Trumpf: Toch­ter­un­ter­neh­men SPI Lasers wird umfirmiert

Trumpf: Toch­ter­un­ter­neh­men SPI Lasers wird umfirmiert

Der Dit­zin­ger Hoch­tech­no­lo­gie­spe­zia­list Trumpf schließt die Umfir­mie­rung und Ein­glie­de­rung sei­ner hun­dert­pro­zen­ti­gen Toch­ter­ge­sell­schaft SPI Lasers in die Trumpf-Grup­pe und unter die Trumpf-Mar­ke ab. Die Gesell­schaft SPI Lasers UK Ltd. mit Sitz in Sout­hamp­ton (UK) fir­miert künf­tig unter dem Namen Trumpf Laser UK Ltd. Die Gesell­schaf­ten SPI USA und SPI Korea haben sich mit den loka­len Gesell­schaf­ten Trumpf USA bezie­hungs­wei­se Trumpf Korea ver­schmol­zen. Bereits im Früh­jahr die­ses Jah­res hat­te Trumpf die SPI-Nie­der­las­sung in Chi­na mit Trumpf Chi­na ver­schmol­zen. Und schon seit Som­mer sind Pro­duk­te des eins­ti­gen SPI-Laser-Port­fo­li­os über Trumpfs welt­wei­te Ver­triebs­ka­nä­le zu beziehen.

Trumpf schließt die Umfirmierung und Eingliederung seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft SPI Lasers in die Trumpf-Gruppe und unter die Trumpf-Marke ab: SPI Lasers UK Ltd. mit Sitz in Southampton (UK) firmiert künftig unter dem Namen Trumpf Laser UK Ltd. - Bild: Trumpf
Trumpf schließt die Umfir­mie­rung und Ein­glie­de­rung sei­ner hun­dert­pro­zen­ti­gen Toch­ter­ge­sell­schaft SPI Lasers in die Trumpf-Grup­pe und unter die Trumpf-Mar­ke ab: SPI Lasers UK Ltd. mit Sitz in Sout­hamp­ton (UK) fir­miert künf­tig unter dem Namen Trumpf Laser UK Ltd. – Bild: Trumpf

Mit der Umfir­mie­rung und Ver­schmel­zung arbei­ten die bis­he­ri­gen Mit­ar­bei­ter von SPI Lasers nun noch enger mit der eben­falls hun­dert­pro­zen­ti­gen Toch­ter­ge­sell­schaft Trumpf Laser- und Sys­tem­tech­nik zusam­men. In die­sen bei­den Unter­neh­men bün­delt Trumpf nun welt­weit sei­ne Kom­pe­tenz und Exper­ti­se in der Laser­tech­nik. So sol­len zudem indus­tri­el­le Anwen­dun­gen sowohl im Bereich der Schei­ben­la­ser- als auch der Faser­la­ser­tech­no­lo­gie Syn­er­gien noch bes­ser unter­stützt wer­den kön­nen. Außer­dem soll sich damit auch der Ser­vice für die Anwen­der verbessern.

Im Fokus
Modu­lauf­bau­as­sis­tent
Das bis­he­ri­ge Unte­neh­men SPI Lasers UK Ltd. ist bereits seit dem Jahr 2008 eine hun­dert­pro­zen­ti­ge Toch­ter­ge­sell­schaft der Trumpf-Grup­pe. Die Mit­ar­bei­ter des Unter­neh­mens konn­ten sich inner­halb des Trumpf-Unter­neh­mens­ver­bunds sehr schnell als Exper­ten in der Ent­wick­lung und Fer­ti­gung von Faser­la­sern eta­blie­ren. Nicht zuletzt des­halb sind in die­sem Toch­ter­un­ter­neh­men jetzt Kom­pe­ten­zen für Faser­la­ser inner­halb der Trumpf-Grup­pe gebündelt.

Trumpf möch­te ins­be­son­de­re sei­nen indus­tri­el­len Anwen­dern stets die opti­ma­le Strahl­quel­le pas­send zur jeweils gefor­der­ten Appli­ka­ti­on anbie­ten. Zudem will der Her­stel­ler dazu den best­mög­li­chen Ser­vice bie­ten. Des­halb hat das Unter­neh­men nun auch den bereich der Faser­la­ser in sei­ne glo­ba­len Ver­triebs- und Ser­vice­ka­nä­le integriert. 


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar