ZCC-CT: Modu­la­res Stech­sys­tem zFlex mit maxi­ma­ler Flexibilität

ZCC-CT: Modu­la­res Stech­sys­tem zFlex mit maxi­ma­ler Flexibilität

Für mehr Fle­xi­bi­li­tät und nicht zuletzt für eine mar­kan­te Zeit­er­spar­nis beim Radi­al­s­te­chen bringt der Werk­zeug­her­stel­ler ZCC Cut­ting Tools Euro­pe nun sein modu­la­res Stech­sys­tem „zFlex“ auf den Markt. Das neue Stech­sys­tem eig­net sich laut Her­stel­ler für jede Stech­ope­ra­ti­on und soll ins­be­son­de­re auch mit der wirt­schaft­li­chen Exter­nal-Like-Inter­nal-Kühl­mit­tel­zu­fuhr, kurz ELI, über­zeu­gen. Außer­dem soll das neue Sys­tem zFlex auch mit sei­nem sta­bi­len Design punk­ten. Mit einer Ver­zah­nung sorgt der Werk­zeug­her­stel­ler für einen opti­ma­len Form­schluss zwi­schen Hal­ter und Kassette.

Für mehr Flexibilität und nicht zuletzt für eine markante Zeitersparnis beim Radialstechen bringt Werkzeughersteller ZCC Cutting Tools Europe sein modulares Stechsystem „zFlex“ auf den Markt. Das neue Stechsystem eignet sich für eine breite Vielfalt an Stechoperationen. - Bild: ZCC-CT
Für mehr Fle­xi­bi­li­tät und nicht zuletzt für eine mar­kan­te Zeit­er­spar­nis beim Radi­al­s­te­chen bringt Werk­zeug­her­stel­ler ZCC Cut­ting Tools Euro­pe sein modu­la­res Stech­sys­tem „zFlex“ auf den Markt. Das neue Stech­sys­tem eig­net sich für eine brei­te Viel­falt an Stech­ope­ra­tio­nen. – Bild: ZCC-CT

Das neue modu­la­re Stech­sys­tem zFlex besteht aus Grund­hal­ter, Basis- und Pri­mär­kas­set­te. Der Anwen­der soll unter ande­rem davon pro­fi­tie­ren kön­nen, dass er die ein­zel­nen Kom­po­nen­ten fle­xi­bel mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren kann.

Das modu­la­re Sys­tem zFlex ist mit ver­schie­de­nen Grund­hal­tern verfügbar

Mit der ers­ten Vor­stel­lung der neu­en Pro­dukt­li­nie bringt ZCC Cut­ting Tools weit ver­brei­te­te Grund­hal­ter wie VDI, HSK‑A und PSC her­aus. Aber auch alle wei­te­ren Schnitt­stel­len kann der Her­stel­ler auf Anfra­ge pro­du­zie­ren und zur Ver­fü­gung stel­len. Aus Anwen­der­sicht ist ein beson­de­rer Vor­teil, dass der Grund­hal­ter mit allen Pri­mär­kas­set­ten kom­pa­ti­bel ist. So kann ihn der Zer­spa­ner für jede Stech­ope­ra­ti­on ein­set­zen. Zudem ist zFlex laut Her­stel­ler für den Ein­satz in allen rele­van­ten Mate­ria­li­en geeignet.

Im Fokus
ELI-Kühl­mit­tel­zu­fuhr
Die Basis­kas­set­te des zFlex ver­fügt über eine so genann­te ELI-Kühl­mit­tel­zu­fuhr. Die ist eine wirt­schaft­li­che­re Alter­na­ti­ve zur inter­nen Küh­lung und fun­giert zudem als Ver­bin­dungs­stück zwi­schen Grund­auf­nah­me und Pri­mär­kas­set­te. Die Pri­mär­kas­set­te ist das eigent­li­che Stech­schwert. Es ist dar­über hin­aus in Stech­brei­ten von 1,5 bis 8 mm erhältlich.

Dank der zwei Posi­tio­nier­stif­te an der Basis­kas­set­te kann der Anwen­der die Pri­mär­kas­set­te schnell, ein­fach und zudem sehr prä­zi­se wech­seln. Außer­dem unter­stützt beim zFlex eine Feder­span­nung den Anwen­der beim wie­der­hol­ge­nau­en Wech­sel und ermög­licht das siche­re Span­nen der Schneid­werk­zeu­ge. Die Wen­de­schneid­plat­ten für die Pri­mär­kas­set­te hat ZCC-CT zudem in ver­schie­de­nen Brei­ten, Geo­me­trien und mit einer Aus­wahl von Beschich­tun­gen im Programm.

Wei­te­re Lösun­gen zum Ste­chen in Vorbereitung

Dank der spe­zi­ell ent­wi­ckel­ten Feder­span­nung der Pri­mär­kas­set­te des zFlex sol­len auch nach viel­fa­chem Klem­men kei­ne plas­ti­schen Ver­for­mun­gen ent­ste­hen kön­nen. Des­halb attes­tiert der Her­stel­ler dem Stech­schwert eine beson­ders hohe Pro­zess­si­cher­heit und eine lan­ge Lebens­dau­er. Gutes lässt sich immer ver­bes­sern. Des­halb arbei­ten die Exper­ten bei ZCC Cut­ting Tools der­zeit an einer wei­te­ren Pri­mär­kas­set­te, die dann über eine Innen­küh­lung ver­fü­gen soll. Zudem steht auch eine Lösung für das Ab- und Axi­al­s­te­chen auf der Agenda..


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar