Doer­mer Pra­met: Effi­zi­en­ter Schul­ter­frä­sen mit dem TNGX16-Sortiment

Doer­mer Pra­met: Effi­zi­en­ter Schul­ter­frä­sen mit dem TNGX16-Sortiment

Der Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler Dor­mer Pra­met hat sein Sor­ti­ment an ech­ten 90°-Schulterfräsern für ver­schie­de­ne Mate­ria­li­en erwei­tert. Die neu­en, etwas grö­ße­ren dop­pel­sei­ti­gen Wen­de­schneid­plat­ten aus dem TNGX16-Sor­ti­ment ver­fü­gen im Ver­gleich zu den bestehen­den TNGX10-Plat­ten über sechs Schneid­kan­ten. Sie sind für Schnitt­tie­fen von bis zu 10 mm geeig­net bei außer­dem gleich­zei­tig deut­lich höhe­ren Vor­schü­ben.  So sol­len sie dem Anwen­der mehr Per­for­mac­ne bei gleich­zei­tig hoher Qua­li­tät und Pro­zess­si­cher­heit bieten.

Die Trägerkörper für das TNGX16-Sortiment haben eine inneren Kühlmittelzufuhr direkt zur Schneide. So ist der Wärmeaustrag optimal. Die innere Kühlschmierstoffzufuhr verbessert auch die Späneabfuhr. - Bild: Dormer Pramet
Die Trä­ger­kör­per für das TNGX16-Sor­ti­ment haben eine inne­ren Kühl­mit­tel­zu­fuhr direkt zur Schnei­de. So ist der Wär­me­aus­trag opti­mal. Die inne­re Kühl­schmier­stoff­zu­fuhr ver­bes­sert auch die Spä­ne­ab­fuhr. – Bild: Dor­mer Pramet

Auf­grund ihres gerin­ge­ren Schneid­wi­der­stan­des sol­len die neu­en Plat­ten ais dem TNGX16-Sor­ti­ment die Ober­flä­chen­qua­li­tät in der Bear­bei­tung deut­lich ver­bes­sern kön­nen. Die signi­fi­kant ver­rin­ger­ten Schnitt­kräf­te sol­len zudem für eine pro­zess­si­che­re und damit auch ins­ge­samt ruhi­ge und geräusch­ar­me Bear­bei­tung sorgen. 

Hoch posi­ti­ve Geo­me­trien für das TNGX16-Sortiment

Die Plat­ten aus dem TNGX16-Sor­ti­ment gibt es in den Geo­me­trien F, M und FA – alle drei Geo­me­trien sind hoch posi­tiv. Das soll für einen opti­ma­len Schnitt sorgen. 

Im Fokus
TNGX16-Sor­ti­ment
Dor­mer Pra­met bie­tet das TNGX16-Sor­ti­ment in Radi­en von 0,4 bis 1,6 mm an und hält die Kom­po­nen­ten zudem in einem wei­ten Spek­trum ver­schie­de­ner Grö­ßen ab Lager ver­füg­bar. Die Werk­zeug­trä­ger haben eine inne­re Kühl­mit­tel­zu­fuhr direkt bis an die Schnei­de. So soll zudem der Wär­me­aus­trag opti­mal gestal­tet sein. Außer­dem ist auch die Span­ab­fuhr mit einer inne­ren Kühl­mit­tel­zu­fuhr deut­lich ein­fa­cher. Der Her­stel­ler bie­tet die neu­en Wen­de­schneid­plat­ten für die Zer­spa­nung einer Viel­zahl an Werk­stof­fen. Die Palet­te reicht hier von Stäh­len über rost­freie Stäh­le, Guss­ei­sen bis hin zu Nicht­ei­sen­me­tal­len. Die Plat­ten sind zudem in den Geo­me­trien F, M und FA erhält­lich. Sie sind laut Her­stel­ler für die leich­te­re bis mitt­le­re Bear­bei­tung geeignet.

Die F‑Geometrie mit schma­ler Fase emp­fiehlt Dor­mer Pra­met vor­ran­gig für die Zer­spa­nung von Stahl mit nied­ri­gem bis mitt­le­rem Koh­len­stoff­ge­halt, die M‑Geometrie mit mitt­le­rer Fase für koh­len­stoff­hal­ti­gem Stahl, rost­frei­em Stahl und außer­dem für Guss­ei­sen. Und die Geo­me­trie FA ist für Nicht­ei­sen­me­tal­le – die polier­te Span­flä­che ver­hin­dert dabei das Anhaf­ten des bear­bei­te­ten Materials. 

Mehr Pro­duk­ti­vi­tät

Gera­de im Ver­gleich zum bis­he­ri­gen Frä­ser­sor­ti­ment bei Dor­mer Pra­met ver­spricht der neue STN16 deut­lich mehr Pro­duk­ti­vi­tät, denn hier grei­fen mehr Zäh­ne gleich­zei­tig. Mit sei­ner Dif­fe­ren­ti­al­tei­lung ermög­licht das Werk­zeug aus dem TNGX16-Sor­ti­ment eine nahe­zu vibra­ti­ons­freie Bear­bei­tung auch bei Durch­mes­sern über 50 mm. 

Die neuen doppelseitigen Wendeschneidplatten verfügen über sechs Schneidkanten. Sie sind für Schnitttiefen von bis zu 10 mm geeignet bei außerdem gleichzeitig deutlich höheren Vorschüben. - Bild: Dormer Pramet
Die neu­en dop­pel­sei­ti­gen Wen­de­schneid­plat­ten ver­fü­gen über sechs Schneid­kan­ten. Sie sind für Schnitt­tie­fen von bis zu 10 mm geeig­net bei außer­dem gleich­zei­tig deut­lich höhe­ren Vor­schü­ben. – Bild: Dor­mer Pramet

Der Prä­zi­si­ons­werk­zeug­her­stel­ler fer­tigt die Frä­ser im TNGX16-Sor­ti­ment aus beschich­te­tem Werk­zeug­stahl. So sind sie bestän­di­ger gegen Kor­ro­si­on, und außer­dem ist die Rei­bung ver­rin­gert. Der Werk­zeug­kör­per ver­fügt über gro­ße und star­ke Klemm­schrau­ben für die sta­bi­le Klem­mung der Schneid­plat­te. Sie las­sen sich so zudem ein­fa­chen und mit nur einem Hand­griff wech­seln. Mit dem STN16 las­sen sich Taschen und Schul­tern mit hoher Per­for­mance sehr prä­zi­se bear­bei­ten. Auch hin­sicht­lich Wie­der­hol­bar­keit und Sicherheit.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar