Non­nen­mann: Erwei­ter­tes Hebetechnik-Sortiment

Non­nen­mann: Erwei­ter­tes Hebetechnik-Sortiment

Nor­ma­li­en­spe­zia­list Non­nen­mann aus Win­ter­bach will die Arbeits­si­cher­heit beim Heben von Las­ten ver­bes­sern. Des­halb erwei­tert das Unter­neh­men sein Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment mit neu­en Funk­tio­nen, die eine 80 Pro­zent schnel­le­ren Mon­ta­ge ermög­li­chen. Denn beim Hand­ling von Werk­zeu­gen, Maschi­nen und ande­ren Las­ten ist das The­ma Arbeits­si­cher­heit ein wich­ti­ger Fak­tor. Um mög­li­che Gefah­ren­po­ten­tia­le bereits prä­ven­tiv aus­zu­schlie­ßen, ist die Ver­wen­dung von Hebe­tech­nik mit beson­de­rem Fokus auf Sicher­heit und Zuver­läs­sig­keit ein wich­ti­ges Ent­schei­dungs- und Auswahlkriterium. 

Die Doppelwirbelringschraube aus dem Hebetechnik-Sortiment von Nonnenmann richtet sich immer optimal zur Zugrichtung aus. Das gibt zusätzliche Sicherheit beim Werkstückhandling - insbesondere bei schweren und sperrigen Lasten - Bild: Nonnenmann
Die Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­be aus dem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment von Non­nen­mann rich­tet sich immer opti­mal zur Zug­rich­tung aus. Das gibt zusätz­li­che Sicher­heit beim Werk­stück­hand­ling – ins­be­son­de­re bei schwe­ren und sper­ri­gen Las­ten – Bild: Nonnenmann

Im Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment des Kom­po­nen­ten­an­bie­ters Non­nen­mann kann der Anwen­der aus einer gro­ßen Aus­wahl von Hebe­mit­teln der Mar­ke Codi­pro wäh­len. Dabei gibt es Kom­po­nen­ten für ver­schie­de­ne Las­ten und Trag­kräf­te sowie dar­über hin­aus für unter­schied­lichs­te Ein­satz- und Ver­wen­dungs­zwe­cke. Die Hebe­mit­tel las­sen sich in allen Berei­chen bei Las­ten bis zu 125 t ein­set­zen. Die­se Las­ten kön­nen geho­ben, gedreht und bewegt werden. 

Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben sind oft der Favo­rit im Hebetechnik-Sortiment

Im Werk­zeug- und For­men­bau und in der Sprit­ze­rei sind für das Hand­ling und Rüs­ten von Spritz­gieß­werk­zeu­gen sind oft Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben das idea­le Mit­tel der Wahl. Aber auch die Berei­che Medi­zin­tech­nik, Maschi­nen­bau, Auto­mo­bil- und Bau­bran­che sowie Luft- und Raum­fahrt­in­dus­trie, Trans­port, Logis­tik, Wind­kraft, Schiffs­in­dus­trie und Off­shore soll das brei­te Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment mit pas­sen­den Model­len abdecken.

Im Fokus
Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment mit zer­ti­fi­zier­ter Sicher­heit
Alle Hebe­tech­nik­pro­duk­te der Mar­ke Codi­pro sind nach der Maschi­nen­richt­li­nie 2006/42/CE zer­ti­fi­ziert und haben eine CE-Kenn­zeich­nung. Dar­über hin­aus lie­gen jeder Lie­fe­rung die Kon­for­mi­täts­er­klä­rung sowie eine Gebrauchs­an­wei­sung bei. Her­ge­stellt getes­tet und zer­ti­fi­ziert wer­den die Kom­po­nen­ten nach Norm EN1677‑1. Wäh­rend der Pro­duk­ti­on erfol­gen ver­schie­de­ne Tests für Wider­stands­fä­hig­keit und Qua­li­tät, unter ande­rem Zug­fes­tig­keits­test, Belas­tungs­test mit WLLx2,5 in 90°-Zugrichtung, Last­wech­sel­test und 100-Pro­zent-Riss­prü­fung. Über die Erfül­lung der grund­le­gen­den Sicher­heits­an­for­de­run­gen hin­aus erfol­gen bei Non­nen­mann zusätz­li­che regel­mä­ßi­ge stren­ge Kon­trol­len. Außer­dem ver­fügt jedes Pro­dukt zur ein­deu­ti­gen Rück­ver­folg­bar­keit über einen indi­vi­du­el­len ein­gra­vier­ten Code.

Aktu­ell erwei­tert der Her­stel­ler das Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment der Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben um die „Quick Lift Ring“-Modelle (kurz: QLR). Die sind ab sofort als Stahl- und zudem auch als Edel­stahl­aus­füh­rung im Pro­gramm von Non­nen­mann erhält­lich. Die­ses neue Sys­tem soll dem Anwen­der eine ein­fa­che Hand­ha­bung sowie dar­über hin­aus auch eine schnel­le Mon­ta­ge ermöglichen. 

Zeit­er­spar­nis beim Lastwechsel

Der Her­stel­ler ver­spricht damit rund 80 Pro­zent Zeit­er­spar­nis im Ver­gleich zum ein­schraub­ba­ren Stan­dard­pro­dukt aus dem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment. Der Her­stel­ler legt die Quick-Lift-Ring-Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben (QL.DSR) mit einem fünf­fa­chen Sicher­heits­fak­tor aus. Sie sol­len so die bewähr­te Sicher­heit und zudem die hohe Zuver­läs­sig­keit mit der schnel­len Anwen­dung kom­bi­nie­ren. Denn die neue Funk­ti­on soll dar­über hin­aus den Mon­ta­ge- und Demon­ta­ge­pro­zess der Wir­bel­ring­schrau­ben beim Last­wech­sel deut­lich straf­fen. Das rein mecha­ni­sche Sys­tem der QLR-Funk­ti­on besteht aus einem Druck­kopf und einer Feder. Statt einem durch­gän­gi­gen Gewin­de­bol­zen haben die QLR-Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben einen Bol­zen, der am unte­ren Ende einen Gewin­de­ein­satz mit drei Gewin­de­seg­men­ten zur Arre­tie­rung auf­weist. So braucht der Anwen­der zur Mon­ta­ge der Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­be kein zusätz­li­ches Werkzeug. 

Das mechanische System der QLR-Funktion besteht aus Druckkopf und Feder. Statt einem durchgängigen Gewindebolzen haben die QLR-Doppelwirbelringschrauben einen Bolzen, der am unteren Ende einen Gewindeeinsatz mit drei Gewindesegmenten zur Arretierung aufweist. So braucht der Anwender zur Montage der Doppelwirbelringschraube kein zusätzliches Werkzeug. - Bild: Nonnenmann
Das mecha­ni­sche Sys­tem der QLR-Funk­ti­on besteht aus Druck­kopf und Feder. Statt einem durch­gän­gi­gen Gewin­de­bol­zen haben die QLR-Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben einen Bol­zen, der am unte­ren Ende einen Gewin­de­ein­satz mit drei Gewin­de­seg­men­ten zur Arre­tie­rung auf­weist. So braucht der Anwen­der zur Mon­ta­ge der Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­be kein zusätz­li­ches Werk­zeug. – Bild: Nonnenmann

Per Druck­knopf wird der Gewin­de­ein­satz ein­ge­zo­gen, und der Anwen­der kann das Hebe­mit­tel mit der Ach­se in die Gewin­de­boh­rung ein­ste­cken.
Beim Los­las­sen des Druck­knopfs fas­sen die drei Gewin­de­seg­men­te pas­send ins Innen­ge­win­de ein. So ent­steht die siche­re Ver­bin­dung zwi­schen Hebe­mit­tel und Bau­teil. Drückt der Anwen­der den Knopf erneut, ent­rie­gelt das Sys­tem, und er kann das Hebe­mit­tel ent­neh­men. Damit der Knopf nicht ver­se­hent­lich aus­ge­löst wer­den kann, lässt er sich im ange­schla­ge­nen Zustand unter Last nicht betä­ti­gen. Der Anwen­der kann die Ver­bin­dung nur im last­lo­sen Zustand lösen.

Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment mit Zeitvorteil

Zwar kön­nen die QLR-Model­le im Ver­gleich zu den klas­si­schen Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben mit Voll­ge­win­de nur gerin­ge­re Traglas­ten auf­neh­men. Die redu­zie­ren sich abhän­gig von Gewin­de­grö­ße und Belas­tungs­fall im Durch­schnitt um rund 40 Pro­zent. Sie wur­den aber für Anwen­dungs­fäl­le ent­wi­ckelt, bei denen der deut­li­che Zeit­vor­teil von bis zu 80 Pro­zent aus­schlag­ge­bend ist. QLR-Model­le soll man bevor­zugt aus dem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment bei Anwen­dun­gen aus­wäh­len, bei denen ein häu­fi­ges und regel­mä­ßi­ges Wech­seln mehr­mals am Tag erfor­der­lich ist.

Damit der Verriegelungsknopf der Doppelwirbelringschaube aus dem Hebetechnik-Sortiment von Nonnenmann nicht versehentlich ausgelöst werden kann, lässt er sich im angeschlagenen Zustand unter Last nicht betätigen. Der Anwender kann die Verbindung nur im lastlosen Zustand lösen. - Bild: Nonnenmann
Damit der Ver­rie­ge­lungs­knopf der Dop­pel­wir­bel­ring­schau­be aus dem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment von Non­nen­mann nicht ver­se­hent­lich aus­ge­löst wer­den kann, lässt er sich im ange­schla­ge­nen Zustand unter Last nicht betä­ti­gen. Der Anwen­der kann die Ver­bin­dung nur im last­lo­sen Zustand lösen. – Bild: Nonnenmann

Die Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben aus dem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment von Non­nen­mann ver­spre­chen hohe Arbeits­si­cher­heit für den Anwen­der beim Heben, Wen­den, Bewe­gen und Trans­por­tie­ren von Las­ten. Die Far­be sieht Non­nen­mann als Signal für Sicher­heit. So sind die Pro­duk­te stan­dard­ge­mäß in der Far­be Blut­oran­ge (RAL 2002) lackiert. Die­ser Farb­ton ist in der Hebe­tech­nik ein­zig­ar­tig und kenn­zeich­net damit die Qua­li­täts­mar­ke Codipro.

Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment für unter­schied­li­che Zugrichtungen

Die­se Kom­po­nen­ten aus dem viel­fäl­ti­gen Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment sind in alle Rich­tun­gen belast­bar. Sie eig­nen sich für Hebe­vor­gän­ge in gera­der, in schrä­ger und in 90°-Zugrichtung. Dar­über hin­aus aber auch für jeg­li­che Dreh­be­we­gun­gen unter Last. Die zen­trier­ten Anschlag­punk­te set­zen sich aus einem Dop­pel­ge­lenk und einem Schä­kel zusam­men. Mit die­sem Auf­bau garan­tiert der Her­stel­ler immer eine idea­le Aus­rich­tung in Zug­rich­tung. So kann der Anwen­der Bau­tei­le auch unter Last um 360° dre­hen und außer­dem um 180° schwen­ken. So ist jeder Hebe­vor­gang sicher, und es besteht kei­ne Gefahr, dass sich die Hebe­mit­tel selbst­stän­dig aus der Last herausdrehen.

Das Hebetechnik-Sortiment der Marke Codipro bei Nonnenmann bietet eine breite Vielfalt an Komponenten für unterschiedlichste Einsatzfälle und Lasten. - Bild: Nonnenmann
Das Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment der Mar­ke Codi­pro bei Non­nen­mann bie­tet eine brei­te Viel­falt an Kom­po­nen­ten für unter­schied­lichs­te Ein­satz­fäl­le und Las­ten. – Bild: Nonnenmann

Klas­si­sche fes­te Ring­schrau­ben nach DIN580 aus dem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment sind hin­ge­gen nur für gera­de Zug­rich­tun­gen zuge­las­sen. Hebe­vor­gän­ge mit 90°-Zug sind damit strikt unter­sagt. Zudem sind die­se Hebe­mit­tel starr und rich­ten sich beim Heben nicht in die Last­rich­tung aus. Damit kann es pas­sie­ren, dass sich die Ring­schrau­ben selbst­stän­dig Lösen und herausdrehen.

Alle gän­gi­gen Grö­ßen sind verfügbar

Der Anwen­der kann die siche­ren Hebe­tech­nik­pro­duk­te aus dem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment bei Non­nen­mann in allen gän­gi­gen Gewin­de­grö­ßen von M5 bis M150 (Zoll­ge­win­de: UNC ¼“ bis UNC 4“) bestel­len. Damit kann er je nach Gewin­de­grö­ße, Last­he­be­fall und Sicher­heits­fak­tor als Höchst­be­las­tung pro Ele­ment Gewich­te von bis zu 125 t heben. Weil die Hebe­mit­tel mit einem Sicher­heits­fak­tor von 4 und 5 aus­ge­legt sind, kön­nen sie welt­weit ein­ge­setzt wer­den. Ein wei­te­rer Vor­teil ist ihre gro­ße Schä­kel­öff­nung. So ist es für den Anwen­der deut­lich ein­fa­cher, den Kran­ha­ken einzuhängen.

Nor­ma­li­en­spe­zia­list Non­nen­mann bie­tet in sei­nem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment vie­le Model­le auch kom­plett aus Edel­stahl an. Die gewähr­leis­ten eine opti­ma­le Kor­ro­si­ons­be­stän­dig­keit. Dar­über hin­aus erfül­len die Hebe­tech­nik-Pro­duk­te aus Edel­stahl auch die hohen Anfor­de­run­gen für den Ein­satz in der Medi­zin­tech­nik. – Bild: Nonnenmann


Gro­ßen Wert legt Non­nen­mann auf die Lang­le­big­keit und zudem auf ein gerin­ges Kor­ro­si­ons­ri­si­ko der Pro­duk­te in sei­nem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment. Dafür ist der Flasch und außer­dem der Sockel stan­dard­ge­mäß mit einer Zin­klam­mel­be­schich­tung aus­ge­führt. Das ermög­licht zudem, dass der Anwen­der die Pro­duk­te im Tem­pe­ra­tur­be­reich von ‑20 bis +200 °C ein­set­zen kann. Dar­über hin­aus bie­tet der Nor­ma­li­en­spe­zia­list vie­le Model­le auch kom­plett aus Edel­stahl an. Die gewähr­leis­ten eine opti­ma­le Kor­ro­si­ons­be­stän­dig­keit. Damit las­sen sich die­se Pro­duk­te zudem auch in feuch­ten, mari­ti­men oder che­misch aggres­si­ven Umge­bun­gen nut­zen. Die Edel­stahl­pro­duk­te sind umfas­send geschützt und zudem mit einer lan­gen Lebens­dau­er ein­setz­bar. Dar­über hin­aus erfül­len die Hebe­tech­nik-Pro­duk­te aus Edel­stahl die hohen Anfor­de­run­gen für den Ein­satz in der Medi­zin­tech­nik. Sie fin­den somit zudem auch dort brei­te Verwendung.

Brei­tes Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment für unter­schied­lichs­te Anwendungen 

Non­nen­mann hat mit dem Hebe­tech­nik-Sor­ti­ment eine brei­te Pro­dukt­pa­let­te für unter­schied­lichs­te Anwen­dun­gen im Pro­gramm. Zusätz­lich zu den klas­si­schen Anschlag­punk­ten mit Außen­ge­win­de führt Non­nen­mann die Pro­duk­te zudem auch als Vari­an­te mit Innen­ge­win­de. Dar­über hin­aus gibt es vie­le Model­le der Wir­bel­ring­schrau­ben optio­nal mit zusätz­li­cher Zen­trie­rung. Die sorgt bei Hebun­gen im 90° Win­kel außer­dem für wei­te­re Sicher­heit auf­grund der Ver­stär­kung der Auf­la­ge­flä­che. Des Wei­te­ren sind neben den am häu­figs­ten ein­ge­setz­ten Dop­pel­wir­bel­ring­schrau­ben auch Drei­fach­wir­bel­ring­schrau­ben, Dop­pel­wir­bel­ha­ken, ein­fa­che Wir­bel­ring­schrau­ben und Anschlag­punk­te zum Anschwei­ßen im Pro­gramm. Alle Model­le kön­nen auf Wunsch auch in Son­der­far­ben lackiert und außer­dem mit ver­schie­de­nen Ober­flä­chen­be­hand­lun­gen gelie­fert wer­den. Zur ein­fa­chen Rück­ver­folg­bar­keit gibt es sie außer­dem mit einem RFID-Chip. Anwen­der­spe­zi­fi­sche Lösun­gen und Spe­zi­al­an­fer­ti­gun­gen wie Son­der­län­gen und Son­der­ge­win­de sind zudem auf Anfra­ge möglich.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar