VDWF-Spät­schicht: Aus Schwa­ben und Altbaiern

VDWF-Spät­schicht: Aus Schwa­ben und Altbaiern

Wer schon ein­mal bei einer „Spät­schicht“ des Ver­bands Deut­scher Werk­zeug- und For­men­bau­er (VDWF) dabei war, der weiß um die Fas­zi­na­ti­on die­ses For­mats. Hät­te uns vor Coro­na ein­mal jemand gesagt, dass da am Abend rund 80 Geschäfts­füh­rer aus Werk­zeug- und For­men­bau­un­ter­neh­men an den Bild­schir­men sit­zen, um gemein­sam regio­na­le Schman­kerln, Bier und Wein zu ver­kos­ten und gemein­sam bei nicht bier­ernst gehal­te­ner Wis­sens­ver­mitt­lung aus Bran­che und Kul­tur eine Mords­gau­di zu haben – wir hät­ten ihn für ver­rückt erklärt. Das funk­tio­niert doch nicht in die­ser kon­ser­va­ti­ven Bran­che – niemals …

… von wegen! Die Werk­zeug- Modell- und For­men­bau­er haben es offen­bar faust­dick hin­ter den Ohren. Und sie haben sich dank des VDWF und unter Anstif­tung sei­tens des „Ver­bands­kom­mu­ni­ka­tors des Jah­res“, Ralf Dürrwäch­ter, sehr schnell die vir­tu­el­le Welt erobert. Und so kommt die Bran­che nun in unre­gel­mä­ßi­gen Abstän­den vir­tu­ell zusam­men und fei­ert eine Spät­schicht – dies­mal aus dem alt­bai­risch-schwä­bi­schen Raum.

Spät­schicht aus dem Augs­bur­ger Raum

Als Spon­so­ren sind dies­mal mit dabei: der Augs­bur­ger Robo­ter- und Auto­ma­ti­sie­rungs­spe­zia­list KUKA, der Min­del­hei­mer Her­stel­ler von Bear­bei­tungs­zen­tren Grob Wer­ke, der Aichacher Werk­zeug- und For­men­bau­er Decker­form, der auch Euro­päi­scher Anbie­ter vor voll­elek­tri­sche Toyo-Spritz­gieß­ma­schi­nen ist, dem Werk­zeug­spann­tech­nik­spe­zia­lis­ten Hai­mer aus Igen­hau­sen sowie dem Augs­bur­ger Redak­ti­ons- und Medi­en­un­ter­neh­men Perg­ler Media.

Im Fokus
Ver­band Deut­scher Werk­zeug- und For­men­bau­er e.V.
Die För­de­rung und Stär­kung des deut­schen Werk­zeug- und For­men­baus ist das Hau­pan­lie­gen, das der VDWF ver­folgt. Ins­be­son­de­re klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men sind im Ver­band orga­ni­siert. Der Ver­band küm­mert sich um The­men wie Nach­wuchs­för­de­rung, die Aus- und Wei­ter­bil­dung, das Mar­ke­ting, gemein­sa­me Mes­se­auf­trit­te, Bera­tung bei Manage­ment und Unter­neh­mens­füh­rung sowie Auf­ga­ben im Bereich DIN-Normaus­schuss, CE-Kon­for­mi­tät, Sach­ver­stän­di­gen­we­sen und vie­lem mehr. Um der Bran­che mehr Sicht­bar­keit in der Öffent­lich­keit zu ver­lei­hen, küm­mern sich die Ver­ant­wort­li­chen auch um die über­ge­ord­ne­te Pres­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit sowie eine aus­ge­wo­ge­ne Lob­by­ar­beit für die Bran­che. Dar­über hin­aus hat der Ver­band inzwi­schen auch gute Kon­tak­te zur Poli­tik. In die­sem Jahr ist noch die Spät­schicht „Weih­nachts­fei­er im Erz­ge­bir­ge“ geplant – sie fin­det am 9. Dezem­ber statt.

Das For­mat der „Spät­schicht“ ist aus der Her­aus­for­de­rung ent­stan­den, der Bran­che ein unge­zwun­ge­nes, gesel­li­ges Mit­ein­an­der auch in Zei­ten der Coro­na-Pan­de­mie zu ermög­li­chen und ganz neben­bei auch Fach­in­for­ma­ti­on für die Unter­neh­men zu trans­por­tie­ren. Sie sind doch alle dabei? Die Spät­schicht unter dem Mot­to „Pup­pen­kis­te Mietz Wiesn“ fin­det am 18. Movem­ber statt, die Teil­neh­mer tref­fen sich um 19:30 am Bildschirm. 

Zupackendes Team vor der altbairisch-schwäbischen Spätschicht: Mit dabei sind die Unternehmen Deckerform, Haimer, KUKA, Grob und pergler Media. 60 Care-Pakete gehen an die Teilnehmer. - Bild: Pergler Media
Zupa­cken­des Team vor der alt­bai­risch-schwä­bi­schen Spät­schicht: Mit dabei sind die Unter­neh­men Decker­form, Hai­mer, KUKA, Grob und perg­ler Media. 60 Care-Pake­te gehen an die Teil­neh­mer. – Bild: Perg­ler Media

Über­tra­gen wird per Zoom. Wer jetzt noch nicht ange­mel­det ist, kann das hier umge­hend nach­ho­len. Die ers­ten 60 Teil­neh­mer bekom­men wie gewohnt ein Care-Paket über­sandt. Bit­te für das Paket im Bemer­kungs­feld der Anmel­dung die ent­spre­chen­de Ver­sand­adres­se ange­ben. Das Ange­bot gilt, solan­ge der Vor­rat reicht. Alle übri­gen wer­den gebe­ten, als „Selbst­ver­sor­ger“ für Speis‘ und Trank zu sorgen.

Wir freu­en uns auf Sie/auf Euch!


Gefällt der Bei­trag? Bit­te teilen:

Schreibe einen Kommentar