Knarr: Schnel­les und ein­fa­ches Ablän­gen von Schneids­tem­peln und Auswerfern

Knarr: Schnel­les und ein­fa­ches Ablän­gen von Schneids­tem­peln und Auswerfern

Läs­ti­ge all­täg­li­che Arbeit: Oft müs­sen Aus­wer­fer­stif­te, Stem­pel oder ähn­li­che Tei­le in einem fina­len Schritt pas­send abge­längt wer­den. Das prä­zi­se und effi­zi­ent zu erle­di­gen ist zeit­auf­wän­dig und mit viel Mess­auf­wand ver­bun­den. Um die Arbeit hier pro­zess­si­cher und zeit­spa­rend zu gestal­ten, hat Nor­ma­li­en­spe­zia­list Knarr aus Helm­brechts die Trenn- und Abläng­ma­schi­ne Duo­schliff 3000 H in sei­nem Pro­gramm – seit kur­zem auch mit Hei­den­hain-Steue­rung. Die­se Maschi­ne soll unter ande­rem bei der Fer­tig­be­ar­bei­tung von zylin­dri­schen und abge­setz­ten Aus­wer­fer­stif­ten, bei Flach­aus­wer­fern, bei Pro­fil- und Schneids­tem­peln und außer­dem bei Aus­wer­fer­hül­sen schnell und prä­zi­se Ergeb­nis­se liefern.

Trenn- und Ablängmaschine Duoschliff 3000 H
Mit der Trenn- und Abläng­ma­schi­ne Duo­schliff 3000 H mit Hei­den­hain-ND-280-Steue­rung will Knarr die Fer­tig­be­ar­bei­tung von Aus­wer­fern beson­ders ein­fach gestal­ten. Bild: Knarr

Dabei erle­digt die Maschi­ne alle not­wen­di­gen Vor­gän­ge in einem Arbeits­gang – erst wird prä­zi­se an der gewünsch­ten Stel­le abge­trennt, dann geschlif­fen. Dabei garan­tiert die Duo­schliff 3000 H eine hohe Win­kel- und Län­gen­ge­nau­ig­keit. Auch die Abnut­zung der Schleif­schei­be stellt den Bedie­ner nicht mehr vor gro­ße Herausforderungen: 

Die Abnut­zung der Schleif­schei­be lässt sich leicht kompensieren

Die Abnut­zung der Schleif­schei­be lässt sich mit­tels Ver­schie­ben der Schleif­spin­del kom­pen­sie­ren. Zudem lässt sich der Dia­mant zum Abrich­ten der Schleif­schei­be sehr schnell, ein­fach und genau ein­stel­len. Ins­ge­samt sehen die Ver­ant­wort­li­chen beim Nor­ma­li­en­spe­zia­lis­ten Knarr ein Poten­zi­al von gut 60 Pro­zent Zeit­er­spar­nis im Ein­satz die­ser Maschine.

Im Fokus
Ablän­gen – aber rich­tig
Aus­wer­fer, Schneids­tem­pel, Aus­wer­fer­hül­sen und ähn­li­che Tei­le abzu­län­gen – dazu gibt es ein wei­tes Spek­trum höchst unter­schied­li­cher Metho­den. Der Phan­ta­sie schei­nen da kaum Gren­zen gesetzt. Und dem Auf­wand auch nicht. Hier bie­tet Knarr mit der hand­li­chen Maschi­ne eine kos­ten­güns­ti­ge Mög­lich­keit, die Arbeit gut, schnell und prä­zi­se zu ver­rich­ten – die Maschi­ne macht zuver­läs­sig genau das, was sie soll. Und sie spart Zeit. Zeit, die sich – wie vie­le Aus­wer­fer haben Ihre Werk­zeu­ge im Durch­schnitt? – sehr schnell auf­sum­mie­ren kann. Der klei­ne Hel­fer ist eine Über­le­gung wert. 

Eine Hei­den­hain-Steue­rung ND 280 sorgt für eine ein­fa­che Bedie­nung. Prak­ti­sche Ein­stell- und Able­se­mög­lich­kei­ten. So las­sen sich die Zah­len­wer­te schnell und ein­fach per Tas­ta­tur ein­ge­ben. Bereits inte­griert ist die Dia­gno­se des Zäh­lers und des Mess­sys­tems. Die Achs­feh­ler­kom­pen­sa­ti­on kann line­ar oder abschnitts­wei­se erfol­gen. Der Anwen­der kann die Daten sowohl via RS-232- als auch über USB-Schnitt­stel­le über­tra­gen. Des wei­te­ren bie­tet die Duo­schliff 3000 H die Mög­lich­keit, mit einer abstand­sco­dier­ten Refe­renz­mar­ke zu arbei­ten. Außer­dem kön­nen zwei Bezugs­punk­te gesetzt wer­den, da sich zwei ver­schie­de­ne Start­punk­te spei­chern lassen.

Zum Ablän­gen mit wenig Auf­wand auf Nass­schliff umrüstbar

Optio­nal gibt es für die Duo­schliff 3000 H einen Unter­schrank mit inte­grier­te Nass­schliff­ein­rich­tung zur Mate­ri­al­küh­lung. So lässt sich pro­duk­ti­ver und pro­zess­sta­bi­ler arbei­ten. Der Unter­schrank hat sich in der Pra­xis gera­de beim Ablän­gen von grö­ße­ren Durch­mes­sern als wert­vol­le Ergän­zung der Trenn- und Abläng­ma­schi­ne Duo­schliff 3000 H erwie­sen. Die sta­bi­le Unter­bau­kon­struk­ti­on ist zudem eine siche­re Basis und bie­tet groß­zü­gig Stau­raum für Kühl­mit­tel und Zube­hör. Außer­dem ist er ergo­no­misch gestal­tet – die Maschi­ne ist so auf einer anwen­der­freund­li­chen Arbeits­hö­he positioniert.

Unterschrank der Duoschliff 3000H
Im Unter­schrank der Duo­schliff 300 H fin­det die kom­plet­te Nass­schliff­ein­rich­tung Platz. – Bild: Knarr

Eine wei­te­re Opti­on ver­setzt die Duo­schliff 3000 H auch in die Lage, Hart­me­tall abzu­län­gen, zu tren­nen und zu schlei­fen. Eine Opti­on für die Bear­bei­tung von kur­zen Stif­ten und Stem­peln, die außer­dem eine Zusatz­spann­vor­rich­tung für zylin­dri­sche Stif­te im Durch­mes­ser­be­reich zwi­schen 1 und 3 mm umfasst, macht die Maschi­ne auch für die Bear­bei­tung die­ses Tei­le­spek­trums fit.


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar