MPDV: Geschäfts­füh­re­rin Natha­lie Lore­na Klet­ti ist nun Sena­to­rin im Sena­te of Eco­no­my International

MPDV: Geschäfts­füh­re­rin Natha­lie Lore­na Klet­ti ist nun Sena­to­rin im Sena­te of Eco­no­my International

Die neue Geschäfts­füh­re­rin von MPDV, Natha­lie Lore­na Klet­ti, ist zudem als Sena­to­rin in den Sena­te of Eco­no­my Inter­na­tio­nal beru­fen wor­den. Dort wird sie sich auch im Sin­ne des zwar regio­nal ver­wur­zel­ten, aber den­noch welt­weit agie­ren­den Anbie­ters von Fer­ti­gungs-IT für die Smart Fac­to­ry zuguns­ten einer glo­ba­len öko-sozia­len Markt­wirt­schaft enga­gie­ren. Damit tritt sie nicht nur als Geschäfts­füh­re­rin in die Fuß­stap­fen ihres Vaters Prof. Jür­gen Klet­ti. Wie er will auch sie mit ihrem Enga­ge­ment für „das Gute“ etwas bewe­gen. Außer­dem knüpft sie an frü­he­res Enga­ge­ment im eins­ti­gen Jun­gen Senat der Wirt­schaft an.

Nathalie Lorena Kletti ist Geschäftsführerin von MPDV. Jetzt wurde sie zudem als Senatorin in den Senate of Economy International berufen. - Bild: MPDV
Natha­lie Lore­na Klet­ti ist Geschäfts­füh­re­rin von MPDV. Jetzt wur­de sie zudem als Sena­to­rin in den Sena­te of Eco­no­my Inter­na­tio­nal beru­fen. – Bild: MPDV

„Wir sind Teil einer ver­netz­ten Welt“, betont Klet­ti. „Was wir mit dem Öko­sys­tem unse­rer Manu­fac­tu­ring Inte­gra­ti­on Plat­form (MIP) selbst auf­bau­en, hilft uns glo­bal dar­über hin­aus auch in Form des Netz­werks des Sena­te of Eco­no­my Inter­na­tio­nal. Jeder Teil­neh­mer bezie­hungs­wei­se jeder Sena­tor bringt sein Know-how in das Netz­werk ein und lässt damit auch alle ande­ren dar­an teilhaben.“

Klet­ti will im Netz­werk das eige­ne und ande­re Unter­neh­men voranbringen

Neben der Ver­net­zung in der Wirt­schaft steht im Senat auch eine gute Zusam­men­ar­beit mit der Poli­tik im Fokus. Als Sena­to­rin im inter­na­tio­na­len Gre­mi­um des Senats der Wirt­schaft wur­de Klet­ti aus­ge­wählt, weil sie trotz der inter­na­tio­na­len Aus­rich­tung ihres Unter­neh­mens MPDV den­noch lokal stark ver­wur­zelt hat.

Im Fokus
Sena­te of Eco­no­my Inter­na­tio­nal
Im Sena­te of Eco­no­my Inter­na­tio­nal ist Natha­lie Lore­na Klet­ti nun Sena­to­rin. Hier enga­gie­ren sich Per­sön­lich­kei­ten aus den Berei­chen Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Gesell­schaft. Im Bewusst­sein ihrer Ver­ant­wor­tung gegen­über Staat und Gesell­schaft wol­len sie Bot­schaf­ter des Senats sein. Sie wol­len zudem dazu bei­tra­gen, des­sen Zie­le in Zusam­men­ar­beit mit poli­ti­schen, wirt­schaft­li­chen, kul­tu­rel­len und zu den Medi­en gehö­ren­den Ent­schei­dungs­trä­gern umzu­set­zen. So will der Wirt­schafts­se­nat die tra­di­tio­nel­le Idee des Senats in der Anti­ke wie­der­be­le­ben. Ein aus­ge­wo­ge­ner Mit­glie­der­kreis mit unab­hän­gi­gem Geist strebt nach öffent­li­chem Wohl und ori­en­tiert sich nicht an per­sön­li­chen Interessen.

„Schließ­lich sehe ich es dar­über hin­aus auch als mei­ne Pflicht an, den star­ken Wirt­schafts­stand­ort im ‚Länd­le‘ inter­na­tio­nal zu ver­tre­ten“, erklärt Klet­ti, die in Mos­bach im Oden­wald, dem Hei­mat­ort auch von MPDV, gebo­ren ist. Es ist nicht zuletzt die­se Kom­bi­na­ti­on aus glo­ba­lem Den­ken und loka­lem Han­deln, die opti­mal zu den Zie­len des Senats passt. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar