Wal­ter: Neue Plat­ten­grö­ße macht Plan­frä­sen produktiver

Wal­ter: Neue Plat­ten­grö­ße macht Plan­frä­sen produktiver

Mit sei­nen neu­en Plan­frä­sern M5009 und M5012 setzt Wal­ter den Aus­bau der Xtra·tec-XT-Familie wei­ter fort und bringt, zusätz­lich zur bereits ein­ge­führ­ten Plat­ten­grö­ße 09, Werk­zeu­ge für die Plat­ten­grö­ße 12 auf den Markt. Bei­de Plat­ten­grö­ßen kön­nen in Frä­sern mit unter­schied­li­chen Anstell­win­keln ein­ge­setzt wer­den: Mit einem Anstell­win­kel von 45° und auf­grund der höhe­ren Zäh­ne­zahl ist der M5009 in Durch­mes­sern von 25 bis 160 mm ide­al für gerin­ge­re Schnitt­tie­fen von 5 oder 6,5 mm. Dar­über hin­aus aber auch für klei­ne­re Auf­ma­ße, zum Bei­spiel zur Pro­duk­ti­vi­täts­stei­ge­rung in der Mas­sen­fer­ti­gung. Der M5012 mit Durch­mes­sern von 32 bis 160 mm ermög­licht mit sei­nem stei­len Anstell­win­kel von 88° grö­ße­re Auf­ma­ße. Zudem sind Schnitt­tie­fen von 8 oder 10 mm mög­lich. Er ist dar­über hin­aus weni­ger stark beein­träch­tigt von Störkonturen. 

Mit den Planfräsern M5009 und M5012 setzt Walter den Ausbau der Xtra·tec® XT Familie weiter fort und bringt, zusätzlich zur bereits eingeführten Plattengröße 09, Werkzeuge für die Plattengröße 12 auf den Markt. - Bild: Walter
Mit den Plan­frä­sern M5009 und M5012 setzt Wal­ter den Aus­bau der Xtra·tec® XT Fami­lie wei­ter fort und bringt, zusätz­lich zur bereits ein­ge­führ­ten Plat­ten­grö­ße 09, Werk­zeu­ge für die Plat­ten­grö­ße 12 auf den Markt. – Bild: Walter

Bei­de Plan­frä­ser eig­nen sich sowohl zum Schrup­pen von Stahl- und Guss­werk­stof­fen, nich­t­ros­ten­den Stäh­len, schwer zer­span­ba­ren Werk­stof­fen und Nicht­ei­sen-Metal­len als auch zum Schrupp-Schlich­ten mit Breit­schlicht­plat­ten in unter­schied­li­cher Plattengröße.

Zahl­rei­che Vari­an­te mit unter­schied­li­cher Plattengröße 

Sie sind bestück­bar mit drei Arten von Wen­de­schneid­plat­ten in der hje­wei­li­gen Plat­ten­grö­ße. So hat der Anwen­der die Wahl zwi­schen qua­dra­ti­schen, acht­schnei­di­gen Sys­tem­wen­de­plat­ten für ver­schie­de­ne Anstell­win­kel oder dop­pel­sei­ti­gen Wen­de­schneid­plat­ten mit ange­pass­ter Neben­schnei­de. Die ist eben­falls mit acht Schneid­kan­ten aus­ge­führt. Wahl­wei­se umfangs­ge­schlif­fen oder ‑gesin­tert. Zudem kann der Anwen­der die Werk­zeu­ge auch mit dop­pel­sei­ti­gen Breit­schlicht-Wen­de­schneid­plat­ten mit zwei Schneid­kan­ten ausrüsten. 

Im Fokus
Neue Vari­an­ten
Bei­de Plan­frä­ser-Fami­li­en sind für hohe Zahn­vor­schü­be bei maxi­ma­ler Pro­zess­si­cher­heit aus­ge­legt; die mit­tel- und weit­ge­teil­ten Werk­zeu­ge für die Plat­ten­grö­ße 12 sind mit Hart­me­tall-Unter­la­gen aus­ge­führt. Die­se erhö­hen die Stand­zeit und schüt­zen den Fräs­kör­per bei Plat­ten­bruch vor Beschä­di­gun­gen. Schräg ein­ge­bau­te Spann­schrau­ben erleich­tern den Zugang und ver­kür­zen die Plattenwechselzeit 

Hin­zu kommt eine spe­zi­el­le Alu­mi­ni­um-Geo­me­trie. Ver­bun­den mit Wal­ter Tiger·tec-Schneidstoffen erhö­hen sie die Stand­zei­ten und Wirt­schaft­lich­keit. Klas­si­sche Anwen­dungs­ge­bie­te sieht Wal­ter in der Auto­mo­bil­in­dus­trie, der Luft­fahrt sowie im All­ge­mei­nen Maschi­nen­bau. Der posi­ti­ve, wei­che Schnitt sorgt zudem auch auf leis­tungs­schwä­che­ren Maschi­nen für gute Ergebnisse.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar