Plas­tIQ will Aus­bil­dung und Indus­trie mit­ein­an­der ver­net­zen, für ein höhe­res Qua­li­fi­ka­ti­ons­ni­veau in der Kunst­stoff­tech­nik sor­gen und den Nach­wuchs für eine Kar­rie­re in der Kunst­stoff­in­dus­trie zu begeistern.

Die zwei Trai­nings­ma­schi­nen an den Bil­dungs­zen­tren von Plas­tIQ sind mit einem viper-Line­ar­ro­bo­ter von Engel sowie intel­li­gen­ten Assis­tenz­sys­te­men aus dem inject‑4.0‑Programm des Spritz­gieß­ma­schi­nen­her­stel­lers aus­ge­stat­tet. Damit inte­griert der Bil­dungs­trä­ger das The­ma der fort­schrei­ten­den Digi­ta­li­sie­rung in der Kunst­stoff­in­dus­trie in sein Curriculum. 

Sowohl Engel als auch Plas­tIQ nut­zen die Kapa­zi­tä­ten für Aus- und Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men – aller­dings mit unter­schied­li­cher Aus­rich­tung: Wäh­rend die Kur­se des Bil­dungs­an­bie­ters in ers­ter Linie den Spritz­gieß­pro­zess beleuch­ten, ste­hen bei Engel The­men wie die CC300-Maschi­nen­steue­rung, die Auto­ma­ti­sie­rung von Spritz­gieß­pro­zes­sen oder die War­tung von Engel-Spritz­gieß­ma­schi­nen im Vor­der­grund. – Bild: Engel

So bekom­men die Trai­nings­teil­neh­mer den Sta­te-of-the-art der Spritz­gieß­tech­nik zudem bereits in der Aus- und Wei­ter­bil­dung gebo­ten. Die Teil­neh­mer kön­nen zum Bei­spiel Schwan­kun­gen der Pro­zess­pa­ra­me­ter simu­lie­ren, wie sie bei­spiels­wei­se beim Wech­sel der Mate­ri­al­char­ge oder bei Ver­än­de­run­gen in der Umge­bung der Maschi­ne ent­ste­hen. So bekom­men sie dar­über hin­aus auch gleich das Poten­zi­al von Assis­tenz­sys­te­men anschau­lich vermittelt.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar